„Allahu akbar“: Mann ersticht Touristin und Hund

das Erwachen der Valkyrjar

248.748.362

Ein Mann mit französischem Pass hat in einer Jugendherberge in Australien eine 21-jährige britische Touristin erstochen. Seine Tat begleitete er mit zwei „Allahu akbar“ („Allah ist groß“)-Rufen. Auch nach seiner Festnahme durch die Polizei rief er immer wieder „Allahu kbar“.

Brite kam Frau zu Hilfe – er kämpft jetzt um sein Leben

Bei der tödlichen Attacke wurde auch ein 31-jähriger Brite schwer verletzt, er kämpft um sein Leben. Er wollte laut Augenzeugenbericht der Frau zu Hilfe kommen.

Ein weiterer Mann aus Australien wurde leicht verletzt.

Im Blutrausch auch Hund mit Messer getötet

In seinem Blutrausch tötete der Amokläufer auch einen Hund. Es handelt sich bei ihm um einen 29-jährigen Mann. Ob es sich bei dem Attentat um IS-Terror handelt, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Mehr als 30 Menschen sahen bei der Tat zu

Mehr als 30 Menschen waren in der Jugendherberge dabei…

Ursprünglichen Post anzeigen 27 weitere Wörter

Ein Kommentar zu “„Allahu akbar“: Mann ersticht Touristin und Hund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s