Die alte BRD sagt Servus

20141105_Maiziere_Islam_Dschihadisten_unsere_Soehne_und_ToechterDschihad und RAF – servus BRD

Der Wohlstand Terror ist bei den Menschen angekommen, so geisterte es 2007 durch die
Medien. Mit dem Wohlstand hat es nicht so geklappt, aber zumindest mit dem Terror.
Das muss man Angela Merkel zugute halten. Seit einer Woche ist unser Land nicht mehr
das, was es mal war.

Würzburg — München — Reutlingen — das Kuhkaff Ansbach.

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass wir in Deutschland unter Terror zu leiden haben.
Viele kennen noch die damalige RAF, die Rote Armee Fraktion. Sie entstand in den frühen
70ern, fast direkt nach den Attentaten auf jüdische Sportler bei den Olympischen Spielen
1972. Eine Gruppe von politischen Extremisten radikalisierte sich und hielt die Republik
fast 30 Jahrelang mit Terror in Atem. Doch es gibt entscheidende Unterschiede zum Terror
von heute.

Die Ziele der damaligen RAF

Ziel der RAF war es, durch Angriffe auf sogenannte harte Ziele, die Aufmerksamkeit auf
sich zu lenken. Zuerst wurde das Springer-Haus in Berlin mit einer Bombe attackiert.
Danach radikalisierten sich einzelne Mitglieder und es kam zu Angriffen auf lebende
Menschen. Das ist nicht zu entschuldigen. Jedoch verübte die RAF keine oder wenige
Anschläge auf unschuldige und unbeteiligte Passanten. Wenn sie das getan hätten, wäre
ihre Unterstützerszene weggebrochen.

Die Ziele waren US-Kasernen, Wirtschaftsgrößen wie Alfred von Herrhausen oder
Hans-Martin Schleyer. Nochmals: Auch das war abscheulich. Aber was alleine in
den letzten zwei Wochen passiert ist, müsste jeden klar denkenden Menschen
aufwecken. Es gibt einen gewaltigen Unterschied zum Terror der 70er und 80er.
Die Terroristen wollten am Leben bleiben.

Beginnender Bürgerkrieg

Im Unterschied zu damals haben wir es nicht mit einer strukturierten Organisation zu
tun, sondern mit vielen, allein agierenden, Durchgeknallten. Es ist ihnen egal, ob sie
bei ihrer Tat sterben. Denn Allah belohnt sie angeblich für ihren Terror.

Auch Trittbrettfahrer fallen unter diese Kategorie, weil sie aktiv zwar nichts mit
Religion zu tun haben, aber einmal im Rampenlicht stehen wollen. Das ist nicht zu
kontrollieren. Nicht mit tausenden Polizisten, mit Video- und Internetüberwachung
oder Zensur lässt sich dieser Terror kontrollieren. Er ist einfach da.

Es ist ein eklatanter Unterschied zu den den Aktionen
der 30 – 40 Hanseln der RAF aus vergangenen Zeiten.

Damals

30 – 40 Leute üben Terror aus, sind aber in gewissen Grenzen berechen-
oder zumindest überwachbar. Auch gibt es die Möglichkeit, V-Leute
einzuschmuggeln. Die einfache Bevölkerung ist in der Regel nicht gefährdet.

Heute

„Einsame Wölfe“, die uns teilweise als depressive Teenies oder handelsübliche
Psychopathen verkauft werden sollen, schlagen plötzlich los. Auf Passanten,
Kinder und Frauen wird keine Rücksicht genommen. Einzelheiten kennt jeder.
Das ist unberechenbar. Ansbach ist mit Sicherheit noch nicht das Ende der
Fahnenstange.

Weil zukünftig immer mit so etwas zu rechnen ist,
lautet der Titel „Die alte BRD sagt Servus“.

Das wars.

Herzlichen Dank übrigens den Verantwortlichen.

Das Land, in dem ein Großteil unserer Bevölkerung aufgewachsen ist, gibt es nicht mehr!

Quelle : Die bunte Republik

Und hier noch ein interessanter Artikel zu dem Thema :

Sind die Amokläufer Mandschurische Agenten ?

 

5 Kommentare zu “Die alte BRD sagt Servus

  1. Hoffentlich sagt die bald Servus, dennn die braucht kein Deutscher, diese GmbH war und ist immer nur eine Melkkuh unserer Feinde gewesen.

    Wir wollen Heim ins Deutsche Reich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s