Berliner lehnen Merkel-Soros-Plan und CETA ab

Bei der Ageordnetenhauswahl in Berlin haben die Wähler sowohl den von der Merkel-CDU vorangetriebenen Merkel-Soros-Plan als auch die von der Gabriel-SPD propagierte EU-Kanada-Konzernvereinbarung CETA deutlich abgelehnt.

Sowohl die Merkel-CDU als auch die Gabriel-SPD verloren bei der Wahl in Berlin mehr als fünf Prozent, womit ihre „große“ schwarz-rote Koalition im Abgeordnetenhaus von Berlin keine Mehrheit mehr hat. Um die Vorgaben von amerikanischen Banken und Konzernen doch noch im Rahmen einer großen Koalition umsetzen zu können, bestünde theoretisch nun für die „große“ Koalition im Abgeordnetenhaus von Berlin zwar die Möglichkeit, die aus der Versenkung wieder aufgetauchte Konzernpartei FDP mit ins Boot zu holen, doch selbst eine schwarz-rot-gelbe Koalition hätte nur eine so knappe Mehrheit, dass eine solche Koalition wohl nicht stabil wäre.

Stattdessen wird im Abgeordnetenhaus von Berlin nun wohl der Weg gewählt werden, dass die Berliner SPD zusammen mit der olivgrünen Kriegspartei und der nahezu vollständig zionisierten anti-deutschen Linken in Berlin eine rot-rot-grüne Regierung bildet, die ihr linkes Gewicht bei CETA wohl zwar nicht mehr in die Waagschale werfen kann und TTIP aus taktischen Gründen etwas herumzicken muss, aber die Vorgaben aus Übersee zu Mietsteigerungen durch den Merkel-Soros-Plan mit einem hipp aussehenden linken Anstrich versehen zuvorkommendst erfüllen kann.

Den Berlinern dürfte die rot-grün-rote Koalition in Berlin damit schmackhaft gemacht werden, dass nur so das kompetente SPD-geführte Management der Baustelle des Regionalflughafens BER auch in den nächsten fünf Jahren erhalten bleibt. Niemand anders hat schließlich soviel Erfahrung bei der Leitung der BER-Baustelle wie die SPD.

SPD-Spitzenkandidat Müller hat wohl nicht zuletzt deshalb auch nach der Wahl trotz über fünf Prozent Verlust für die SPD betont, dass es ein großartiger Erfolg für die SPD ist, dass sie bei der Abgeordnetenhauswahl 2016 einen Auftrag zum Weitermachen bekommen hat. Für die große Koalition im Bund ist das Berliner Ergebnis natürlich auch ein klares Votum zum Weitermachen. Schließlich hat die Berliner Wahl einmal mehr gezeigt, dass Union und SPD machen können, was sie wollen, und trotzdem CDU oder SPD immer mit vorn dabei sind. Und Merkel kann bei der Berliner Wahl schließlich auch auf einen großen Erfolg verweisen: trotz Verlusten blieb ihre rechtspopulistische Partei CDU selbst in den blühenden Landschaften Ost-Berlins klar zweistellig und wurde da offenbar sogar noch vor den nato-olivgrünen Kriegstreibern viertstärkste politische Kraft.

Berliner Wähler sahen sich unterdessen in der schwierigen Situation, unter den Parteien im Abgeordnetenhaus diejenige zu identifizieren, deren Wahl die am wenigsten üblen Folgen nach sich ziehen dürfte oder mit den „Sonstigen“ eine Partei zu wählen, die ihren Einfluss im Parlament gar nicht geltend machen kann.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/09/18/berliner-lehnen-merkel-soros-plan-und-ceta-ab/

3 Kommentare zu “Berliner lehnen Merkel-Soros-Plan und CETA ab

  1. Dieses Ergebnis ist nur durch Wahlbetrug und gekauften Stimmen zustande gekommen. Wie die 70 Jahre zuvor. Wo gab es wieder die 100,- DM? bei denn Faschisten Parteien, CDU,CSU,SPD;GRÜNE,LINKEN,FDP und wie sie sonst so heißen. Sie erreichen immer 100% wenn alle Parteimitglieder und Verräter der Deutschen Nation wählen gehen. Sie Wählen auch somit den Dritten Weltkrieg da sie für einen Angriff auf Russland erneut beschlossen haben. Die Dritte Welt vernichten sie ja bereits schon. Also schnell zu den Kriegstreibern LIDl und wie sie alle Heißen das Schnäppchen der Woche für 2,99 holen.

  2. eine Beruhigungstablette für das Volk jedoch die alten Verbrecher bleiben Dank der Manipulation die schon seit den 70 gern gang und gebe oder Standard ist. Fazit wählen bringt nichts nur der totale Aufstand von unten, das scheiß Geld solle niemals die Welt beherrschen da die Menschen zu schwach sind der Versuchung zu entziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s