Krieg gegen Amalek | Eine Aufarbeitung unserer Vergangenheit

 

Unkontrollierte Opposition

Veröffentlicht am 15.10.2016

Eine Aufarbeitung der Vergangenheit sollte jeder wahrhafte Deutsche wirklich anstreben. Das Kriegsverbrechen unserer Vergangenheit ist unbeschreiblich und es ist endlich an der Zeit über einen der größten Massenmorde auf Deutschem Boden zu berichten. Die Recherchen, die in dieses Video integriert wurden, sind die mühsame Zusammenfassung stundenlanger Arbeit diverser aufrechter Deutscher, die ihre Vergangenheit wahrlich nicht vegessen haben. Danke Euch allen für Eure Kommentare, Texte, Links und natürlich die Arbeit, die Ihr Euch mit Euren Websites, Blogs etc. gemacht habt, ohne die dieses Video niemals möglich gewesen wäre!

Haut der Welt die Infos um die Ohren!

Das sind wir unserer Geschichte und unseren Ahnen schuldig!

Krieg gegen Amalek | Eine Aufarbeitung unserer Vergangenheit
https://www.dailymotion.com/video/x4x…
https://archive.org/details/krieg_geg…

15 Kommentare zu “Krieg gegen Amalek | Eine Aufarbeitung unserer Vergangenheit

  1. Pingback: Krieg gegen Amalek | Eine Aufarbeitung unserer Vergangenheit — volksbetrug.net | behindertvertriebentessarzblog

  2. @volsbetrugpunktnet: Bitte den Artikel teilen. Er bestätigt alles über die Zionisten!

    Wikileaks: Obama Marionette der Wall Street
    15.10.2016

    Wikileaks-Enthüllung räumt letzte Zweifel aus: Obamas Wahlkampf war vorsätzliche Täuschung der US-Öffentlichkeit. Fast das gesamte Kabinett von Obama wurde nach den expliziten Wünschen der Wall Street zusammengestellt.

    Von Ernst Wolff
    Weltmacht IWF: Chronik eines Raubzugs

    Das Politik-Magazin New Republic hat am 14. Oktober eine von WikiLeaks enthüllte Email veröffentlicht, deren Inhalt auch den letzten Zweifel daran beseitigt, um was für eine Farce es sich bei amerikanischen Wahlen handelt und wer das Land in Wahrheit regiert.

    Die Email wurde am 6. Oktober 2008 – also ca. einen Monat vor der Wahl am 04. November 2008 – von Michael Froman verfasst. Froman, zurzeit US-Handelsbeauftragter und Verhandlungsführer der USA bei der Vorbereitung des Transatlantischen Handelsabkommens TTIP, arbeitete damals in leitender Funktion für Citigroup, eines der größten und einflussreichsten Bankenkonsortien an der Wall Street.

    Die Email war an John Podesta gerichtet, von 1998 bis 2001 unter Bill Clinton Stabschef des Weißen Hauses und im Oktober 2008 als Leiter des „Transition Teams“ („Übergangsteams“) zuständig für die Vorbereitung von Barack Obamas Amtsübernahme im Januar 2009 und die damit zusammenhängende Personalauswahl.

    Unter dem Betreff „Listen“ enthält Fromans Email folgenden Wortlaut:

    „John – anbei drei Dokumente – eine Liste afro-amerikanischer, hispanischer und asiatisch-amerikanischer Kandidaten, aufgeführt nach Kabinetts- oder Stellvertreterrang oder auf Staatssekretärsebene, plus einer Liste von indianischen, arabisch / muslimischen und Kandidaten mit Behinderungen. Für die meisten Gruppen haben wir noch wesentlich ausführlichere Listen, und sie werden noch länger werden, wenn wir weiter und öffentlicher suchen, aber das sind bis jetzt die Namen, die immer wieder von verschiedenen Quellen für Führungspositionen vorgeschlagen werden. (Ich habe versucht, Namen aus Baracks Wahlkampfteam und seinem Senats-Politikstab mit einzufügen, außerdem angemessener Weise auch solche aus dem Übergangsprojekt.)“

    „Zwar hast du nicht danach gefragt, aber ich habe auch eine entsprechende Liste über Frauen vorbereitet und angehängt.“

    „Auf die Gefahr hin, anmaßend zu klingen, hab ich mich auch mal etwas gründlicher damit befasst, wie die Ernennungen auf Kabinettsebene aussehen könnten und wie die Chancen für diesen oder jenen Kandidaten auf die verschiedenen Posten stehen (mit einem Blick auf die kurze Liste)… (Offensichtlich sind verschiedene Kombinationen denkbar. Dies soll nur ein Beispiel sein, um zu zeigen, wie sich die Sache entwickeln könnte.)“

    „Lass mich wissen, wann wir darüber diskutieren können. Ich bin heute früh bis um 11:30 Uhr erreichbar. Mike“

    Bei der Dreistigkeit und dem Zynismus, die sich hier offenbaren, reibt man sich die Augen: Während Barack Obama noch vier Wochen damit beschäftigt sein wird, dem amerikanischen Wahlvolk vorzugaukeln, dass er als erster afro-amerikanischer Präsident einen Politikwechsel herbeiführen und als Main-Street-Präsident (Volkspräsident) ein für die unteren Bevölkerungsschichten neues Zeitalter einläuten wird, schickt ein hoher Vertreter der Wall Street dem Manager, der Obamas Übernahme der Präsidentschaft organisieren soll, eine Liste mit Personalvorschlägen für dessen Kabinett zu und achtet dabei darauf, dass diese Liste – entsprechend Obamas Strategie – mit Angehörigen von ethnischen Minderheiten und Behinderten gespickt wird.

    Und das mit Erfolg: Anfang 2009 ernennt Obama diverse der ihm vorgeschlagenen Kandidaten: Timothy Geithner wird Finanzminister, Eric Holder Justizminister, Janet Napolitano Heimatschutzministerin, Robert Gates Verteidigungsminister, Arne Duncan Erziehungsminister, Arne Duncan wird Minister für Bildung, Erziehung und Wissenschaft, Eric Shinseki wird Kriegsveteranenminister, Kathleen Sebelius ersetzt Robert Daschle als Gesundheitsministerin und der vorgeschlagene Rahm Emanuel wird Stabschef im Weißen Haus.

    Fast das gesamte Kabinett von Barack Obama wurde auf diese Weise im Januar 2009 nach den expliziten Wünschen der Wall Street zusammengestellt. Und das nach einem Wahlkampf, der im Zeichen des „kleinen Mannes“, der Abkehr vom Großen Geld und des Einsatzes für ethnische Minderheiten gestanden hatte. Kein Wunder also, dass der Öffentlichkeit damals unterschlagen wurde, wer diesen Wahlkampf hinter ihrem Rücken finanziert hatte: Goldman Sachs, JP Morgan Chase, Citigroup, UBS, Google und Microsoft (in der Reihenfolge des Umfangs ihrer Spenden).

    Wundert sich vor diesem Hintergrund noch jemand, dass Obama im Zuge des drohenden Finanzkollapses von 2008 alles getan hat, um die, die ihn bezahlt und ihm ihre Anweisungen in Personalfragen mit auf den Weg gegeben haben, zu retten? Dass er die Kosten der Rettung der arbeitenden Bevölkerung aufgebürdet und während seiner gesamten Amtszeit nicht einen einzigen kriminellen Banker für die angerichteten Schäden hat zur Rechenschaft ziehen lassen? Und wundert es vielleicht noch irgend jemanden, dass ausgerechnet Citigroup, aus deren Reihen die Personalvorschläge kamen, beim Bail-out 2008 mit $ 476,2 Mrd. von allen US-Banken die höchste Summe erhielt…?

  3. Aufarbeitung unserer Vergangenheit?Es ist nicht meine und nicht unsere Vergangenheit.Ich habe es satt mich von dem System in Sippenhaft pressen zu lassen.Ich existiere erst seit 50 Jahre auf dieser Erde,in diesem Land.MIT DIESER SCHULDERPRESSUNG DER NACHGENERATIONEN MUSS ENDLICH SCHLUSS SEIN!

    • Es geht um die Aufarbeitung vergangener Verbrechen AN (nicht von) unserem Volk. Durch so eine Aufarbeitung wird deutlich, daß wir keinen Grund haben uns für unser Volk schuldig zu fühlen, weil es keine deutsche Schuld gibt. Sondern im Gegenteil, sind wir und unsere Vorfahren die Opfer von gigantischen Verbrechen.

  4. Ziemlich vorwurfsvoller Ton, das gefällt mir nicht. Habe nach ein paar Minuten ausgemacht. Das mit der Gaskammertemperatur halte ich aus div. Gründen für nicht hilfreich; der Hauptgrund ist dass die Leute bei Worten wie Gaskammern, Juden, Holocaust sowieso nicht mehr klar denken können, man erreicht sie gar nicht, wenn man mit diesen Themen anfängt.
    Darüber kann man auch wiederum jammern oder auch nicht, es ist aber nun mal so und deshalb muss man andere Wege finden, Menschen aufzuklären, so dass überhaupt noch Sinn macht; es ist schon längst VIEL zu spät, noch irgend etwas auf friedlichem Wege zu erreichen. Dieser Zug ist lälngst abgefahren.

    • Hm, wenn ich mir deine Webseite so ansehe und welche Seiten du hochleben läßt, sehe ich nur Feindseiten. Wir wissen zwischenzeitlich, wie der Feind unter uns sich tarnt. Es war nicht immer so einfach, den Feind erkennen zu können. Sogar die nette EA (Europäische Aktion) hat sich zu einer Morddrohung wegen der Gaskammertemperatur hinreißen lassen, wenn ich sie noch einmal thematisiere.

      Anscheinend ist es doch nicht zu spät, wenn man nur mit solchen Mitteln glaubt, die Aufklärung mittels der Gaskammertemperatur doch noch verhindern zu können. Anscheinend ist der Zug nur für die Juden abgefahren.

      • Keine Ahnung, wovon Sie reden. Auch von einer Morddrohung weiß ich nichts – gegen wen den? Kann ich mir auch nicht vorstellen, auch bei der EA ist der gesamte Themenkomplex „Holocaust“ nicht unter den Teppich gekehrt, meines Wissens nach.

        Ich weiß allerdings von Morddrohungen aus Ihren Reihen gegen mich – Sie sind doch Nationalsozialist, wenn ich mich nicht irre. Ich habe von Ihrer Seite nur Hass und Häme bekommen, ich sehe keinen Grund, Sie als Freund anzusehen. Freunde verhalten sich anders.

      • Natürlich bin ich deutscher Nationalsozialist und sehe dich deshalb auch nicht als Freund an. Gegen wen die Morddrohung der EA ausgesprochen wurde, habe ich bereits gesagt: Gegen mich.

        „Ich weiß allerdings von Morddrohungen aus Ihren Reihen gegen mich“

        Davon weiß ich nichts. Wer bist du denn und was hast du denn Großartiges gemacht, daß man dir gar mit Mord gedroht hat? So etwas würden wir Nationalsozialisten nicht machen. Nicht einmal bei einem Juden. Den würden wir einfach ohne Drohung wie eine Kakerlake zertreten, weil er kein Mensch ist, wie mit der Tatsache des Holocaust bewiesen ist. Dies ist sogar unabhängig davon, ob er etwas gemacht hat oder nicht. Der einzige und bereits ausreichende Grund ist, daß er Jude und damit ein Schädling der Menschheit ist. Eine Kakerlake würde man genau aus diesem Grund auch nicht anders behandeln.

  5. Ich möchte in Einem widersprechen. Auf Herz, Intuitionen und Gefühl hören ist m. E. falsch. Gefühle können täuschen, Intuition kann aufgrund von psychischer Konditionierung täuschen. Was schon die Bibel lehrt: hört auf den Verstand, Logik ist gefragt. Warum ist dieses und jenes so = die Ursache finden, die Wahrheit.

    Beispiel: Flüchtlinge = sofort kommen bei uns Deutsche die alten entsetzlichen Bilder aus dem 2. WK hoch, Deutsche vergewaltigt, vertrieben, gefoltert und die Heimat verloren.
    Wer ist ein Flüchtling – wovor flüchtet dieser Mensch – was will er mit seiner Flucht erreichen – warum flüchtet dieser Mensch usw.
    === dann kommt man zu einem sachlichen Ergebnis.

  6. @roland: „Hm, wenn ich mir deine Webseite so ansehe und welche Seiten du hochleben läßt, sehe ich nur Feindseiten.“

    => es ist bekant dass für Nationalsozialisten alles feindlich ist, was nicht 100prozenzig ihrer Lehre entspricht. Deshalb sind mir diese intoleranten Leute auch so zuwider.

    „Gegen wen die Morddrohung der EA ausgesprochen wurde, habe ich bereits gesagt: Gegen mich.“

    => die Leute bei der EA sind sehr nette Leute und sie achten anderer Leute Leben, sowie das Lebensrecht anderer Völker – innerhalb der ihnen biologisch zustehenden Grenzen, versteht sich. Normalerweise kriegt man mit diesen Leuten keinen Ärger.
    Wenn man aber sowas vom Stapel lässt, wie Sie hier: 2Davon weiß ich nichts. Wer bist du denn und was hast du denn Großartiges gemacht, daß man dir gar mit Mord gedroht hat? So etwas würden wir Nationalsozialisten nicht machen. Nicht einmal bei einem Juden. Den würden wir einfach ohne Drohung wie eine Kakerlake zertreten, weil er kein Mensch ist, wie mit der Tatsache des Holocaust bewiesen ist. Dies ist sogar unabhängig davon, ob er etwas gemacht hat oder nicht. Der einzige und bereits ausreichende Grund ist, daß er Jude und damit ein Schädling der Menschheit ist. Eine Kakerlake würde man genau aus diesem Grund auch nicht anders behandeln.“

    dann könnte ich sogar eine Morddrohung gegen Sie sehr gut verstehen. Genau dieser Herrenmenschen-Gedanke hat uns damals den Untergang und die fast vollständige Zerstörung gebracht. Andere Leben abzuwerten, GEHT ÜBERHAUPT NICHT und das ist gut so!

    Sie werden das selbstverständlich anders sehen. Das kann ja auch jeder tun. ABer Sie ziehen mit solchen widerwärtigen Äußerungen die gesamten deutschen Patrioten in den DRECK
    und in der Dreckecke, wo Sie stehen, will von uns keiner hin.!

    Jetzt werden Sie wahrscheinlich rumpoltern, das ist mir aber egal. Ich habe schon so manche Auseinandersetzung mit Leuten von Ihrem „Schlag“ gehabt, und ihr habt ALLE VERLOREN.
    Ihr habt nämlich nichts drauf außer euren Scheiß Herrenmenschengelaber. Das ist aber schon lange überholt. Leider habt ihr das nicht gemerkt, so verbohrt wie ihr seid.

    Man kann auch einfach Patriot sein und national und völkisch eingestellt, ohne euren bescheuerten Herrenmenschenmist!
    Ihr aber mit eurem Judenhass und eurem Gelaber von „Untermenschen“, ihr sorgt mit eurem erbärmlich menschenverachtenden Auftreten dafür, dass deutsche Patrioten in die rechte Ecke gestellt werden, wo sie gar nicht hin gehören. Dank eurem bescheuerten Auftreten, eurem widerwärttigen Menschenhass, dürften normale Deutsche nicht national sein, weil sie dann direkt Angst haben müssen, mit euch in eine Ecke gestellt zu werden. Was KEIN anständiger Deutscher je wollen kann.
    Von euch kann man sich nur distanzieren. Ihr seid widerwärtig.

    viel Spaß beim Poltern.

    • Deine Herrenmenschenphantasien zeichnen dich mindestens als Deppen aus:

      “Der Unterschied zwischen einem Juden und einem Nichtjuden liegt in dem oft wiederholten [talmudischen] Satz ‘Laßt uns eine kategorische Unterscheidung verwenden’. Dies bedeutet, daß der Unterschied zwischen einem Juden und einem Nichtjuden nicht gradueller Natur ist. Die jüdische Überlegenheit ist so absolut wie der Unterschied zwischen verschiedenen Tierarten.”

      “…Rabbiner Goren und die Haredi-Rabbiner stimmen vollständig darin überein, daß der Körper eines Juden eine andere Qualität als der eines Nichtjuden hat. ”

      “… Kriege sind die Ernten der Juden. Für diese Ernten müssen wir die Christen vernichten und deren Gold an uns nehmen. Wir haben schon 100 Millionen vernichtet und das ist noch lange nicht das Ende!.”
      (Oberrabbiner Reichhorn, Frankreich 1859)

      “Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”.
      (1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah)“

      “Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit soviel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten antideutsche Gefühle in Amerika, welche im Zweiten Weltkrieg gipfelten. Unser Endziel ist jedoch die Entfachung des Dritten Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim (alle Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.”

      (Dies äußerte am 12. Januar 1952 der Rabbiner Emanuel Rabinowitsch während eines Rabbiner-Treffen in Budapest)

      Du bist kein deutscher Patriot sondern ein deutscher Idiot und da stehst du in meiner Wertung sogar noch weit, weit über dem besten Juden!

      Die EA ist ein getarnter kommunistischer Judenverein und weil ich das nicht wußte und sie alle so nett sind, habe ich sie auch vertrauensvoll angeschrieben.

      Sie antworteten nicht sofort. Erst nach einem halben Jahr und das war die Morddrohung, wenn ich noch einmal die Gaskammertemperatur thematisiere!

      Warum ist die Gaskammertemperatur so schlimm?

      Die GKT bringt für Deutsche und Menschen ausschließlich nur Vorteile. Für Juden hingegen ausschließlich Nachteile.

      Nun kannst du dich weiter von uns Deutschen distanzieren und den Arsch der Juden polieren, du linker deutscher Idiot!

      • „Die EA ist ein getarnter kommunistischer Judenverein und weil ich das nicht wußte und sie alle so nett sind, habe ich sie auch vertrauensvoll angeschrieben.“

        => ja natürlich, alle, die nicht eurer Meinung sind, sind „linke getarnte kommunistische Juden“.
        Irgendwie kommt mir dieser Starrsinn sehr bekannt vor. Ihr Nationalsozialisten könnt nicht anders denken und reden, was nicht gerade eure Intelligenz beweist. Solch ein spinnertes Weltbild und solch eine primitive Einstellung hatte ich nicht, als ich 12 war. In dem Snne ist es mir völlig egal, was Witzfiguren wie du über mich denken.
        ich hab auch nicht gesagt (und das ist das letzte was ich von deinen Lügen widerlege), dass die GKT schlimm ist, wie du es ausdrückst. Sie ist einfach nur MIST. Völlig überflüssig. Warum habe ich oben ausreichend begründet, aber das liest du dir in deinem Starrsinn ja sowieso nicht durch.
        Dir ist nicht mehr zu helfen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s