Honigmann zum gelben Schein — Haunebu7’s Blog

über Honigmann zum gelben Schein — Haunebu7’s Blog

5 Kommentare zu “Honigmann zum gelben Schein — Haunebu7’s Blog

  1. Weiß er wirklich noch von was er da redet …. ???
    Kennt er vielleicht nicht den Unterschied zwischen „Juristischer“ und „Natürlicher Person“ und somit die Rechtsstellung eines deutschen mit der Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat ?

  2. Da hat er recht. Gelber Schein und sonstige Scheine…. alles Unsinn, alles Geldmacherei in der BRD kann keiner was bescheinigen, vor allen Dingen ist es völlig unnötig, Geburtsurkunde, Geburtsurkunde der Eltern und notfalls bis vor 19013, das hab ich, mehr brauche ich nicht, mehr braucht kein Mensch.

    • Genau so ist es! Eine Firma kann nicht staatsrechtlich etwas bescheinigen! Hier kommt keiner raus, es wird auch keiner raus gelassen und wenn man Satan persönlich als Vorgesetzten einstellt!!! DIE wollen Dein Geld! Und Deine Abholadresse wenn es Ernst wird um Dich in ein Lager zu stecken!
      DIE stellen Dir gegen Geld jede Farbe auf einen Zettel aus: Gelb!-Gelb auf gelb! Weiß auf weiß!-Blau auf blau! Helles schwarz auf dunklem schwarz!
      @ Uli
      DIE interessiert eine Person-egal welchen Begriffs oder internationaler Rechtstellung nicht bis überhaupt nicht! Um es im Volksmund zu sagen DIE (Volksverräter in allen Sesseln) interressiert es einen Dreck-SchXXXßdreck, einen feuchten Furz,, DIE holen sich jede Krankheit gegen DICH oder UNS (am liebsten Geschlechtskrankheiten) um uns zu verraten! Nochmal für Dich! Es gibt in der BRiD keine Staatsan/zu/gehörigkeit! Was wir sind sagt uns der Adler auf dem Pass, aber der außen darauf!!! Jeder Ausländer der die BRiD S–Zugehörigkeit bekommt ist staatenlos gemacht worden!
      Im Netz! Antwort, Bürgermeister Demmin!!!

  3. Ave,
    Also ich bin immer wieder überrascht über die Gegner des Staatsangehörigkeitsausweises und ihre Argumentation diesbezüglich.
    Von Pissgelb bis Naziausweis über wie eine Firma ein staatliches Dokument ausstellen kann oder gar die Staatsangehörigkeit der brd.
    Pro und kontra ist ja in Ordnung und es soll ja jeder seine Meinung haben.
    Die jenigen die diese Urkunde ablehnen allerdings, tun dies mit eiserner Härte und betiteln die beführworter als voll Idioten. Tatsache ist jedoch das das BVA IN Köln nach rustag 1913 geht und auch Urkunden bis dahin zurück verlangt. Das man dadurch auch wieder Mensch mit einer natürlichen Person bescheinigt bekommt ist auch korrekt. Das man nur Steine in den weg gelegt bekommt oder man sich sogar weigert diese Urkunde auszustellen, beweist doch ganz eindeutig, dass es nicht ums Geld geht sonst würde man dies erleichtern und Werbung dafür machen. Man beantragt auch keine brd Angehorigkeit, sonder lässt seine mit dem Antrag nur feststellen.
    Und der Bund tritt in die rechte und Pflichten der Verwaltung…..
    Als von den alliierten eingesetzte und akzeptierte Verwaltung der Siegermächte, ist diese nunmal in der tat verantwortlich. Wie gesagt das bva verlangt zur Bearbeitung Urkunden von ahnen bis 1913 zurück und wendet auch rustag 1913 an. Zu dieser Zeit gab es weder Nazi oder brd. Demzufolge ist seine Staatsangehörigkeit nie verloren gegangen oder wurde einem entzogen, man hat mit Antrag auf perso seine rechtmäßige Staatsangehörigkeit nur bei Seite gelegt und mit dem feststellungsantrag sich auf diese wieder bezogen. Deswegen steht bei erworben auch durch Geburt und unter wiksam geworden am, dass Ausstellungsdatum der Urkunde.
    Das ist meine Meinung diesbezüglich und für mich auch sehr schlüssig und logisch, wenn man sich in Gesetzestexte einliest. Ich versteh diese Panik mache beim gelben Schein wirklich nicht. Schlimmer wie jetzt ohne kann es nicht mehr werden. Oder benutzen die Gegner des gelben etwa keine geburts, heirats… Urkunden oder Reisepass oder Perso.

    • Das BVA in Köln machte das – voriges Jahr – weiß ich. Ob es das jetzt noch macht, weiß ich nicht.Hab ja voriges Jahr noch in Köln gewohnt und war mit entsprechenden Leuten dort in Kontakt.

      Andere Leute erzählen, Rustag 1913, das gibt es nicht, der sog. „Gelbe Schein“ berufe sich immer auf sog. „Nazistaatsanhgehörigkeit 1934“.
      Wieder ne neue Meinung. Hab ich Samstag bei einem Stammtisch gehört. Der Vortragende war wirklich kompetent, aber als ich ihm sagte dass man in Köln den sogenannten „gelben Schein“ eben nach Rustag 1913 ausstellt, weigerte er sich, das zu glauben.

      So und wenn man das alles nicht will, dieses ewige Hin- und Her, dann besorgt man sich nur die entsprechenden Geburts- und Heiratsurkunden und fertig ist die nachweisbare Staatsangehörigkeit natürlich nach Rustag 1913.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s