München-Attentat: Wir ba­s‍teln uns einen »Rechtsextremi­s‍ten«

Udo Ulfkotte Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat eine sensationelle Enthüllung verbreitet. Der iranischstämmige München-Attentäter verehrte Adolf Hitler und sah sich als »Arier«, muss also ein »…

Quelle: München-Attentat: Wir basteln uns einen »Rechtsextremisten«

3 Kommentare zu “München-Attentat: Wir ba­s‍teln uns einen »Rechtsextremi­s‍ten«

  1. ………….. wenn der Täter rechtsradikal gewesen sein soll, dann hatte er keine preussisch chtistliche Gesinnung, dann war er kein „rechter“ Mensch im Sinne von Anstand, Moral, Bescheidenheit, Ehrlichkeit, Tugendhaftigkeit usw.

    Denn die Wahrheit ist doch: ein rechter Mensch, der dazu noch das Herz auf dem rechten Fleck hat, ist ein Mensch mit Anstand und Moral.

    Ein linker Mensch, hat eine hinterhältige Gesinnung, ist gemein und tückisch.
    So habe ich das noch in der häuslichen Kinderstube gelehrt bekommen.

    Was widert mich diese verkorkste Doppelmoral, die Feigheit meiner Mitmenschen sowie das Nachplappern von allem was sie lesen und hören an!!!

    Und wenn man den „Gören“ hinter der Fleischtheke sagt, lassen Sie die Handschuhe ruhig aus, ich brauche diesen Quatsch nicht und was wollt ich demnächst machen? Mundschutz vorbinden? Dann bekomme ich patzig zur Antwort: „aber ich (Göre) brauche die Handschuhe um meine Hände vor dem Fleisch zu schützen.
    HERR, bitte gib diesen Menschenkindern Verstand und Einsicht.

  2. ….oh werte Preussin, das hört sich aber doch sehr national an! 😳😳😳
    Das würden unsere Ableger/Kinder nicht verstehen. Wir, und da zähle ich mich auch dazu, haben das verbockt. Nur mit viel Liebe, wo auch Schmerz zugehört und Aufmerksamkeit in der Familie ist eine Generation zu erschaffen, die die Grundwerte von Moral, Ehre, Ethik, Rechtsverständnis wieder leben und erleben kann/könnte. Doch dazu müssten wir den undeutschen Müll aus unseren Köpfen und Medien verbannen und den uns folgenden Generationen es vorleben….. (Egal welcher Konfession)….

    Ich bringe es eigentlich immer so auf den Punkt: Ich erkenne mein Deutschland, was ich über alles auf der Welt liebe, erst dann wieder, wenn unsere Dreikäsehoch mit Freude in die Schule gehen, zu Unterrichtsbeginn aufstehen, Guten Morgen Herr Lehrer sagen, ein Lied gemeinsam singen und das gebotene Wissen mit dem Wunsch nach mehr, in sich aufsaugen……
    Dann haben wir zarte Pflänzchen, die gehütet und beschützt werden müssen……. ( mit den Worten aus dem Kaufman-Plan zu zitieren) die keinen Moment ausser Acht gelassen werden dürfen, wie ein englischer Rasen. Denn nur der kleinste Moment der Unachtsamkeit wird das Böse wieder hervorbrechen lassen, das Böse, was es gilt auszutreiben.

  3. ….gut, ob er Addi verehrte oder nicht, sei dahingestellt. Dazu benötigt man etwas mehr Grütze, als nur seinen Geburtstag zu kennen und dieses Wissen kann mit 18 einfach nicht da sein,
    Jedoch die Aussage: er sei Arier… ist nicht so ganz verkehrt, hätte er das Licht der Welt im Iran erblickt. Denn das alte Persien wurde nach der Revolution zu Iran umbenannt, was wiederum in der Landessprache „Land der Arier“ heisst. Das wiederum kommt daher, weil die persische Urbevölkerung, also richtige Perser!!! blond, hellhäutig und blauäugig sind. Eben jene Erscheinung verkörpern, die man gerne den Nordmännern nachsagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s