Oxford-Studie ergibt: Beide US-Präsidentschaftskandidaten – Donald Trump und Hillary Clinton – sind Psychopathen

Gegen den Strom

branco-trump-and-hillary1Veröffentlicht am November 3, 2016 in Politik/Welt von Sina

Die Universität von Oxford ist weltweit dafür bekannt, dass sie der Menschheit mit ihrer Forschung hilft: von der Entdeckung, dass das Stillen gut für das Wachstum des Herzens bei einem Frühchen ist, bis hin zu der Behauptung, dass das Verringern des Bauchumfangs das Risiko verringert, an Prostatakrebs zu erkranken. Mit dieser kürzlich veröffentlichten Studie können die Wissenschaftler von Oxford sich mit einer weiteren Feder schmücken und ihre Glaubwürdigkeit erhöht.

Der US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump besitzt mehr Charakterzüge eines Psychopathen als der Nazi-Diktator Adolf Hitler – das fand der Psychologe Kevin Dutton von der Oxford University heraus. Trumps demokratische Rivalin Hillary Clinton übertrifft den römischen Kaiser Nero und den Despoten Napoleon Bonaparte bei weitem; zumindest wenn es um Charakterzüge wie die machiavellistische (skrupellose) Egozentrizität geht, wie Durron behauptet. Diese Schlussfolgerungen zog er, nachdem er die psychopathischen Charakterzüge der beiden US-amerikanischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 713 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s