Hartz IV Bezieher als Rikschafahrer zum Hungerlohn

Gegen den Strom

23.09.2016

In Essen arbeiten Langzeit-Arbeitslose als Rikschafahrer für 1,25 Euro die Stunde zusätzlich zu den Hartz-IV-Bezügen. Sie fahren Senioren mit Elektro-Rikschas durch die Gegend, nicht als regulären Transport, sondern für besondereStrecken, zum Beispiel, wenn die Alten Schauplätze ihrer Jugend aufsuchen wollen.

Oberbürgermeister Thomas Kufen bezeichnet das als Form von Anerkennung. Das Job-Center, das Umweltamt und die Neue Arbeit der Diakonie Essen beteiligen sich am Projekt. Die Senioren sollen so Erlebnisse bekommen, die ihnen sonst nicht mehr möglich wären. Dazu gehören Ausflüge ins Grüne oder der Besuch eines Wochenmarktes.

Das Job-Center preist die Rikscha-Fahrten als Qualifikation für Altenbetreuung, Organisation, Technik und Tourismus.

Das Projekt ist eines der erstes, mit denen Essen seinen Titel als Grüne Hauptstadt Europas 2017 einläutet. Ausschließlich Menschen in Essener Seniorenheimen haben Anspruch auf die Rikschafahrten. Die Rikschas kosteten 23.000 Euro und sind aus Bundesmitteln bezahlt.

Vorbild ist das Projekt „Radeln ohne Alter“ seit 2013 in…

Ursprünglichen Post anzeigen 26 weitere Wörter

Ein Kommentar zu “Hartz IV Bezieher als Rikschafahrer zum Hungerlohn

  1. Wir leben in einem besetztem Land. Und laut Haager Landkriegsordnung von 1908 ist für dieses Gebiet eine Rechtsprechung notwendig. Diese Rechtsprechung lautet bei uns
    Grundgesetz, aber ebenso das Genfer Flüchtlingsabkommen. In beiden Regularien, wird Zwangsarbeit unter Strafe gestellt. Meines Erachtens leben wir, seit der alliierten Machtübernahme 1945 in einer diktatorisch geführten amerikanischen Kolonie!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s