AfD versteckt Nutella vor Flüchtlingen

Karl Eduards Kanal

afd-haelt-fluechtlingen-nutella-vor

Irgendwie ist die Nachricht auch zu Sputnik – News vorgedrungen, die unreflektiert die SED-Propaganda zum Merkelsommer 2015 und 2016 verbreiten. „Flüchtlinge“ stecken ihre Unterkunft an, weil es zuwenig Nutella gab. Der Blogwart ist sich sicher, daß in Afrika kein Mangel an Nutella herrscht und so kann der „Flüchtling“, wenn er sich in Deutschland des Selbstverständlichen beraubt sieht, wie Nutella, in ausreichender Menge und jederzeit verfügbar, schon etwas ungehalten fühlen. Nun kann sich auch jeder denken, warum Afrika immer noch aussieht, wie Afrika aussieht. Wenn jemandem etwas nicht passt, zack, schon steht die eigene Unterkunft in Flammen. Die Logik dabei ist, daß Andere schuld sind, weil das Dach über dem Kopf brennt. DIE hätten nur genug Nutella ranschaffen müssen.

Wie kann jemand ernsthaft über Leute denken, die derart krude Verbindungen in ihren Synapsen knüpfen, die würden sich irgendwie mal für Deutschland bezahlt machen? Oder für Afrika? Vielleicht als Fleischreserve, wenn mal…

Ursprünglichen Post anzeigen 51 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s