Dresden: So heftig wurden Merkel und Gauck beschimpft – Polizei in der Kritik

das Erwachen der Valkyrjar

Der Tag der Deutschen Einheit in Dresden war ein Tag voller Proteste und Konflikte: Merkel, Gauck und andere Politiker wurden massiv beschimpft. In der Festrede unterstellte Norbert Lammert den Protestierenden mangelndes Erinnerungsvermögen an die DDR. Die Polizei leistete sich den Fauxpas, Pegida „einen erfolgreichen Tag“ zu wünschen und steht aus mehreren Gründen in der Kritik.

gettyimages-6121001662-640x391

Alles ging los heute morgen um circa 9.30 Uhr: Demonstranten hatten sich vor der Dresdener Frauenkirche versammelt, um die Polit-Elite auszupfeifen. Darunter auch die Pegida-Spitze um Lutz Bachmann und Siegfried Daebritz, die ihre Anhäger im Vorfeld mit Trillerpfeifen ausgestattet hatten. Der Protest gegen die Kanzlerin, den Bundespräsidenten und weitere Volksvertreter war im Vorfeld angekündigt worden.

Die Kanzlerin trifft vor der Frauenkirche ein

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Ffrank.m.trenkler%2Fvideos%2F1433949676619527%2F&show_text=0&width=560

Pfiffe, Plakate, „Volksverräter“-Sprechchöre

Immer wieder gab es „Volksverräter“ und „Merkel muss weg“-Chöre, dazu „Haut ab!“, „Pfui!“ und „Buh!“, als die Gäste in der Frauenkirche einliefen. Dabei kam es auch zu Entgleisungen wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 498 weitere Wörter

Advertisements

11 Kommentare zu “Dresden: So heftig wurden Merkel und Gauck beschimpft – Polizei in der Kritik

  1. „In der Festrede unterstellte Norbert Lammert den Protestierenden mangelndes Erinnerungsvermögen an die DDR.“

    WIE BITTE?? Alder, da reichen mir 5 Minuten Video aus der DDR, da weiß ich das diese Leute laaange nicht solche faschistischen Schweine und Hochverräter gewesen sein können wie die hier! Bestimmt hatte die DDR Fehler, aber denen kaufe ich ihre Dummheit über den Staat ab, weil es schon damals nur eine Verwaltung war, denen hier auf gar keinen Fall. DAS HIER IST ALLES VORSATZ! UND VÖLKERRECHTLICHE VERBRECHEN, AN DIE DIE DDR NICHT WIRKLICH RAN KOMMT! In der DDR wurden Menschen zum Ende hin inhaftiert, auch gefoltert, entführt und solche Sachen, was unter Verbrechen gegen die Menschlichkeit fällt, also auch völkerrechtlich relevant ist: ABER HIER MÜSSEN SICH AUSLÄNDISCHE GERICHTE MIT DIESEN SACHEN BEFASSEN, WEIL HIER EIN GANZES LAND EINE ILLEGALE RECHTSORDNUNG BETREIBT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das spottet jeder Beschreibung und wenn die DDR ein Unrechtsstaat war, auch als Verwaltung, dann ist das hier ein Terrorregime!

    Wenn ich DDR Leute sprechen höre, dann klingt das alles vernünftig! Höre ich die hier sprechen kriege ich Angst!

  2. Ach ja, und ne Mauer durch so Land zu ziehen ist auch verboten. Aber in der DDR hatten die Leute immerhin noch die Wahl! Gehste nicht an die Mauer, dann wirste auch nicht erschossen. Hier wirste direkt geplündert.

    Da ziehe ich die DDR dem hier 1000 Mal vor.
    WEIL ICH DIE HIER FÜR ABSOLUT IRRE HALTE!

    Wenn du die DDR Typen reden hörst, da gab es noch so Funken an Respekt und Ehre, das gibt es hier alles nicht.

  3. Die DDR hat auch keine Moschee gebaut, oder dit ganze Land mit Völkern geflutet, um uns politisch als rassische Gruppe zu unterminieren.

      • Richtig. Das mit dem Vorsatz vergessen die meisten immer.

        Wenn man sich diesen Vorsatz vor Augen hält, stellt man automatisch fest, dass es nichts bringt, gegen Verbrecher, die einen seit Jahrzehnten geplanten Genozid am Deutschen Volk auch durchführen, koste es, was es wolle, dass es nichts bringt, gegen solche Schwerverbrecher mit „spazierengehen und Trillerpfeifen blasen anzugehen.
        Das interessiert diese Verbrecher nur insoweit, als dass solche „Festakte“ in Zukunft noch strenger bewacht, kontrolliert und abgeriegelt werden.
        Das einzige, was man in solchen Fällen tut, ist: fernbleiben, boykottieren, ignorieren, KEINE Energie hinein geben. Jedwede Beschäftigung mit solch einer Systempropaganda (ein sogenannter Festakt IST eine Systempropaganda) gibt dort nur weiter unnötige Energie hinein und bläht sie künstlich auf, Energie, die besser woanders angebracht wäre.
        Das System des Boykotts wurde leider von den meisten überhaupt nicht verstanden; leider geben die meisten durch sinnlose Aktionen nur weitere Energie ins System, weil sie sich wieder und wieder und jahrelang nun schon mit dem Ganzen beschäftigen. Auch Negatives wird mächtiger, wenn man sich permanent damit beschäftigt, das ist leider so.

    • Dummheit folgt keinem festen Ziel, die schon. Ziele wie: Eine wirtschaftliche Krise herbeiführen zum Beispiel. Das reicht schon aus! Und dazu gibt es auch Geständnis schon von einem gewissen Wolfgang Schäuble, einem wahnsinnigen Vasallen im Rollstuhl.

      Und kein Mensch hat diese Leute jemals zu „Gouverneuren“ ernannt!

      Das hätten sie gern! Selbstermächtigung! VERBOTEN! VERFASSUNGSFEINDLICH!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s