Trump könnte Pläne für Sanktionen der EU erschweren

Gegen den Strom

Bild zu Donald Trump

Bildquelle: web.de

Bevorstehende Verlängerungen könnten die letzten für europäische Führer sein

Jason Ditz

Wie alle sechs Monate seit der Eingliederung der Krim in die Russische Föderation 2014 ist die Europäische Union dabei, über die Verlängerung der Sanktionen gegen Russland abzustimmen. Während diese immer umstritten sind, da einige Länder ihre Zweifel an der Sinnhaftigkeit ständiger Sanktionen zum Ausdruck bringen, sagen Regierungsvertreter, dass die Abstimmung im Dezember durchgehen sollte.

Danach allerdings ist es nicht so klar. Die EU-Sanktionen haben in erster Linie unter dem Druck der Vereinigten Staaten von Amerika überlebt, sowie von westeuropäischen Ländern, deren Handel unter der Fortsetzung der Sanktionen wenig zu leiden hatte. Die Wahl Donald Trumps in den Vereinigten Staaten von Amerika könnte eine Änderung der amerikanischen Politik signalisieren, nachdem Trump sagt, dass er bessere Beziehungen mit Russland für erstrebenswert hält.

Das bedeutet eine große Änderung in der Triebkraft der EU-Sanktionen, wobei auch der Brexit die Wirkungskraft der Unterstützung…

Ursprünglichen Post anzeigen 91 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s