Gauck verzichtet auf Selbstverbrennung

Karl Eduards Kanal

blick

Schade. Jetzt, nach der Wahl dieses, ähm, Trump, hätte Joachim Gauck, Bundespräsident des hellen Deutschland ein Zeichen setzen können. Ein flammendes Fanal. Das hätte zwar nichts am Wahlausgang geändert, es wäre aber anständig gewesen. Manchmal werden die Leute eben arg überschätzt.

Bild: Was soll nur aus Joachim Gauck werden, wenn Trump Präsident wird? Kann er sich dann noch sicher fühlen. Sorgenvoll blickt der unter den Migranten beliebte deutsche Bundespräsident aus dem Fenter des Schlosses. Ist das, was da rot aufscheint, der dämmernde Morgen oder der Pöbel, der Fackeln und Mitgabeln schwingt?  Es ist der Morgen. Glück gehabt.

Ursprünglichen Post anzeigen

2 Kommentare zu “Gauck verzichtet auf Selbstverbrennung

  1. „Sorgenvoll blickt der unter den Migranten beliebte deutsche Bundespräsident aus dem Fenter des Schlosses.“
    Sollte ein Bundespräsident nicht beim einheimischen Volk beliebt sein? Das sollte doch wohl im Vordergrund stehen.

    Ja, an die Beliebtheit des alten Kaisers kann er nicht anstinken!
    Deutsche Kaiserhymne- Heil dir im Siegerkranz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s