Der Libyen-Trick mit dem Flugverbot für Syrien: „Wir fliegen und ihr nicht“

Terra - Germania

Veröffentlicht am 23.09.2016
Amerikanische Verteidigungspolitiker und der deutsche Außenminister Steinmeier haben einen neuen Vorschlag für Syrien: Eine Flugverbotszone. Der für Syrien verantwortliche General Joseph Dunford stellte bereits klar: „Ich denke nicht, dass Flugzeuge der Koalition am Boden bleiben. Syrische und russische Flugzeuge sollten am Boden bleiben.“ Gegenüber RT weist der syrische Präsident Assad derweil darauf hin, dass die Bombardierung seiner Truppen durch die USA am Samstag klar Absicht war. Ohne irgendwelche Fakten behaupten westliche Politiker, dass Russland am Montag einen Hilfskonvoi bombardiert habe.

Mehr auf  Webseite: https://deutsch.rt.com/

Ursprünglichen Post anzeigen

Ein Kommentar zu “Der Libyen-Trick mit dem Flugverbot für Syrien: „Wir fliegen und ihr nicht“

  1. Das erinnert mich an den Krieg in Vietnam. Der Ami hatte über Nordvietnam so viele Flugwapsen in der Luft, daß die Norvietnamesen nicht mal mehr zielen mussten um eins zu treffen. So um die 10 000 liegen dort rum. Es lohnt sich in Syrien einen Schrotthandel für seltene Metalle zu eröffnen, die in den Wraks verbaut sind. Ausser es melden sich Länder mit Eigentumsansprüchen, in denen der Ami die Rohstoffe geklaut hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s