Lions Club in Humanitärschlepperei engagiert?

Bayern ist FREI

Focus Online hat heute ein interessantes Bild veröffentlicht:

LionsClub-Rucksack

Es wirft die Frage auf: Wie kommt ein ein Rucksack so eines exklusiven Klubs in den Migrationsstrom hinein?

Lions Club ist als Wohltätigkeitsverband ähnlich organisiert wie der Rotary-Club.

Der Verein lehnt sich auch eng an die Vereinten Nationen (UN) an, deren diverse Agenden im Bereich „Menschenrechte“, „Antirassismus“ und Flüchtlingswesen stets auf eine weite Auslegung des Nichtzurückweisungsprinzips und eine massive Aufnahme von Migranten aus der Südhemisphäre in Europa hingewirkt haben.

Lions Club unterstützt auch tatsächlich die Propaganda von der notwendigen Umsiedlung südlicher Bedrängter nach Europa und engagiert sich etwa zwischen Türkei und Griechenland humanitär.  Der Übergang zum humanitären Schlepperwesen ist fließend. Vernetzung mit dem Soros-Archipel ist selbstverständlich.

  • Im September 2015 schreibt LCIF:

    The Lions of Sweden and Turkey are already hard at work providing relief materials to refugees near the Greece/Turkey border. Nearly 2,000 refugees have received diapers, hygiene supplies, food and…

Ursprünglichen Post anzeigen 273 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu “Lions Club in Humanitärschlepperei engagiert?

  1. Pingback: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/08/13/lions-club-in-humanitaerschlepperei-engagiert/ | behindertvertriebentessarzblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s