Das Überfremdungsverbrechen am Deutschen Volk

Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

Würzburg, München, Reutlingen, nun Ansbach… – Binnen weniger Tage zeigt das Überfremdungsverbrechen am Deutschen Volk sein wahres Gesicht!

In allen Fällen waren die Täter VOLKSFREMDE! Im Falle Reutlingen ein syrischer Asylbetrüger. Dieser war, wie es heißt, wegen etlicher Gewaltdelikte polizeibekannt. Wieso wurde er dann nicht schon längst abgeschoben sondern befand sich als polizeibekannter Gewalttäter auch noch unverurteilt auf freiem Fuß? (Ich saß in der BRD wegen völlig gewaltloser dissidenter Meinungsäußerungen DREIDREIVIERTEL JAHRE IM GEFÄNGNIS!) Über den Täter von Ansbach, einen 27jährigen ebenfalls syrischen Asylbetrüger, der mit einem Rucksack voll Sprengstoff möglichst viele Menschen in den Tod reißen wollte, heißt es:

„Der Mann sei vor zwei Jahren nach Deutschland gekommen und habe einen Asylantrag gestellt. Der Antrag wurde vor einem Jahr abgelehnt, der Flüchtling sei seitdem geduldet gewesen.“

Wieso schiebt die antideutsche Politik der mörderischen Totalüberfremdung abgelehnte Asylbetrüger nicht konsequent und umgehend ab, sondern läßt sie einfach bleiben und hier ihre Kriminalität ausleben…

Ursprünglichen Post anzeigen 644 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu “Das Überfremdungsverbrechen am Deutschen Volk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s