„Spiegel“-Ressortleiter: „AfD-Wähler sind Rassisten!“

7 Kommentare zu “„Spiegel“-Ressortleiter: „AfD-Wähler sind Rassisten!“

  1. Rassist ist doch erst einmal eine sachliche Bezeichnung: Erhalt der eigenen Rasse, der eigenen Kultur, Sprache, Speisen, Denkweise.

    Beispiel:
    „Die Rasse der deutschen Preussen“ gilt als fleißig, sparsam, gottesfürchtig, christlich = protestantisch im lutherischen Sinne, ehrlich, anständig, sittsam, bescheiden. Dazu gilt leben und leben lassen (jedem sein Land, seine Sitten und Gebräuche) so lange man den Preussen nicht übers Ohr hauen will, ermorden, verjagen, belügen, übervorteilen etc.
    Also nach meiner Kinderstube: eine beachtenswerte und positive Rasse mit gesundem Rassenbewußtsein, der den eigenen Erhalt fördert und fremde Rassen toleriert. Allerdings haben die fremden Rassen gewisse Grenzen zu achten sonst gibt es Schmackes. (Früher gab es schon mal eine Ladung Schrot in den Allerwertesten, das brachte niemanden um, tat aber weh. – So aus alten Erzählungen). Ein Preusse achtet auch die Grenzen anderer Länder, die Sitten dieser Menschen und benimmt sich nicht ordinär durch fressen, saufen, huren. Man paßt sich in fremden Ländern den jeweiligen Sitten und Gebräuchen an oder man bleibt weg – so einfach ist das.

    Wer fremde Rassen und somit auch fremde Kulturen ausmerzen will, weil sie einem einfach nicht gefallen, die Religion nicht paßt oder sich mit Land bereichern will, die Eingeborenen vergrault usw. das sind Rassisten in bösem Sinne, das sind Tyrannen, Gottlose, gemeine Kreaturen der schlimmsten Sorte.

    Bildung braucht dieses Land wieder im Sinne von hinterfragen, nachdenken und den Verstand einsetzen anstatt Gefühlsduselei, Sachliche Schlüsse ziehen und nicht Verblödung durch Pauschalierung wie all gegenwärtig. Geistiges Rückgrat und Standfestigkeit wenn die Nazikeule geschwungen wird. Sich Beschimpfungen und Beleidigungen verbitten. Das funktioniert und manch ein Angreifer schaut ganz schön dumm aus der Wäsche, wenn man sich wehrt. Die werden aufeinmal immer kleiner. Jedes Mal zurück kontern – ich hatte selber einen Nachbarn der mich jahrelang schikanierte bis ich mich verbal wehrte. Höfliches Stillhaltes hat auch mal ein Ende.

    Das ist meine persönliche Meinung als einfache Frau …………

  2. rassismus ist etwas völlig normales , naturgewolltes.sichert rassismus doch den fortbestand der eigenen rasse. rassismus = das anerkennen das die völker verschieden in rasse, erscheinung, begabung, kultur sind.
    abartig sind jedoch alle nichtrassisten , weil sie ganz einfach die gesetze der natur verleugnen und diese ehernen naturgesetze zugunsten ihrer unausgegorenen welt-und lebensfremden ideologie ersetzen wollen. dabei sind die urheber dieser irrlehren (juden) selber nicht davon überzeugt , das alle rassen gleich sind, siehe jüdischen chauvinismus =herabwerten der anderen rassen und erhöhung seiner eigenen rasse. leider wird durch die nwo-sprachverpansche auch eine begriffsverdrehung praktiziert , welche eben begriffe wie rassismus und chauvinismus in ihr eigentliches gegenteil verkehrt.
    rassismus wird dadurch fälschlicherweise anstelle des begriffes des chauvinismus gebraucht , welcher das eigentlich abscheuliche werten in minder und höherwertig beinhaltet.
    rassismus hingegen erkennt lediglich die unterschiede der verschiedenen rassen und arten an , und erhebt den anspruch seine rasse zu erhalten , indem er sich der rassenvermischung erwehrt.
    chauvinismus jedoch wertet in lebensunwert und lebenswert , in auserwählt und unwert. fragt mal die juden. die müssen es wissen.
    unsere strategie sollte daher beim konfrontiert werden mit dem fälschlicherweise mißbräuchlich verwendeten begriff rassist , oder rassismus sein , zu antworten: ja ich bin rassist! du etwa nicht? du solltest dich was schämen.
    distanzierungen jeglicher art kommen nur dem feinde zu gute.
    denn in der heutigen zeit hat der begriff antirassimus noch eine ganz andere bedeutung: er ist lediglich das tarnwort für anti-weiß!
    jeder antirassist ist somit in wahrheit ein enttarnter chauvinist , weil er gegen den fortbestand der weißen rasse ist!

  3. Das die Redaktöre des Spiegels, wenn DIE in einen Spiegel schauen würden, noch nicht gemerkt haben, dass der ganze Spiegelverein, ferngesteuert ist, und zu einer eigenen Meinung, überhaupt nicht fähig sind. ARME PRESSEFREIHEIT !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s