Die linke „Rechte“

Deutscher Freigeist

Wer diesen Blog kennt weiß, dass ich im Zusammenhang mit der Totalitarismus-Theorie und verschiedener direkter und wissenschaftlicher Quellen den National-Sozialismus als sozialistische Auslegung oder Sozialismus allgemein verstehe. Dagegen wird der Herr Peter Feist, seines Zeichens Kommunist, bei COMPACT und anderen Gelegenheit nicht müde, die alte Rechte zusammen mit dem National-Sozialismus als „Rechte“ in Summe zu bezeichnen. Zuletzt bei der Wahlverfolgung in Mecklenburg-Vorpommern, als er sich mit einem Vertreter der Identitären Bewegung unterhielt, der sich selbst als „Neue Rechte“ bezeichnete:

Nun weiß ich aus jüngster und weiter zurückliegender Vergangenheit, dass jene, die sich selbst „Rechte“ nennen, stets etwas vertreten, was man „nationalen Sozialismus“ nennen kann. Sprich, klare antikapitalitische und sozialistische Foderungen, einschließlich des Gleichheitsgedanken, mit einer Argumentation gegen den bürgerlichen Reichtum. Nur wird dies eben an das Volkstum gebunden. Die NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschland) argumentiert genauso. Ob sie nun eine Verfassungsschutzpartei ist, ist belanglos. Es identifizieren sich Bürger damit, die sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.149 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s