Aleppiner Bezirk 1070 wieder unter Kontrolle der syrischen Armee

Am gestrigen Dienstag ist der der syrischen Armee und ihren Partnern gelungen, in und um Aleppo zahlreiche Terroristen nebest ihrer Ausrüstung und Depots zu eliminieren sowie den kurzzeitig von Terroristen unter Führung von Al Kaida okkupierten Bezirk 1070 im Südwesten von Aleppo wieder – fastvollständig unter die Kontrolle der syrischen Armee zu bringen.

Von besonderer Signifikanz war dabei am Dienstag der Einsatz strategischer Bomber der russischen Luftwaffe, die vom Iran aus gestartet waren, den Überflug über Ostsyrien mit den dort operierenden US-Streitkräften koordiniert haben und Basen und Depots von ISIS- und Al-Kaida-Terroristen nahe Aleppo, al-Bab, Saraqeb und Deir Ezzor zerstört haben.

 

 

Bemerkenswert ist dabei zunächst einmal die Zielwauswahl, besonders Al Bab. In und um Aleppo kämpft die syrische Armee unterstützt von Russland und Iran gegen Al Kaida, Saraqeb in der Provinz Idlib dient den ISIS und Al Kaida nahestehenden Terroristen von Jund Al Aqsa als Logistikzentrum für den Terror gegen Aleppo, in Deir Ezzor kämpft die syrische Armee gegen ISIS und Al Bab östlich von Aleppo ist gerade das Ziel eines neuen Feldzuges der von den USA unterstützten kurdischen Kräfte der YPG und ihrer Partner gegen ISIS.

 

Weiterhin ist bemerkenswert daran, dass die strategischen russischen Bomber vom Iran aus gestartet sind, denn seit der iranischen Revolution 1979 sind noch nie ausländische Flugzeuge vom Iran zu Kampfmissionen aus gestartet. Dass Iran das nun Russland gestattet hat, zeugt einerseits von der enger werdenden militärischen Kooperation zwischen Russland und Iran, und andererseits vom unbedingten Willen des Iran, ISIS, Al Kaida und andere Takfiris in Syrien zu besiegen. Außerdem wirkt die Präsenz von russischen Bombern im Iran natürlich abschreckend auf potentielle Aggressoren gegen den Iran, etwa Israel, Saudi Arabien und die USA. Für potentielle Aggressoren gegen den Iran bedeutet die Präsenz russischer Bomber im Iran natürlich implizit, dass sie es bei einem Angriff auf den Iran möglicherweise auch mit der Nuklearmacht Russland zu tun bekommen könnten, und sie sich damit mehr Schwierigkeiten einhandeln als beabsichtigt.

 

Des weiteren dient der Einsatz vom Iran aus startender strategischer Bomber Russland dazu, Terroristen in Syrien und Aleppo effektiver zu bekämpfen. Die strategischen Bomber können aufgrund des Startorts Iran größere Bombenlasten tragen und besser befestigte Bunker und Depots von Terroristen eliminieren, als es von Syrien oder Russland aus startende Flugzeuge können, und gleichzeitig werden von Osten kommende Flugzeuge vom Beobachtungssystem der Terroristen in und um Aleppo schlecht erfasst, so dass der Überraschungseffekt für die Terroristen größer ist und ihre Verluste höher sind.

 

Und schließlich dient der Einsatz der strategischen Bomber natürlich dazu, den staatlichen Unterstützern der Terroristen in Syrien klarzumachen, dass sie keine Chance auf den Sieg in der Schlacht um Aleppo und im Krieg um Syrien haben. Mit dem Einsatz der selbstverständlich auch nuklear bestückbaren Bomber sendet Russland ein Signal der Stärke. Russland macht damit Staatssponsoren des Terrors klar, dass auch eine weitere Eskalation des Krieges gegen Syrien, etwa durch den Einsatz regulärer Streitkräfte, sie nicht zum Sieg im Krieg gegen Syrien führen wird. Verstärkt wurde Russlands Botschaft der Stärke noch dadurch, dass Irak Russland am Dienstag demonstrativ Überflugsrechte für Kalibr-Raketen gewährt hat, und obendrein China am Dienstag ebenso demonstrativ erklärt hat, Syrien mit Hilfe und Militärtraining unterstützen zu wollen. Die Botschaft dahinter ist, dass nicht nur die Militärmacht Russland Syrien unterstützt, sondern Russland dabei auch noch starke Partner wie Iran, Irak und China an seiner Seite weiß.

Am späten Dienstag Abend gab es dann Meldungen, denen zufolge auch Daret Ezzat im Weste der provinz Aleppo von russischen Kräften attackiert wurde. Diese Meldungen, die wahlweise vom Einsatz von Kalibr-Raketen oder von Bombern gegen Terroristen in Daret Ezza sprechen, sind allerdings bislang nicht offiziel bestätigt und könnten sich auch noch als Enten herausstellen

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/08/17/aleppiner-bezirk-1070-wieder-unter-kontrolle-der-syrischen-armee/

2 Kommentare zu “Aleppiner Bezirk 1070 wieder unter Kontrolle der syrischen Armee

  1. Pingback: Aleppiner Bezirk 1070 wieder unter Kontrolle der syrischen Armee | volksbetrug.net | website-marketing24dotcom

  2. Pingback: Aleppiner Bezirk 1070 wieder unter Kontrolle der syrischen Armee | volksbetrug.net | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s