Flüchtlingskrise kostet 20 Milliarden Euro jährlich

inge09

maulkorb-fuer-wagenknecht„Sahra, es reicht!“, nöhlen Schwerst-Indoktrinierte in der Linkspartei. „Wir sind der festen Überzeugung, dass eine Linke, die rechts blinkt, nicht mehr auf dem richtigen Kurs ist.“ Der nächste flennt: „Ich will nicht, dass wir zu einer linken AfD werden.“ Jetzt mischt sich auch noch SED-Godfather Gysi ein: „Vielleicht sollte sie sich jetzt eine Weile zur Flüchtlingsfrage einfach mal nicht äußern.“ Man ist geneigt, sich zu wünschen, die gesamte Linkspartei möge sich eine unendlich lange Weile zu jeglicher Frage einfach mal nicht äußern. Auf der anderen Seite ist das linke Dressurstück natürlich hochinteressant.

Ursprünglichen Post anzeigen 586 weitere Wörter

Advertisements

5 Kommentare zu “Flüchtlingskrise kostet 20 Milliarden Euro jährlich

  1. Ich habe vor mehr als einem Jahr auf einer anderen plattform schon mal gesagt: Wagenknecht+Sarazin könnten Deutschland eventuell noch retten….
    Die ersten schritte wurden getan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s