Es wird geschehen und die Hoffnung stirbt zuletzt

hfd0imifafkXavier Naidoo – Verschieden

Serum 114 – Hängt Sie Höher

Frei.Wild – Die Welt Brennt

German History II – DJ Happy Vibes feat. Jazzmin

5 Kommentare zu “Es wird geschehen und die Hoffnung stirbt zuletzt

  1. DDR REGIME!

    In einem System von Spezialheimen der Jugendhilfe, in denen in straff organisierten Jugendwerkhöfen mittels politisch-ideologischer Kollektiv- und Arbeitserziehung schwererziehbare und kriminelle Jugendliche durch militärischen Drill und ein ausgeklügeltes System aus Lob und Strafe zu sozialistischen Persönlichkeiten umgeformt werden sollten, war der einzige geschlossene Jugendwerkhof (GHJW) in Torgau ausschließlich dem Ministerium Margot Honeckers Rechenschaft pflichtig. In dieser strafvollzugsähnlichen „Umerziehungsanstalt“ wurden unangepasste, verhaltensauffällige oder straffällig gewordene Jugendliche durch tägliche Appelle, Drill und Strafen drangsaliert. Das GHJW war eine praktisch grundrechtsfreie gefängnisähnliche Disziplinierungsanstalt, in der Teenager willkürlich und ohne entsprechendes Strafurteil zwangseingewiesen und gefangen gehalten wurden, um sie durch Psychoterror nachhaltig zu widerspruchslosem Gehorsam zu zwingen.

    KOMMT UNS DURCHAUS BEKANNT VOR!

    Nach der friedlichen Revolution in der DDR gab es Strafanträge gegen Margot Honecker mit dem Vorwurf, sie habe in Fällen von Inhaftierung politisch Unliebsamer oder bei Republikflucht Zwangsadoptionen von Kindern der Betroffenen angeordnet, die Kinder gegen deren Willen von ihren Eltern getrennt und zur Adoption an Fremde weitergegeben.

    1993 gab es auch Strafanträge gegen Margot Honecker durch Bundestagsabgeordnete der SPD um Stephan Hilsberg und Margot von Renesse wegen der unmenschlichen Zustände in den Jugendwerkhöfen der DDR, hier insbesondere wegen des einzigen geschlossenen Jugendwerkhofs der DDR in Torgau (Sachsen). Strafanträge ehemaliger Insassen des GJWH Torgau ergingen zeitnah. Da ihre Taten teilweise verjährt waren, weil sie nicht innerhalb weniger Monate nach dem Ende des SED-Regimes angezeigt wurden, und sie sich durch ihre Flucht dem Zugriff der deutschen Justiz entzogen hatte, konnte Margot Honecker wegen der erzwungenen Adoptionen der Kinder von Regimekritikern und Flüchtlingen nie strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die Ermittlungsverfahren wurden von der Zentralen Ermittlungsstelle für Regierungs- und Vereinigungskriminalität im Frühjahr 1994 eingestellt. Einen Prozess gegen die Bundesrepublik Deutschland, in dem sie als Witwe um die Herausgabe des beschlagnahmten Vermögens des Ehepaars von rund 235.000 DDR-Mark (heute etwa 60.000 Euro) klagte, verlor sie am 14. Juni 1999 in letzter Instanz. Das Vermögen von DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker sei 1990 rechtmäßig eingezogen worden, da Erich Honecker sein Vermögen unter Ausnutzung seiner Stellung zu Unrecht erworben habe.

    Nachdem im Dezember 1990 erneut Haftbefehl gegen Erich Honecker ergangen war, wurden die beiden im März 1991 vom Flugplatz Sperenberg nach Moskau ausgeflogen. Aus Sorge vor einer Auslieferung nach Deutschland flüchteten sie dort im August 1991 in die chilenische Botschaft. Erich Honecker wurde im Juli 1992 doch nach Deutschland ausgeliefert und in Berlin vor Gericht gestellt; Margot Honecker reiste weiter nach Santiago de Chile zur Familie ihrer Tochter Sonja Yáñez Betancourt, geb. Honecker, die dort mit ihrem damaligen chilenischen Ehemann Leo Yáñez Betancourt und ihrem Sohn Roberto Yáñez Betancourt y Honecker wohnte. Nach der Einstellung seines Prozesses und seiner Freilassung aus deutscher Haft im Januar 1993 folgte ihr der damals bereits schwer erkrankte Ehemann nach Chile, wo er im Alter von 81 Jahren am 29. Mai 1994 an Leberkrebs starb.

    DIE HIER DÜRFEN NICHT DAVON KOMMEN! ORDER AN DIE GANZE WELT: DIESE SCHWEINE SIND DANN DEM REICH AUSZULIEFERN!

    DIE WERDEN SICH AUS DEM STAUB MACHEN! RIEGELT DANN AUCH GLEICH DIE FLUGHÄFEN AB! DIE DÜRFEN NICHT ENTKOMMEN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s