RA Lutz Schaefer: Der Bürger war nüchtern und auch sonst bei klarem Verstand

Von Gundel

21. Oktober 2016, liebe Leser, liebe Zorn -und Wutbürger,

in diesen stets dunkler werdenden Tagen blitzen zwei Sonnenstrahlen durch das Dickicht der Dunkelheit, das sollte nicht unerwähnt bleiben:

1. Die Wallonie mit ihrem kleinen Landstrich und gerade mal 3.5 Millionen Einwohnern zeigt der EU, wo der Hammer hängt: Ceta ist erst einmal vom Tisch, die Verhandlungen wurden abgebrochen, bravo!

Völker Europas, vor allem aber liebes deutsches Volk, besinne auch Du Dich auf Deine noch (!) vorhandene Macht (?), dies gem. Art. 20 Abs.2 GG, denn die Zeichen stehen auf Sturm!

Werdet selbstbewußt! Noch kann etwas bewirkt werden! Traut euch!!! Ihr habt die Macht, euch geschieht nur das, was ihr zulaßt – also Schluß damit…! Nichts wird mehr zugelassen. Ihr könnt uns mal…!

Wir sollten aus den belgischen Verhältnissen dringend lernen und weiterhin sehen und erfahren, was eine „Handvoll“ Menschen doch erreichen kann, das ist umzusetzen, nämlich 1:1!

Hierzu findet sich bei der „Welt“ ein Beitrag von Henryk M. Broder „Wallonen bewahren Europäer vor neuer Demokratur“, bitte lesen Sie diesen Beitrag dringend nach, knapp, klar und auch mit der Bitte um Gottes Hilfe verbunden! Mein Gott, wie weit sind wir gekommen…?

2. „Polizisten wegen Schikane verurteilt“, so nachzulesen in verschiedenen Medien.

Das Landgericht Mosbach im tiefen Odenwald hat zwei Polizisten wegen Körperverletzung im Amt verurteilt, die Strafen lauten auf 6 Monate Haft auf Bewährung plus 9.000 Euro Geldstrafe, bzw. 9.000 Euro Geldstrafe. Die Polizisten hatten bei einer Verkehrskontrolle dem angehaltenen Autofahrer (vor seiner Haustür) einen dringend notwendigen Toilettengang verweigert (mit fatalen Folgen für den Bürger), ihn herumgeschubst, mit Handschellen fixiert und ihm Alkoholkonsum unterstellt. Der Bürger war nüchtern und auch sonst bei klarem Verstand.

Das Gericht begründete seine Entscheidung u.a. damit, „daß die beiden Polizisten zeigen wollten, wer hier der Herr ist“, ist das nicht „schön“, denn hat solch eine Erfahrung nicht fast schon jeder von uns gemacht?? Respekt an das Gericht, welches einmal klar definiert hat, was eigentlich Alltag für die Bürger ist. Schluß mit dem Polizeiterror in die falsche Richtung, traut euch endlich an die wahren Verbrecher ran!

Aber da gibt es sicher gewisse Richtlinien, die z.B. unsere Frauen zum Freiwild erklären? Seid ihr noch zu retten? Bürgerwehren müssen her, da ihr nur dem Gaul vom Milchmann in den Arsch treten könnt, Ihr seid überflüssig..!

Hier läuft etwas gänzlich aus dem Ruder: Polizisten sind einerseits die Prügelknaben der Nation, dies im wahrsten Sinne des Wortes, verrichten einen Knochendienst und sind andererseits notgeil unterwegs, wenn es darum geht, deutsche Bürger zu schikanieren und zu drangsalieren!

Nun, ich denke, das ist dem Umstand geschuldet, daß man an die wahrhaftig straffälligen Menschen mittlerweile (!) nicht und in keiner Weise mehr herankommt, es bleibt folglich Frustration und die entlädt sich dann eben beim braven Bürger…

Dann seid aber darauf gefaßt, daß es auf die Fresse gibt, wenn ständig das Ziel verfehlt wird, lieber der Deutsche drangsaliert wird, als die wirklichen…

Liebes Landgericht Mosbach: Danke für eine klare Erkenntnis, danke für einen mutigen Richterspruch! Wir werden uns die Entscheidung zukommen lassen, da richtungsweisend…

Ich schrieb in meinem gestrigen Beitrag von einer zu befürchtenden und zunehmenden Überwachung der Bürger, dies aufgrund des „Reichsbürgertums“.

Alles klar und weiter geht`s: „Überwachungsstaat rückt näher“, die FDP will Verfassungsklage einreichen und Herr Kubicki ist der Meinung, daß die GroKo über ein „bedenkliches Grundrechtsverständnis“ verfüge, echt jetzt?

Ach, Herr Kubicki, das sind doch olle Kamellen, das weiß doch jeder aufgeklärte Bürger, also schießen Sie Ihre „Bedenken“ zum Mars (dort ist gerade eine ESA-Sonde eingeschlagen und dürfte wohl wirkungslos verpuffen), einen gleichen Ausgang wünsche ich Ihnen und Ihren „kruden“ Thesen!

Leeres, stimmenheischendes Geschwätz und wie immer: Konkrete Taten bzw. konkrete und alternative Vorschläge folgen nicht, da ist Ihre Partei-Kollegin, Frau Leutheuser-Schnarrenberger ein wenig besser drauf! Packen Sie Ihre FDP ein, es bleibt bei „Fast Drei Prozent“, bei Ihnen zuhause gibt es halt ein paar Trottel mehr, das macht aber nichts…

Herr Voßkuhle meldete sich zu Wort, er sieht die Demokratie in Europa in Gefahr, dies bezieht er vor allem auf Ungarn und Polen und stellt hierzu fest: „Wo es keine wirksame Opposition, freie Wahlen und starke Presse gebe, könne Demokratie nicht gedeihen“.

Alles klar Herr Voßkuhle, wie recht Sie haben, ich frage jetzt nur höflich an, in welchem Land Sie leben? Sollte dies nicht Deutschland sein, dann unterstelle ich jetzt mal, daß Sie aufgrund mangelnder Information den Sachstand in Deutschland nicht kennen:

  • a) Es gibt in Deutschland keine wirksame Opposition z.B. im Bundestag, dies wurde durch Parteienproporz möglich gemacht, den Rest regeln Gesetze, die kleinen Oppositionsparteien z.B. auch nur noch minimales Rederecht zugestehen,
  • b) eine Opposition, die sich deshalb im freien Volk zunehmend etabliert, wird von den Medien per se als „räächz“ verschrieen, somit sind wir bei Punkt
  • c) starke Presse! Ein Witz, Herr Voßkuhle, ein Witz, und das wissen Sie auch ganz genau! Es erschüttert doch sehr, daß Sie als Mann der Jurisprudenz offensichtlich den Niedergang dieses Landes, was Demokratie, Souveränität, Rechtsstaatlichkeit u.a.m. anbelangt, nicht erkennen oder erkennen wollen!

Liebe Leser, lassen Sie mich schließen mit ein paar Meldungen, welche ich diversen „Reichsbürgerforen“ entnommen habe, Sie wissen schon, das sind die Leute, die generell nur Übles vermuten und verbreiten:

– „Die wahre Flüchtlingskrise fängt jetzt erst an“, zu lesen bei der „welt“,

– „Soviel Geld bringt ein Superblitzer ein“, der „focus“ berichtet,

– „Böse Überraschung für Hausbesitzer: Kommunen kassieren nachträglich für Abwasseranschluss“, ebenfalls nachzulesen im „focus“,

liebe Leser, Sie sehen also, das sind alles böse Verschwörungstheorien von Reichsbürgern, durch „nichts belegt“. Das gilt übrigens auch für „Chemtrails“: Einfach mal z.B. auf die Seiten des Bundesforschungsmysteriums gehen, dort finden Sie das „Geo-Engineering“, also das Ausbringen chemischer Stoffe in der Luft, um das Wetter/Klima zu beeinflussen, noch Fragen…

c.c.M.e.d. Die Reichsbürger scheinen einen klareren Verstand und einen wesentlich besseren Informationsstand zu haben als diese hirngewaschenen Politfuzzis, denen bald die Felle wegschwimmen werden. Denken Sie an die Wallonie – das Volk ist immer noch das Volk, und dagegen ist jede Verrätertruppe ohne Chance. Die Entwaffnung schreitet fort als unabdingbare Voraussetzung für den „complete surrender“, und den darf es nicht geben…!

Quelle: Lutz Schäfer

http://www.journalalternativemedien.info/meinungen-kommentare/ra-lutz-schaefer-der-buerger-war-nuechtern-und-auch-sonst-bei-klarem-verstand/

Ein Kommentar zu “RA Lutz Schaefer: Der Bürger war nüchtern und auch sonst bei klarem Verstand

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s