Warum US-Geheimdienste vor Trump Angst haben

Terra - Germania

313292033Mitarbeiter der amerikanischen Geheimdienste fürchten sich vor dem neuen US-Präsidenten Donald Trump, da dieser jetzt auch mit echten Staatsgeheimnissen vertraut gemacht werden muss. Dies schreibt die Zeitung „The Washington Post“ am Donnerstag unter Berufung auf eigene Quellen.

„Ich werde heute mit angehaltenem Atem, fast von Furcht ergriffen arbeiten“, erzählte demnach ein Beamter. „Es ist die Furcht vor dem Ungewissen… Wir wissen nicht, was in den nächsten vier Jahren oder selbst in den nächsten Monaten geschehen wird“, zitiert die Zeitung einen ranghohen Vertreter der Sicherheitsbehörden.

Diese müssten nun ein Briefing für Trump durchführen, um ihm Geheiminformationen zu geben, die nur der Landesführung zugänglich sind, darunter Informationen über Terrorgruppen, abgefangene Mitteilungen von Spitzenpolitikern der Welt, Ergebnisse der Satellitenaufklärung und vieles andere. Ein erstes solches Briefing soll bereits am 11. November stattfinden, bei dem Trump dieselben Informationen erhalten wird, wie sie tagtäglich der amtierende Präsident Barack Obama bekommt.

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161110313301960-us-geheimdienste-trump-angst/

Ursprünglichen Post anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s