Endlich: Geständnis eines deutschen Chemtrail-Piloten

„Das ist gut verdientes Geld, auf das ich nicht verzichten möchte! (…) Ich muss darauf achten, dass ich im richtigen Moment auf den Knopf drücke. (…) Außerdem muss ich messen, ob ich genug gesprüht habe. (…) Unser Auftraggeber ist der Wetterdienst! Darüber herrscht aber absolute Schweigepflicht. Mehr sage ich dazu nicht!“

Dies sind die Worte eines deutschen Piloten, der Chemtrails-Bomber fliegt! Wir hatten die einmalige Gelegenheit, persönlich an diese wichtigen Informationen zu gelangen.

Auch deutsche Piloten sind an den groß angelegten Giftsprühaktionen beteiligt!

Nun ist es raus: Kein Geringerer als der Wetterdienst selbst steckt hinter den gezielten Wettermanipulationen (Versprühen von Chemtrails). Damit lässt sich erklären, warum es möglich ist, dass man uns das Wetter in letzter Zeit punktgenau zu einer vorhergesagten Uhrzeit (!) ankündigt.

Da kommt einem doch glatt der Gedanke, dass die Kachelmann-Story um die Vergewaltigung einen anderen Hintergrund hat. Offensichtlich war Jörg Kachelmann bei einer Wettervorhersage ein Lapsus unterlaufen und er hatte ausgeplaudert, dass Chemtrails mit im Spiel sind. Sein Unternehmen „MeteoGroup Schweiz AG“ betreibt zusammen mit anderen Partnern ein privates Netz von rund 900 Wetterstationen allein in Deutschland und in der Schweiz.

 

 

 

 

Unter anderem Deutschland, Österreich und die Schweiz sind Mitglied des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage (European Centre for Medium-Range Weather Forecasts, ECMWF), dem insgesamt 22 Mitgliedsstaaten und 12 kooperierende Staaten angehören. Dem ECMWF stehen seit 1977 in einem Hochleistungsrechenzentrum Supercomputer zur Verfügung. Seit 2014 ist dort ein Gray Superrechner installiert:

 

Der Gray Superomputer des ECMW, eine der größten Anlagen ihrer Art in Europa!

 

Dem ECMWF übergeordnet ist wiederum die Weltorganisation für Meteorologie (World Meteorological Organisation, WMO), eine Organisation der Vereinten Nationen mit Hauptsitz in Genf (Schweiz):

 

 

 

 

 

 

In dieser sind z. Zt. insgesamt 192 Staaten und Territorien vertreten:

 

 

 

 

31 Kommentare zu “Endlich: Geständnis eines deutschen Chemtrail-Piloten

    • Warum sollte der Wetterdienst das tun? Und die bessere Frage ist, wie sollte er dies finanzieren?

      Es sind die Besatzer und wir bezahlen den Spaß auch noch brav selbst (GG120).

      • Hallo
        Der Vasall stellt sich als Strohmann zur Verfügung.
        Es braucht im Zuge eines Auffliegen ein Bauernopfer.
        ( 1. WK 2. WK. usw. )
        Hintergrundmächte haben sich gegen die Unwissenden verschwohren um jene zu schädigen bzw. schlimmeres.

  1. Fuck !

    Hätten wir eine Regierung, wäre ein Lösegeld für die Ergreifung der Chemtrailpiloten von zB 1 Mio fällig (das wäre billig, gegen den nicht bezahlbaren Schaden den sie anrichten).

    Das vermisse ich im Artikel: keinerlei Reue des Piloten! da hat er einen so tollen „überirdischen“ Job und es ist ihm egal was er da versprüht?

    • Das sind bezahlte Killer. Was jedem Piloten klar sein müsste und natürlich sind die Regierungen mitverantwortlich. Egal wo. In diesen Systemen, wo die Elite weltweit ihre Figuren in Amt und Würden bringt…. keine Chance.

      Also ich frage mich, was das Kachelmännchen „verplappert hat“, was Er sagte. Wenn Dies Jemand auf Video hätte….

  2. Ich habe es schon in 2005 im Internet geschrieben,
    aber offensichtlich ist es bis heute nicht im
    Bewußtsein angekommen: es geht weder um
    Wetterbeeinflussung, Geoengineering oder Radar,
    sondern um die Ausrottung (Vergiftung) der
    Menschheit.
    Auf dem Nahrungsmittelsektor spielt sich genau
    das gleiche ab. Gift wo man nur hinsieht.
    Gentechnik, Glyphosat, Aspartam, Glutamat, Fluor,
    Bispenol-A (macht unfruchtbar; Bevölkerungsreduktion)
    usw. usw. usw.
    Auch das Trinkwasser (und das Erdreich) soll jetzt
    irreversibel mit Fracking verseucht werden.
    Natürlich müssen immer Vorwände gefunden werden
    – man kann den Leuten schließlich schlecht sagen,
    daß man sie umbringen will – z.B. mehr Profit wird Landwirten und Unternehmern erzählt. In Indien haben
    sich schon ungefähr 200000 Landwirte suizidiert,
    weil sie mit Monsanto pleite gingen.
    Wenn man sich heute noch – im Zeitalter der
    LÜGENMEDIEN und LÜGENPOLITIKER – jeden Scheiss
    erzählen lässt (wie „Wettermanipulation“), das
    ist Beweis für Dummheit. Getrocknete Blutzellen
    braucht man nicht für Wettermanipulation. Deren
    Vorhandensein in Chemtrails ist der Beweis, daß
    Bakterien und Pilze in Bioreaktoren gezüchtet
    worden sind (z.B. Pseudomonas, Serratia, AIDS-
    ähnliche Zellplasmaanteile).

    • Genau das war mein erster Gedanke, als ich begann den obigen Beitrag zu lesen. das sog. Geständnis des Piloten ist zwar schön, ist aber eine Ablenkung vom eigentlichen Ziel und Hintergrund des Sprühens. In Verbindung mit den weltweiten HAARP – Systemen sind noch ganz andere Manipulationen möglich und werden auch schon durchgeführt.

  3. Der Wetterdienst nutzt diese Chemtrail’s in Verbindung mit der US Air-Force, denn diese Sache läuft bereits seit 1944, als die Bomberschwärme das Reich zerstörten. Es kam damals bereits der Verdacht auf, daß bei den Kondensstreifen der Strato-Bomber etwas nicht stimmen kann.

  4. Nachweis? Kann man sonst einfach behaupten auch… Immer mit offenem Visier spielen, sonst wirds unglaubwürdig und dann hat man schon verloren. Das müssen wir unbedingt vermeiden, wenn wir dagegen vorgehen wollen. Gerüchte streuen schadet in der Diskussion nur.

    • Hallo
      Wie sieht es mit konsistenten Hinweisen und dementsprechenden Ableitungen aus. Wenn die Ableitungen dann den Ansatz von Gerüchten haben?!
      Sollten den nur Absolute Wahrheiten formuliert werden können (Beweißmittel)
      Dann dürfte man sich nicht äußern .
      Was meinen sie Herr Mooslechner zu meinen Gedanken.

  5. Pingback: Endlich: Geständnis eines deutschen Chemtrail-Piloten | volksbetrug.net – Andreas Große

  6. Kachelmann hat in einem Beitrag bei YouTube abgestritten, dass es Chemtrails gäbe. Hat sich darüber lächerlich gemacht. Nun ja, sein Ruf ist eh schon ruiniert. Vielleicht hat er für die Aussage Schmiergeld erhalten, würde mich nicht wundern.

  7. Pingback: Endlich: Geständnis eines deutschen Chemtrail-Piloten | volksbetrug.net – cizzero

  8. “ (…) Damit lässt sich erklären, warum es möglich ist, dass man uns das Wetter in letzter Zeit punktgenau zu einer vorhergesagten Uhrzeit (!) ankündigt. (…) “

    Das nehme ich aber ganz anders wahr. Wenn man berücksichtigt, dass aufgrund der Technik allgemein die Vorhersagen doch genauer werden müssten, finde ich die Treffsicherheit der Wetterdienste eher deutlich schlechter als noch vor sagen wir mal zwanzig Jahren.
    Wie sollen die schließlich auch Wolken vorhersagen, die es offiziell gar nicht geben dürfte?
    Auffällig jedenfalls war für mich im Raum NRW, dass während des plötzlichen heißen Hochsommers der letzten zwei Wochen so gut wie kein Trail zu sehen war. So lange so ein blauer Himmel war schon lange nicht mehr zu beobachten und ich habe sowieso den Eindruck, dass (zumindest in meinem Einzugsgebiet) so um das Jahr 2013 rum sehr viel mehr gesprüht wurde als beispielsweise dieses Jahr.

  9. Pingback: Endlich: Geständnis eines deutschen Chemtrail-Piloten | volksbetrug.net | website-marketing24dotcom

  10. Pingback: Endlich: Geständnis eines deutschen Chemtrail-Piloten | volksbetrug.net | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  11. Ganz nachvollziehbar ist das mit dem Kachelmann im Artikel nicht. Immerhin hat er selbst in einem Video gesagt, dass die, die an Chemtrails glauben Verschwörungstheoretiker und Nazis sind. Bitte nochmal nachrecherchieren

  12. Also Leute,
    ich bin auf einem Segelflugplatz aufgewachsen, bin Flieger Kind…
    Es gibt die Möglichkeit das Wetter chemisch zu beeinflussen, Ja.
    Aber…
    Das is sehr aufwändig und nur in kleinen Arealen möglich, da es nich möglich ist, deutlich breiter als Flugzeug Breite zu sprühen. Klar, das vernebelt, vielleicht auf dreifache Spannweitenbreite. Wisst ihr wie groß tief- oder Hochdruck Gebiete sind?
    Manchmal mehr als halb Europa!
    Wer macht denn chemtrails?
    Passagierflieger? So nebenbei? Militär? Der Wetterdienst selber? Von welchen Flugplätzen aus? Was für Chemikalien? Ihr wisst das die Tanks von Fliegern in den Tragflachen sind? Also die für Cerosin, Treibstoff…
    Sind Passagiere an Bord, wird datt nix…
    Wisst ihr wir Dünge Flugzeuge aussehen?
    Oder andere Flugzeuge die Flüssigkeit transportieren?
    ZB spanische Löschflugzeuge?
    Dann guggt Euch mal so’n A310 an und erzählt mir und am besten auch dem Piloten, wie datt funktioniert…
    Was sind das denn für Chemikalien, die die da einbringen? Wer produziert die? Und fährt sie zu welchem Flugplatz? Ach, das gibt auf jedem großen Flugplatz ’ne Chemie Tankstelle? Wissen doch alle…
    Ja nee, is klar…
    Jeder Pilot wird sich vor lachen die Schenkel klopfen!
    Ich hab mein Leben lang nie etwas davon gehört, außer das sich erfahrene Piloten aus den Thema eine Pointe nach der nächsten um die Ohren hauen, was das gemeine Volk wieder denkt…
    Und was is das für ein Argument, das die so’n riesen Computer haben?
    Wisst ihr was ein Determinismus ist?
    Googeln…
    ZB unser Wetter. Für dessen Berechnung benutzt die Menschheit seit jeh her die größten Rechner! Wisst ihr warum Wettervorhersagen nich genauer gehen?
    Zu wenig Rechenleistung!
    Also, super wichtige Infos von eurem Bernd, dem Piloten!
    War vielleicht doch Bern das Brot…
    Wie gesagt, es ist möglich chemisch Wolken zum regnen zu bringen.
    Aber die Idee, das unsere Großwetterlage von einem mächtigen, aber versteckten Imperium gesteuert wird, halte ich für Roland Emmerich oder George Lukas…
    PS. Ich glaube nicht, das der 6oo seitige, offizielle Bericht der Amis über 9.11 richtig ist…

  13. Bernd erzählt Käse!
    Der Wetterdienst hat kein Geld für ’ne ganze Flotte Flugzeuge!
    Ich bin Fliegerkind, auf ’nem Segelflugplatz aufgewachsen. Von sowas hab ich nur gehört, wenn Piloten sich zum lachen bringen wollen…
    Chemtrails mit Passagier Fliegern?
    So nebenbei? Ohne daß das jemand merkt?
    Ja nee, is klar…
    Sind ja auch unglaublich fundierte Infos, die Bernd da aufdeckt!
    Wer fliegt denn sowas?
    Von wo? Welche Chemikalien?
    Das Militär? Der Wetterdienst?
    Und was is das für’n Argument, daß die ’n großen Rechner stehen haben?
    Wisst ihr was ein deterministisches Chaos is?
    Unser Wetter zum Beispiel…
    Wer weiß was die Russen für Sotchi gemacht haben, aber die europäische Groswetterlage erfolgreich ändern, nach Plan?
    Vergisst es!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s