Brutale Zeiten…Grünen-Politiker wirbt für Bomben auf Dresden — deutschelobby

Von Peter Helmes Brutale Zeiten Haben uns die Attentate und Übergriffe der jüngsten Zeit schon so abgestumpft, daß wir einfach alles schlucken, was unterhalb der Ebene einer brutal ausgeübten Gewalt kommt? Müßten wir nicht höllisch aufpassen, wenn von Gewalt geredet, mit „Gewalt“ gedroht wird? Wir Deutschen sollten doch besonders gewarnt sein. der wahnsinnige Schwerverbrecher: Aufruf […]

über Brutale Zeiten…Grünen-Politiker wirbt für Bomben auf Dresden — deutschelobby

Advertisements

26 Kommentare zu “Brutale Zeiten…Grünen-Politiker wirbt für Bomben auf Dresden — deutschelobby

    • Das mit dem „Schnauze halten“ hab ich noch nie verstanden, ich habe immer alles öffentlich gemacht, alles angeprangert, bin dagegen angegangen, soweit ich es konnte – habe halt nur bescheidene Mittel.
      Nur leider war ich damit immer alleine auf weiter Flur.
      Und alleine ist man halt nicht sonderlich wehrhaft.
      Ich frag mich seit Jahren, wo die DEUTSCHEN sind, die gegen ihren Völkermord angehen. Sie sind nicht vorhanden, meiner Meinung nach.
      Denn ich erlebe sie seit Jahren nur im Internet. Keiner von denen traut sich mal raus aus der Deckung.

      Ich muss sagen, dass ich solch ein Verhalten komisch finde. Denn wenn man um etwas kämpft muss man auch mal Gesicht zeigen und öffentlich werden. Aus der Deckung kämpfein ist kein kämpfen, sondern hat etwas von Feigheit.

      • @ teutoburgswaelder

        Sorry – das ist so nicht ganz richtig!

        Frau Ursula Haverbeck und Horst Mahler und andere Kämpfer haben sich öffentlich gegen dieses Regime aufgelehnt und wurden auf Grund ihrer Überzeugung juristisch angegangen.

        Und nicht nur diese Persönlichkeiten auch einfache Leutchen wie Du und ich wurden und werden als Nazi und Rechte betituliert, oder auch juristisch verfolgt, wenn man dieses System mit Recht in Frage stellt und diese ihrer Lügen öffentlich anprangert.

        Mehr außer sich zur Wehr setzten kann man nicht, aber man merkt, es werden immer mehr und das ist gut so, damit diese BRD – GmbH zusammenbricht und das wird sie‼

        Mit deutschem Gruß

      • Schmitti sieht das richtig; schliesse mich seinen Worten an.
        Deutschland wird es ueberleben, denn die Wahrheit uebertrifft alle Manoever und Luegen. Leute wie David Irving, Gerard Menuhin, Ernst Zuendel und andere haben den Weg bereitet. Wer liest und versteht, ist immer im Vorteil.

  1. so ein Individuum weiss nicht was Bomben bewirken. sind einfach Kinder des System- den Namen tanzen aber ansonsten lebensunfähig- drei Wochen Rüdersdorf Zementwerk reichen- wir werden solche verkrachten Existenzen demnächst einfach einnorden- nicht aufregen darüber sondern belächeln führt uns weiter 🙂
    Sie sind es nicht wert Energie zu verschwenden- das regelt sich von allein

    • Ein Drehofengang fuer Gruene waere die Therapie; dann haette er eine Vorstellung von Dresden und Bomben. Sehr schoen beschrieben. Es lohnt nicht mit solchem Abschaum zu diskutieren, verlorene Zeit.

    • Hey boro, das ist genau die Einstellung die jeder Feigling hat: Nichts sehen, nichts hören, nichts davon wissen wollen. Für eine solche Haltung habe ich bereits meine eigenen Kumpels in den Wind geschossen – da ich so eine gottverdammte Feigheit unmöglich ertragen konnte. Sie waren nämlich der Meinung hier Spaß haben zu wollen!!!

      Im Kriegsgebiet wollen die Spaß haben! Ich kann nur jedem raten sich von solchen Leuten zu trennen, egal wie lange man sich kennt. Diese Haltung ist destruktiv und feige, und nicht etwa edel oder demokratisch, wie die das fälschlicher Weise hier alle sehen. Schätze die Amis würden mir da Recht geben.

      Man sieht also: Die BRiD zerstört nicht nur Völker und Länder, sondern auch Freundschaften, womit ich jedoch leben kann! Ich kann aber nicht damit leben, wenn das Volk nicht in der Realität lebt! Wenn sie dich hier hassen, dann hast du gute Arbeit geleistet. Denn von dieser Gesellschaft verachtet zu werden, das ist in Deutschland die größte Ehre die es gibt, und das bis heute.

      Nicht zu vergessen die Feiglinge die bereits ausgewandert sind, allein wegen BRiD! Habe ich kein Mitleid! Ich lasse mich eher ans Kreuz nageln, als nur meinen eigenen Hintern zu retten!

      Ich bin göttlich, die sind es nicht!

      Bis dahin xP

  2. Moin Moin alle zusammen!!

    Hätte nur ein Deutscher dazu aufgerufen, diese BRD zu bombardieren, dann wären alle Glocken geläutet und die politisch versiffte Landschaft hätte sich mit samt ihren Leidmedien echauffiert.

    Man hätte diesen deutschen Übeltäter sofort mit einer Geld- und Haftstrafe belegt und diesen als Nazi und Mörder und ewig gestrigen gebrandmarkt.

    Aber wenn es nur darum geht, das wieder einmal Dresden brennen soll und dabei möglichst viele Deutsche vernichtet werden – kein Problem, es sind ja nur Deutsche.

    Na dann in diesem Sinne – Heil Hitler‼ 🙂

    Der Deutsche ist ein ewig gestriger und hängt dem Nationalsozialismus nach und ist natürlich an allem Schuld auch wenn es nicht so ist, er hat schuldig zu sein, weil man es so will.

    Dann bin ich also auch ein Nazi und Hitlerfreund und bekennender Nationalsozialist und vor allem DEUTSCH – das bin ich sogar gern und will auch gar nichts anderes sein‼‼‼‼

    Mit deutschem Gruß

  3. @Schmitti,

    mit Sicherheit meinte ich nicht das, was Frau Haverbeck und Horst Mahler und auch Silvia Stolz und einige andere getan haben! Und auch ich wurde von diversen Stellen als Nazi und sonstiwie betitelt und verfolgt! Aber wo sind denn die anderen, die Sie hier beschreiben:

    „Mehr außer sich zur Wehr setzten kann man nicht, aber man merkt, es werden immer mehr und das ist gut so, damit diese BRD – GmbH zusammenbricht und das wird sie“

    na ja lassen wir dies. Ich erlebe in meinem Umfeld nur Leute die die Schnauze halten.
    Ich merke nicht, dass es „immer mehr werden“, wie Sie schreiben. Worauf beziehen Sie Ihre Annahmen?

    Und hier, aus meiner Sicht, kann das alles noch ewig so weiter gehen, es gibt keinen Volkszorn da draußen, auf der Straße, der uns auch weiter trägt.

    • @ teutoburgswaelder

      Ähnliches hatte ich auch so erlebt: „Ich erlebe in meinem Umfeld nur Leute die die Schnauze halten.“

      Als ich aber mit Fakten und Beweisen diesen Leuten zu Leibe rückte, kam ein Umdenken – natürlich kann man leider nicht jeden aufwecken, aber die meisten schon.

      Und viele die es jetzt besser wissen, haben auf einmal keine Angst mehr ihren Mund auf zu machen und so soll es ja auch sein, denn Aufklären hilft enorm und bewirkt so einiges.

      Dies ist wirklich kein Witz – ich kenne Leute, die nicht nur um die tatsächliche Situation Deutschlands gut BESCHEID wissen, sondern auch gegen angehen, wenn es zu Brennen beginnt.

      Daher sehe ich in meinem Umfeld, das schon sehr viele ferwacht sind und eine ganz andere Sicht bekommen haben, wie sie wirklich ist.

      Mit deutschem Gruß

    • Hallo teutoburgswaelder

      Hier ist noch einer:
      https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/09/28/adrian-ein-mann-kaempft-fuer-freiheit-und-gerechtigkeit/

      ansonsten sehe ich das ebenso wie Sie.
      Vielleicht noch der:
      https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/11/06/mitmensch-in-grosser-not-news-top-aktuell-bittet-um-hilfe/
      der aber sitzt heute abgeschoben mit dem was er am Leibe trug, deportiert in ein Altersheim und wegen seiner Verletzung und völligen alleinsein, als auch der Bevormundung durch dieses System ohne hoffnung auf besserung, verlassen und in Armut in einem kleinen Wohnklo mit Schlafküche, wobei das Wohn und die Küche noch fehlen und wohl nie mehr dazu kommen werden.
      Er jedenfalls würde gerne mit einem Stück Holz oder anderen Dingen, da draußen den Zustand ändern.

      Es gibt sehr viele die was sagen könnten und würden, es wird nur nicht zugehört und es ist denen da draußen Scheißegal was viele zu sagen hätten.
      Wie Sie schon im letzten Satz sagen, es interessiert einfach keinen, hauptsache jedem einzelnem geht es gut und jeder hat sein Handy, seine tollen Klamotten usw. usf.!
      Und wenn man versucht etwas öfters und länger zu reden, dann wird man noch als Spinner abgestempelt.
      Die meisten sind zu Blöd mal nachzudenken und auch weiter zu denken wie das was sie im Fernsehen sehen und hören.
      Es muß denen erst Wehtun!

    • Was Sie in Ihrem Umfeld wahrnehmen, ist eigentlich gar nicht so wichtig und zwar aus folgendem Grund. Meiner Meinung nach ist es schlicht nicht möglich, aus dem persönlichen Umfeld auf den geistigen Zustand eines ganzen Landes zu schließen, da dass persönliche Umfeld dafür viel zu klein ist, und man das allermeiste von dem was Tag ein Tag aus geschieht nicht mitbekommt. Desweiteren werden Sie kaum einen einzigen Menschen in Ihrem Leben treffen, der Ihnen absolut genau das auf den Kopf zu sagt, was er wirklich selbst über alle möglichen Themen denkt. Ich betrachte das anders. Aus der einfachen Beobachtung heraus, dass die Repressalien des Staates immer restriktiver werden, und zwar mit zunehmender Geschwindigkeit, lässt sich doch bereits schließen, dass eben doch der ein oder andere Wirkungstreffer erzielt worden ist, der unsere Gegenüber in die Bredouille bringt. Wäre es nicht so, würde man ja auch nicht so reagieren. Dass das alles kein Spaziergang wird, dass ist wohl jedem klar. Es sieht zur Zeit zwar auch nicht unbedingt rosig aus, da gebe ich Ihnen recht, aber es kann eben doch der eine Funke genügen, der das Faß zum überlaufen bringt. Das hat die menschliche Geschichte zur Genüge gezeigt. Also sollten man weitermachen, und wenn möglich die Bemühungen intensivieren. Was anderes bleibt uns auch nicht übrig. Denn die Alternative wäre nur „Aufgeben“….Und wollen Sie das?

      • Nein, mit Sicherheit nicht.
        ich hab noch niemals aufgegeben.
        ich bin aber immer alleine auf weiter Front. Das kann bzw. mache ich nicht mehr gerne.
        Ihre Einwände sind natürlich richtig.
        Ich denke bei mir ist es wirklich so dass dieses ständige alles-alleine-machen-müssen sehr drückt. Es gibt halt nirgendwo Kameraden.
        Deshalb finde ich so Durchhaltesprüche auch immer irgendwie… fehl am Platz. Klar geb ich nicht auf, aber eben nur für MICH weil ich eine germanische Frau bin und die gibt NIEMALS AUF.
        Aber man ist ja nicht alleine auf der Welt. Man muss sich schon fragen wofür das Ganze wenn es keine Gleichgesinnten gibt oder zu geben scheint. Das würden Sie sich auch fragen.

        Auch was Schmitti sagt, man müsse den „Leuten erst mal einen Tritt geben“ damit die in Bewegung kommen, das klappt nicht. Ich kenne keine Leute die ansatzweise mit mir gleichgesinnt wären. Und jeglichke Kontaktaufnahmen zu anderen scheitern auch immer. Bemüht hab ich mich genug. Also muss ich mir sagen: Es gibt keine anderen.

        Die Europäische Aktion antwortet einfach nicht. Die wollen wohl keine Leute. Und alle anderen, die ich kontaktiert habe, da kommt einfach NICHTS. Gar nichts. Und die normalen Leute hier, die sind nicht politisch aktiv. Im Gegenteil, hier im Viertel laufen sogar linke Spinner rum, in der Stadt auch, also hier ist das bald genauso verseucht wie in Köln.
        Weil keiner was tut. Es geht immer weiter. Immer mehr Fremde, immer mehr Zerstörung und so weiter.

        Dazu kommt, dass ich andere Leute nicht missioniere. Ich will das ja auch nicht bei mir.

    • @ teutoburgswaelder

      Doch – unterhalte Dich mal ganz spontan mit Leuten die man zufällig trifft – da haben mir schon einige viele gesagt, das sie sich massiv wiedersetzen und sich nicht den Mund verbieten lassen.

      Bestes Beispiel im Laden, kam einfach so ins Gespräch wegen der GEZ mit jemanden und dieser meinte, Zahlen – für was denn, ich denke doch nicht dran und zahle einfach nicht, egal was die anstellen‼

      Genau nichts anderes mache ich auch, nicht Zahlen an diesen Verein und immer gegen an gehen, egal was da kommt und ich bin bis jetzt am besten damit gefahren.

      Und nicht nur gegen die GEZ auch gegen Anwälte, Gerichtsvollzieher und diesen Scheingerichten habe ich mich mit vollem Erfolg zur Wehr gesetzt.

      Selbst mit dem Werkschutz mit der Wortmarke POLIZEI habe ich mich vor ein Scheingerichtsgebäude unterhalten und diese klar gemacht, sie wären weder Beamte noch eine richtige POLIZEI – recherchiert mal, ihr seid nur Angestellte und bestenfalls seid ihr nur bessere Türsteher und mehr aber auch nicht. 🙂

      Bitte beobachte mal, es werden tatsächlich immer mehr, weil sie aufwachen und erkennen, das diese BRD – GmbH kein Staat ist sondern eine NGO und das ist gut‼

      Mit deutschem Gruß

  4. @Schmitti,aber es brennt doch schon lange.Vielleicht verstehen Sie unter Widerstand etwas anderes als ich.

    Es gibt viele Leute, die reden. Und viele sind unserer Meinung. Aber alle laufen brav weiter im System mit. Das meine ich.

    Ich verstehe das nicht.

    Selbst auf dem letzten Treffen im Harz waren alle nur am labern. Keiner tut was. Reden, erzählen, und warten. Sonst geschieht nichts.

    • @ teutoburgswaelder

      Soweit so gut ist es richtig, daß die Leute nur reden – man muß die Leute nur einen Schubs geben, damit die nicht nur reden, was auch wichtig ist, sondern zum Handeln bewegt werden.

      In vielen meiner Fälle hat dies funktioniert, denn wer sich nicht bewegt, bringt auch nichts zu Wege‼

      Nur wenn die Leute was tun und merken – oh, es tut sich was und jetzt merken sie, es funktioniert tatsächlich wie zum Beispiel GEZ und die werden dann in Ruhe gelassen, oder sonstigen Dingen, die man durch BRD – Willkür vermeiden kann.

      Mit deutschem Gruß

      • Verehrter Schmitti.
        Was waere denn eine richtige Aktion, die etwas bewirkt? Das BRD faehrt am so genannten Einheitstag Panzer auf und alle sehen zu?! Was sagen denn die Panzerschuetzen (Panzerbesatzungen) dazu? Sollen die auf das eigene Volk losgehen?

        Das Heer und die Polizei eignen sich bestens, die nutzlosen Wirtschaftsmigranten in Lager zu befoerdern und von dort abzuschieben, Haben die alle Angst vor dem Kanzelamt und ihren SED Insassen? Die organisierte Aktion der Streitkraefte und Polizei hat der AfD schon zum weiteren Aufstieg geholfen, sie koennten das aktiv gegen die Feinde des Volkes ausbauen. Ein unbewaffnetes Deutsches Volk ist fast gelaehmt, deshalb ist Handeln schwierig, oder? Was schlagen Sie vor?

  5. @Hugo: Lesen Sie mal „1984“.
    Wer liest und versteht, ist immer im Vorteil.

    Eine Nation die nichts tut, kollektiv, (damit meine ich nicht die Einzeltaten einiger weniger) ist dazu verdammt, unter zu gehen.
    Und genau darauf spielt der obige erste Kommentar an: Warum tut ihr nichts, warum haltet ihr alle die Schnauze?
    Warum tut die breite Masse nichts. Es geht um die breite Masse, nicht um einige wenige und deren – zweifellos – verdienstvolle Beiträge.
    Um Veränderung zu erreichen, muss sich die breite Masse VOLK bewegen und etwas tun. Und zwar mehr, als nur bei Pedida drei Stunden spazieren gehen! Wobei die im Westen vor lauter Sattheit noch nicht mal das hin kriegen.
    Ich bin seit vielen Jahren im Kampf und deshalb sogar nach Mitteldeutschland gezogen was mich meine letzte Kraft gekostet hat, aber hier ist es fast dasselbe wie im Westen.
    Es gibt zwar ab und zu mal ein paar Tagungen oder Demos, aber das war es dann auch. Mehr geschieht nicht. Während unser Land immer weiter den Bach runter geht. Die Vorgänge die da passieren, sind irreparabel. Und uns wird auch keiner retten, das müssen wir schon selber tun. Und je später wir damit anfangen, desto schwieriger wird das.
    Ich habe mit Leuten gesprochen von der Europäischen Aktion (Partei kommt für mich nicht mehr in Frage), aber selbst die beklagen, dass die Bevölkerung nicht mit zieht.
    Der Bevölkerung, der breiten Masse, ist das alles völlig egal, sie macht weiter, wie bisher.

  6. @Hugo: Lesen Sie mal „1984“.
    Wer liest und versteht, ist immer im Vorteil.

    Eine Nation die nichts tut, kollektiv, (damit meine ich nicht die Einzeltaten einiger weniger) ist dazu verdammt, unter zu gehen.
    Und genau darauf spielt der obige erste Kommentar an: Warum tut ihr nichts, warum haltet ihr alle die Schnauze?
    Warum tut die breite Masse nichts. Es geht um die breite Masse, nicht um einige wenige und deren – zweifellos – verdienstvolle Beiträge.
    Um Veränderung zu erreichen, muss sich die breite Masse VOLK bewegen und etwas tun. Und zwar mehr, als nur bei Pedida drei Stunden spazieren gehen! Wobei die im Westen vor lauter Sattheit noch nicht mal das hin kriegen.
    Ich bin seit vielen Jahren im Kampf und deshalb sogar nach Mitteldeutschland gezogen was mich meine letzte Kraft gekostet hat, aber hier ist es fast dasselbe wie im Westen.
    Es gibt zwar ab und zu mal ein paar Tagungen oder Demos, aber das war es dann auch. Mehr geschieht nicht. Während unser Land immer weiter den Bach runter geht. Die Vorgänge die da passieren, sind irreparabel. Und uns wird auch keiner retten, das müssen wir schon selber tun. Und je später wir damit anfangen, desto schwieriger wird das.
    Ich habe mit Leuten gesprochen von der Europäischen Aktion (Partei kommt für mich nicht mehr in Frage), aber selbst die beklagen, dass die Bevölkerung nicht mit zieht.
    Der Bevölkerung, der breiten Masse, ist das alles völlig egal, sie macht weiter, wie bisher.

  7. @Hugo: Lesen Sie mal „1984“.
    Wer liest und versteht, ist immer im Vorteil.

    Eine Nation die nichts tut, kollektiv, (damit meine ich nicht die Einzeltaten einiger weniger) ist dazu verdammt, unter zu gehen.
    Und genau darauf spielt der obige erste Kommentar an: Warum tut ihr nichts, warum haltet ihr alle die Schnauze?
    Warum tut die breite Masse nichts. Es geht um die breite Masse, nicht um einige wenige und deren – zweifellos – verdienstvolle Beiträge.
    Um Veränderung zu erreichen, muss sich die breite Masse VOLK bewegen und etwas tun. Und zwar mehr, als nur bei Pedida drei Stunden spazieren gehen! Wobei die im Westen vor lauter Sattheit noch nicht mal das hin kriegen.
    Ich bin seit vielen Jahren im Kampf und deshalb sogar nach Mitteldeutschland gezogen was mich meine letzte Kraft gekostet hat, aber hier ist es fast dasselbe wie im Westen.
    Es gibt zwar ab und zu mal ein paar Tagungen oder Demos, aber das war es dann auch. Mehr geschieht nicht. Während unser Land immer weiter den Bach runter geht. Die Vorgänge die da passieren, sind irreparabel. Und uns wird auch keiner retten, das müssen wir schon selber tun. Und je später wir damit anfangen, desto schwieriger wird das.
    Ich habe mit Leuten gesprochen von der Europäischen Aktion (Partei kommt für mich nicht mehr in Frage), aber selbst die beklagen, dass die Bevölkerung nicht mit zieht.
    Der Bevölkerung, der breiten Masse, ist das alles völlig egal, sie macht weiter, wie bisher.

  8. Pingback: Umerziehung funktioniert auch bei Deutschen – Christoph Hörstel in Bautzen – teutoburgswaelder

  9. @ Hugo

    Die richtige Aktion ist, sich nicht hängen zu lassen und zu kämpfen und das Volk dazu zu bewegen, sich gegen dieses System aufzulehnen und sich wie ich immer schreibe, sich zur Wehr zu setzten.

    Und das diese Panzer und Bunzelscharfschützen auffahren ist doch nur der ledigliche Beweis dafür, daß diese Herrschaften Angst vor uns – das Volk haben.

    Mit der Bewaffnung sehe ich das mal etwas anders, der Geist ist stärker als eine Waffe und wenn man seinen Verstand richtig einsetzt, ist man nicht gleich gelähmt, sondern man kann Berge versetzen und so einiges erreichen.

    Wenn jeder einzelne Michel hier im Buntland das verstehen würde und aktiv gegen diese Misere angehen würde, wird auch was draus, der Wille muß da sein.

    Wir müssen uns alle mal einig werden und zusammenhalten und zusammenarbeiten das ist die beste Strategie‼

    Mit deutschem Gruß

  10. Ich hoffe doch sehr, dass diese Leute noch leben, die hier einst von hochgesteckten Prinzipien gesprochen hatten! Ich kann mich auch beider Ansichten anschließen! Sie haben beide Recht! Es sind halt unterschiedliche Menschen, aus unterschiedlichen Bundesländern und Ortschaften, da kann man keine Wunder erwarten.

    Seht einfach zu das ihr euch nicht abschlachten lasst von Faschisten jeglicher Colour.

    Die turnen hier überall rum und überfallen, entführen, verprügeln und ermorden Menschen.

    Passt gefälligst auf euch auf da draußen, ich kann nicht für alle da sein, und ich sehe wer sich hier durchsetzt, und das sind Ausländer und keine Deutschen!

    Beherzigt einfach das hier: ,,Im Kampf“ wird euch eure Überzeugung nicht retten, blinder Gehorsam ebensowenig! Vertraut auf eure eigene Kraft, euren eigenen Verstand, sonst kann man nichts mit euch anfangen.

    Ich habe schon davor Widerstand gemacht, ich kenne mich da etwas aus. Und Widerstand ist nur immer ein Mittel zum Zweck, niemals der Zweck selber. Das dient eigentlich nur dazu, um richtig zu zielen (wenn man so will).

    Deswegen bevorzuge ich persönlich eine schnell und entschiedene Initiative.

    Und du bist mit allem im Recht, was du hier machst: Sei es Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz, sei es gegen den Faschismus, was die Nazis angeht, die Menschen überfallen und schlachten – wie es nunmehr auch die Antifa tut, die ebenso faschistisch ist.

    Das kannst du alles bekämpfen, musst du dir nicht bieten lassen! Es geht hier nicht darum deinen Kindern Pfeffer in die Hand zu drücken, sondern darum, dass diese lieben Kinderchen ohne Sorge auf die Straße gehen können, OHNE zu befürchten, das da irg. wer ankommt und sie vergewaltigt oder solche Geschichten. Darum handelt es sich.

    Deswegen sind hochgesteckte Prinzipien hier die erste Wahl!

    Ihr werdet nicht die Zeit haben, denen noch extra kämpfen beizubringen, dafür ist das hier die falsche Gesellschaftsordnung – da einfach die Zeit dazu fehlt.

    Aber wäre auch ne Maßnahme! Eine Maßnahme, die auch gleichzeitig Respekt vor anderen Menschen vermittelt. Bestimmt wisst ihr das schon.

    Zitat: “Ein guter Kämpfer ist nie angespannt, nur bereit dazu. Nicht denkend, dennoch nicht träumend. Bereit für alles was seinen Weg kommt. Wenn der Gegner sich ausweitet, ziehe ich mich zusammen; wenn er sich zusammenzieht, weite ich mich aus. Und wenn sich eine Möglichkeit auftut, schlage nicht ‘Ich’, der Schlag kommt von ganz von selbst.”

    Bruce Lee

    Macht was draus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s