Niedersachsen will arabische Kitas einführen

rundertischdgf

Vorschlag von Rot-Grün – Türkisch und Arabisch als Schulfach? via

Lt. HAZ unterstützen auch die CDU und FDP das Begehren der rotgrünen Regierung in Niedersachsen

Dazu die AfD: Politik für alle, nur nicht für die eigene Bevölkerung.
Zeit für Veränderung! Zeit für die #AfD!

Ursprünglichen Post anzeigen

9 Kommentare zu “Niedersachsen will arabische Kitas einführen

  1. Das lasse ich nicht zu. Ich bin in Niedersachsen zuhause und meine große Familie ebenfalls.
    Raus mit Euch !
    Sonst wird die Kita umlagert !
    Araber können bitte in ihrem Land bleiben – ihr seid ja nicht arm !
    Ihr kriegt es wirklich mit mir zu tun !

    Christiane Rieckmann

  2. die pädophilie affinen grün-roten gutmenschenkreise haben eben ein grosses problem: in den „normalen“ kitas wollen sie frühsexualisierung durchführen mit doktorköfferchen und entsprechenden sexspielzeugen. dann auch doktorspiele durchführen und gedrucktes pornografisches anschauungmaterial vorführen. dies abgestuft in alterklassen. unter dem deckmäntelchen der „aufklärung“ werden die kinder damit masslos überfordert und es ist ein vergehen gegen die sexuelle selbstbestimmung/integrität der kinder. auch liegt das erziehungs und aufklärungsrecht bei den eltern.
    diese frühsexualisierung würden sich die Moslems nie gefallen lassen mit ihren kindern und es käme zu randalen. im wissen darum wollen sie separate kitas gründen und fördern um konflikte zu vermeiden, selbstverständlich ohne frühsexualisierungs programme.
    es heisst immer die schule durchmischen, das hilft bei der integration, etc.; nur mit dem gewünschten frühsexualisierung programm geht das nicht und auch bei älteren jahrgängen in der schule wird das noch zu sehr grossen problemen führen. also wird bei kitas eine trennung angestrebt und wie es in den schulen gelöst wird weiss ich nicht.

      • Natürlich, aber erstmal gilt es ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was notwendig und richtig ist. Wie möchte man dies schließlich umsetzen, wenn vielen gar nicht bewusst ist, daß deutsche Kitas und Schulen nur für Deutsche sein dürfen?

        Indische Kitas in Indien nur für Inder.
        Iranische Kitas im Iran nur für Iraner.
        Deutsche Kitas in Deutschland nur für Deutsche.

        Als ersten Schritt müssten erstmal Neuaufnahmen von Fremden in die Kitas untersagt werden.
        Wenn sich genug deutsche Eltern zusammen schließen, könnten die das sogar selber durchsetzen.

      • Warum ist das vielen nicht bewusst? So viel Dummheit kann es doch gar nicht geben auf einmal. Das muss man doch merken, als deutsche Eltern, das muss man schonlange gemerkt haben, schließlich haben wir nicht erst seit vorigem Jahr diese Fremdenflutung, die fand auch schon all die Jahre vorher statt.
        Widerstand gab es keinen dagegen.
        Was läuft da schief?

      • @ teutoburgswaelder

        Das sind halt Schlafschafe. Die interessieren sich entweder für gar nichts oder für einkaufen oder Fussball, oder finden das sogar (dank Gehirnwäsche) alles noch ganz toll mit den vielen Fremden. Vielen ist auch einfach alles scheissegal. Ich habe selbst in meinem Bekanntenkreis solche Schlafschafe. Manchmal gibt es schon kleine Erkenntnisse, aber das ist dann Tage später wieder alles weg bei denen. Du glaubst nicht was die aber sonst so alles von sich geben. Die käuen oftmals nur den einprogrammierten Schwachsinn aus den Systemmedien wieder. Ein wichtiger Punkt ist glaube ich, daß die vielfach die Unterschiede zwischen uns und den Fremden gar nicht wahrnehmen. Nach dem Motto: Das sind ja alles Menschen, die zu Deutschen werden, in dem man ihnen einen Personalausweis in die Hand drückt. Die glauben das wirklich!
        Die übernehmen oftmals alles unkritisch aus den Medien, selbst den größten Quatsch.

        Das sind die Folgen der lebenslangen Umerziehung und Gehirnwäsche.
        Und wenn man die auf bestimmte Themen anspricht, dann wollen die davon schlicht nichts wissen oder sagen „da kann man eh nix machen“. Selbst diese Demotivationen sind einprogrammiert.

        Kognitive Dissonanz: Warum Ansichten die dem eigenen Weltbild nicht entsprechen häufig abgelehnt werden:
        (https://www.youtube.com/watch?v=QXYSx8G51z4)

      • Ja. Das ist alles richtig und mir bekannt. Ich habe in der früheren Vergangenheit zwei Jahre Wahlkampf gemacht für eine nationale Partei, dh. ich habe Türgespräche, Infostand-Gespräche und sonstige Werbegespräche mit den Menschen „von der Straße“ geführt, und das Hunderte.
        Ich kenne diese „mir-doch-egal-Einstellung“ oder noch schlimmer, diese „kann – man sowieso nichts – ändern – Einstellung“.

        Meine Frage hier zielte eher dahin wie man bei solchen Leuten ein Bewusstsein schaffen will, was „gut und was richtig ist“; ein Bewusstsein, welches dann völlig entgegengesetzt dem Bewusstsein wäre, was die Leute heute haben?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s