Soziale Netzwerke bedrohen die Demokratie

Indexexpurgatorius's Blog

Im Jahr 2015 war das Internet für Merkel noch Neuland und nun sieht Merkel „ihre“ Demokratie bedroht.

>>Merkel warnte davor, dass Menschen in den sozialen Medien nur noch das lesen, was ihre eigenen Auffassungen bestätige oder ihnen von Gleichgesinnten empfohlen werde: „Das ist eine Entwicklung, die wir genau beobachten müssen.“ Dies bedrohe die für die Demokratie unerlässliche Fähigkeit, sich auch mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen.

„Solche Mechanismen können zur Verzerrung der Wahrnehmung führen.“<<

Damit die sozialen Netzwerken der Lügenpresse nicht den Rang ablaufen, wurde auch darüber diskutiert, wie man noch besser zusammen arbeiten und das Volk noch weiter verdummen könne.

>>“Wir sollten mehr auf Kooperation setzen im Vertrieb, in der Vermarktung, in Marktforschung und Marketing, in der Technologie“, sagte der Burda-Manager Philipp Welte.
Die geschäftsführende Gesellschafterin des Verlags Inspiring Network („emotion“), Katarzyna Mol-Wolf, sagte: „Wichtig ist, dass wir unsere Inhalte nicht aufgeben.“ Die Verlage sollten sich zusammenschließen, um ihre Inhalte gemeinsam…

Ursprünglichen Post anzeigen 107 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s