Ein Reisebericht: Rußland – Dem Illusionär entgegen

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Von Ubasser

Die Weiten Rußlands sind beeindruckend. Das stelle ich immer wieder fest, wenn ich dieses Land besuche. Der europäische Teil Rußlands ist eine landschaftliche Mischung aus Lausitzer Landschaft, Thüringer Wald und Osterzgebirge, im östlichen Teil durchzogen mit Seen, Flüssen und riesigen Sumpfgebieten. Die Böden der Äcker sind tief schwarz, die Wälder und riesigen Wiesen sind meist der Natur überlassen. Doch der Blick in die Dörfer und Kleinstädte läßt die extreme Armut erahnen. Nichts ist mehr vorhanden, von der Pracht der russischen Bauernhäuser und den rustikalen stilvollen Stadthäusern. Überall nagt der Zahn der Zeit. Die Häuser sind morsch, oder lassen sich nur noch abreißen. Dorfstraßen an sich sind nur als Schlaglochpiste vorhanden und wenn es geregnet hat, kann man sie mit einem PKW nicht mehr passieren.

Einzig und allein sind die Hauptstraßen mit der Magistrale-Bezeichnung in einem guten bis sehr guten Zustand. Diese Magistralen sind breiter als deutsche Autobahnen und…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.165 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s