München : Waren es drei ISIS-Kämpfer die untergetaucht sind ?

Terroralarm in MünchenGlauben sie niemals der deutschen Presse, den deutschen Politikern und auch
nicht den Polizeisprechern auch nur ein Wort, auch wenn die Polizeisprecher
in den öffentlichen Medien noch so glaubwürdig rüberkommen, so etwas kann
man trainieren.

Fakt ist, der Anschlag von München war ein absolut professionell durchgeführter
Terroranschlag, so wie der in Brüssel und die drei Terroristen sind danach einfach
wieder in Deutschland untergetaucht, um von dort die nächste Aktion zu planen und
auszuführen.

Der Anschlag in München war mit absoluter Sicherheit von ISIS-Kämpfern durchgeführt,
die als Flüchtling nach Deutschland gekommen sind oder direkt als ISIS-Kämpfer,
bezahlt von den Superreichen dieser Erde oder finanziert durch die Machenschaften
der ISIS-Organisation weltweit.

Vermutlich konnte keiner dieser Herrschaften auch nur ein Wort deutsch,
deshalb gleich das demonstrative Interview mit Zeugen, dass sie doch
„Deutsch“ gesprochen hätten, doch auch so etwas kann man sehr gut inszenieren.

Man kann alles sehr gut inszenieren, wenn man nicht will, dass die breite
Öffentlichkeit die Wahrheit erfahren soll, damit sie nicht aufwacht.

Sogar ein Video mit einem angeblichen Terroristen auf einem Dach.

Die Fakten sind jedoch so, dass bei diesem Terroranschlag absolut professionell
vorgegangen wurde und eiskalt. Die Terroristen waren professionell ausgebildet
an der Waffe und benutzen sie auch wie Profis, ohne jegliche Hemmungen.

Die Menschen wurden im Gebäude hochgeschreckt und draußen lauerte
bereits einer dieser drei Männer, der dann die Flüchtenden erschoss.

So wie in Brüssel.

Ein geistig verwirrter junger 18-Jähriger Deutsch-Iraner, der sich
als psychisch labil auf dem Dach darstellte, würde niemals so eiskalt,
berechnend und treffsicher vorgehen.

Man sollte bei diesen Vorgängen den ersten Meldungen immer
mehr glauben, denn die liegen immer näher bei der Wahrheit.

Am Anfang waren es drei Terroristen mit Langfeuerwaffen.
Exakt das gleiche Muster wie bei den Terroranschlägen in Brüssel.

Um den Deutschen nicht zu zeigen, dass sie absolut wehrlos gegen diese Terroristen
sind, weil Deutschland mittlerweile über 20 Millionen Menschen beherbergt, die einem
Ungläubigenschlächter, so wie Mohammed, als Propheten folgen, werden dann verharmlosende
Szenarien kreiert und Hundertschaften der Polizei medienwirksam durch die deutsche
Fernsehlandschaft gescheucht.

Das Ganze soll sich ganz schnell wieder beruhigen.

Deshalb ist der Attentäter dann auch schnell mal „tot“, damit man dann eine harmlosere
Geschichte aus dem Terroranschlag drehen kann.Das war mit dem angeblichen „Italiener“
so, der Geiseln in einem Kino genommen hat, bei dem Attentäter in Würzburg so, dessen
islamistischen Hintergrund man jedoch nicht mehr verschleiern konnte, weil er ein Video
aufgenommen hatte und das ist jetzt auch bei den Anschlägen in München so.

Am Schluss erweisen sich die Terroranschläge immer als von einem verwirrten „Einzeltäter“
ohne jegliches wirkliches Motiv, außer dass er vielleicht eine schlechte Kindheit hatte
oder schon mal in psychiatrischer Behandlung war, wie der Mann auf dem Dach lautstark
versicherte, der höchstwahrscheinlich noch lebt und nur diese Szene für das Beruhigen
der breiten Masse inszeniert hat, um dem Ganzen dann mit dem toten
Deutsch-Iraner noch mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen.

Von Unsicherheit, war bei dem Mann, der eiskalt die flüchtende
Menge anvisierte und auf sie schoss, jedoch nichts zu sehen.

CNN Munich Attack Terror in München „Allahu Akbar“ Rufe am 22.07.2016

Täter hatte 300 Schuss Munition
Kein Bezug zum IS – Amokläufer war in psychiatrischer Behandlung.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : petraraab.blogspot.de

3 Kommentare zu “München : Waren es drei ISIS-Kämpfer die untergetaucht sind ?

  1. Ja sicher, psyschisch krank. Der Standart-Shit für alles. Ich finde das „Vom Dach“ Video mit dem pöbelnden Sachsen eher seltsam..

  2. Iraner sind Schiiten, möglicherweise ein persönlicher Rachefeldzug gegen Sunniten. Türken und Kosovaren sind hauptsächlich Sunniten, wobei die türkische Bevölkerung auch ein schiitischen beeinflusste Glaubensrichtung der Aleviten hat, die allerdings politisch unauffällig sind und zumeist den Laizismus stark unterstützen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s