Wie die „deutschen“ Sicherheitsbehörden dabei versagten den bombenbauenden Asylschmarotzer zu fangen – Update

Der Terrorist kam illegal in unser Land, wurde erwischt, machte einen auf Asyl und bekam auf unsere Kosten eigene Wohnung in dem er Sprengstoff herstellte. Deutsche „Sicherheitsbehörden“ versagten in einem unglaublichem Ausmaß dabei ihn festzunehmen:
Sie ließen ihn am Samstag um 7.04 MESZ laufen.
Jetzt läuft er frei herum und hat hochgefährlichen Sprengstoff dabei. Oder er ist bei Terrorhelfern in Sicherheit.

Focus:

„Totalausfall“ bei Einsatz in Chemnitz: So entkam Bombenbastler Jaber Albakr der Polizei

Im Februar des vergangenen Jahres war Albakr bei der illegalen Einreise nach Deutschland in Rosenheim aufgegriffen worden. Er stellte einen Asylantrag, der im Juni von den Behörden anerkannt wurde. …

Wikipedia:

Acetonperoxid lässt sich mit herkömmlichen, auf Nitroverbindungen empfindlichen Sprengstoffdetektoren, nicht detektieren.

MMWld2Update:

BZ:

Terrorverdächtiger Syrer aus Chemnitz wurde bei „ISIS“ ausgebildet

 Jaber Albakr von „ISIS“ geschult

Der Terrorverdächtige wurde von der Terrormiliz „ISIS“ geschult.

Von ISIS geschult bekam er vom Merkel-Regime Vollpension geschenkt als „Asylant“.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2016/10/09/wie-die-deutschen-sicherheitsbehoerden-dabei-versagten-den-bombenbauenden-asylschmarotzer-zu-fangen/

Ein Kommentar zu “Wie die „deutschen“ Sicherheitsbehörden dabei versagten den bombenbauenden Asylschmarotzer zu fangen – Update

  1. Pingback: Wie die „deutschen“ Sicherheitsbehörden dabei versagten den bombenbauenden Asylschmarotzer zu fangen – Update — volksbetrug.net | behindertvertriebentessarzblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s