Oberstes Gericht hat entschieden: Ärzte müssen vage Patientenverfügungen ignorieren

Gegen den Strom

Freigeschaltet am 10.08.2016 um 08:05 durch Thorsten Schmitt
Bild: Martin Büdenbender / pixelio.de
Bild: Martin Büdenbender / pixelio.de
„Ich möchte keine lebensverlängernden Maßnahmen“ – mit dieser Formulierung in einer Patientenverfügung erreicht ihr Verfasser gar nichts. Denn sie ist zu vage und damit medizinisch ungenau. Das zeigt die ärztliche Praxis seit Jahren – und das haben nun auch die Richter des Bundesgerichtshofs (BGH) geurteilt.* Millionen Verfügungen sind damit unwirksamDie Richter raten, konkrete Situationen und ärztliche Maßnahmen in der Patientenverfügung zu benennen.

Auch eine repräsentative Untersuchung** des Sozialforschungsinstituts Mentefactum im Auftrag des Online-Dienstleisters DIPAT ergab: Drei Viertel aller Patientenverfügungen sind unwirksam. „Die meisten Menschen, die mit einer Verfügung vorsorgen wollen, verlassen sich leider auf wirkungslose Vorlagen, beispielsweise von Ämtern oder Notaren, so der Notfallmediziner und DIPAT-Geschäftsführer Dr. Paul Brandenburg. „Diese Anbieter genießen zwar Vertrauen, sind aber nicht kompetent, medizinisch wirksame Dokumente zu liefern.“Das aktuelle Urteil des Bundesgerichtshofs zeige unmissverständlich, dass an einer professionellen, fachlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 246 weitere Wörter

2 Kommentare zu “Oberstes Gericht hat entschieden: Ärzte müssen vage Patientenverfügungen ignorieren

  1. Man verdient an keinem Patient besser als an einem im Koma liegenden der keine eigenen Entscheidungen mehr treffen kann. Den kann man so lange „am Leben“ halten so lange man teuerste Medikamente und Behandlungen benutzen will, von denen natürlich die Ärzte einen fetten % kriegen.

  2. Vor allem geht es darum an die Organe zu kommen! Dafür muss man zunächst an lebensverlängernde Geräte angeschlossen werden, um dann später durch grausame Organentnahme vom Leid erlöst zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s