Fund von 14 Containern voller Waffen, die als „Möbel“ für muslimische Einwanderer getarnt waren

die Geschichten einer Kraeutermume...

container-waffen1

Von Thomas Dillingham

Für all jene, die sich noch nicht darüber im klaren sind, welche Absichten diese in alle möglichen Länder der Welt einwandernden „Flüchtlinge“ haben, der bekommt nun etwas, das deren Absichten zusammenfassen wird.

Griechische Zöllner fanden in 14 Conex Containern 52 Tonnen mit Waffen und Munition, die als „Möbel“ für muslimische Einwanderer getarnt waren.
container-waffen2

Man sollte wissen – „Yavex USA“ ist ein türkischer Waffenhersteller, der eine Lizenz für Geschäfte mit Fort Meyers in Florida hat!

container-waffen4

Die allermeisten Mainstream Medien im Westen werden nicht darüber berichten… verbreitet es daher bitte weiter.

Sieht ganz so aus, als hätte Donald Trump doch recht!

Quelle : http://brd-schwindel.org/fund-von-14-containern-voller-waffen-die-als-moebel-fuer-muslimische-einwanderer-getarnt-waren/

Original unter : http://1nselpresse.blogspot.com/2016/10/fund-von-14-containern-voller-waffen.html
Diese Seite ist nicht mehr vorhanden…(ein Schelm wer Böses dabei denkt…)

Ursprünglichen Post anzeigen

9 Kommentare zu “Fund von 14 Containern voller Waffen, die als „Möbel“ für muslimische Einwanderer getarnt waren

  1. Soll das etwa überraschend sein?
    Man stelle sich einmal ein paar ganz simple Fragen:
    Was sind das für Menschen, die als fünfköpfige Familie hier nach Asyl schreien, obwohl sie gerade pro Kopf zwischen 5000 und 9000 Euro an irgendwelche Schlepper bezahlt haben, um überhaupt hier her zu kommen?
    Woher haben die so viel Geld, wo ein Arbeiter in ihrem Herkunftsland mit 500 Euro monatlich schon zu den Gutverdienern gehört?
    Wieviel Geld haben sie noch im Herkunftsland auf der Bank liegen?

    Fragt ruhig weiter, und gebt bescheid, wenn Ihr vernünftige Antworten gefunden habt.

  2. kürzlich wurden bei Bad Reichenhall nochmal Waffen gefunden, eine größere Menge, ca 200 Stück, ich schreibe aus dem Gedächtnis, das ist ein paar Tage her, nur man liest nirgendwo was drüber. Weiß da jemand was von?

  3. @ teutoburgswaelder

    Das verwundert mich nicht, das in Bad Reichenhall Waffen in größerer Menge von 200 Stück gefunden wurde.

    Mein Denken ist der – die Einschleusung von Waffen und Munition ist gewollt und ist geplant zur Auslöschung der Deutschen und der weisen Bevölkerung, einschließlich ganz Europa‼

    Anders lässt es sich nicht erklären, wenn Funde gemacht werden, aber keinen Einhalt geboten wird, diese Lieferungen zu verhindern bzw. zu Verbieten.

    Jeder müsste erkennen was hier läuft – es soll nach deren Willen zum Knall kommen und darauf arbeiten sie gezielt daraufhin.

    Mit deutschem Gruß

    • Stichwort: Jade-Weser-Tiefwasserhafen!

      Keine Containerschiffe, aber bequeme Landelogistik für die Freunde. Noch ein Normandie wäre ja ein Desaster.

  4. Jetzt mal locker bleiben: das sind nur 14 Container und in Georgensgmünd sind es 31 Waffen, das ist doch kein Verhältnis, 14:31 (und die alle ordetnlich eingepackt!), daran sieht man dann, dass die Reichsbürger gefährlicher sind! Gell!

    Dein Mainstream

  5. Pingback: 14 Containern voller Waffen, die als „Möbel“ für muslimische Einwanderer getarnt waren | Politic Book

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s