Mordaufruf gegen Homosexuellen-Sprecher auf linker Webseite

Indexexpurgatorius's Blog

Mordaufruf gegen Homosexuellen-Sprecher auf linker Webseite

Normalerweise zählen Homosexuelle zu den Liebkindern der Linken. Allerdings scheinen
diese nur ein Mittel zum Zweck zu sein. Denn wenn ein Homosexueller nicht nach linker
Pfeife tanzt, kann diesem sogar widerfahren, dass dieser um sein Leben fürchten muss.
Dies wird durch einen Mordaufruf auf der politisch linksorientierten Webseite Indymedia
unter Beweis gestellt. Man scheute nicht einmal davor zurück, die genaue Adresse des
Opfers anzugeben.

Mirko Welsch ist Bundessprecher der Homosexuellen in der AfD, also kein Linker. Das
genügte offensichtlich, dass auf der linken Webseite „Indymedia“ öffentlich zum Mord
gegen ihn aufgerufen wird.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mordaufruf gegen Homosexuellen-Sprecher auf linker Webseite

  1. Mir sind diese LBTG Juenger egal. Sie muessen mit Widerstand, Verachtung und Bedrohung rechnen. In vielen Laendern ist LBTG strafbar. In Deutschland ist die Freiheit der Sprache auch strafbar. Damit ist die Jagd aud die AfD eroeffnet und wird mit Steuergeldern und US zuschuessen fuer die Vasallen finanziert. Der Herr Mirko ist nicht das Ziel, sondern der Vorwand. Das Ziel des Hasses ist die AfD, eine Bewegung, die endlich dieser widerlichen Liberal Clique gegenuebertritt. Der Mirko sollte sich freuen, dafuer auf Korn genommen zu werden. Wer droht denn der Regierung? Schwul ist immer noch besser als Hochverrat! Dreht denn Spiess doch herum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s