Reichsbürger: Polizistin wegen Antrag auf Feststellung der Staatsangehörigkeit suspendiert

Opposition 24

Mainfranken: Der sogenannte „Gelbe Schein“ wurde einer Polizeibeamtin zum Verhängnis.

Wegen des Verdachts der Zugehörigkeit zur sogenannten „Reichsbürgerbewegung“ hat das Polizeipräsidium Unterfranken die Beamtin vorläufig vom Dienst suspendiert. Die disziplinarrechtlichen Ermittlungen dauern an.

Am 05.11.2016 teilte das Einwohnermeldeamt im Zuge einer Überprüfung mit, dass die Polizistin Mitte Oktober 2015 einen „Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit“ gestellt hat. Aus den Eintragungen der Beamtin in dem Antrag, z. B. hinsichtlich ihres Geburtsstaates, ihrer Staatsangehörigkeit oder der genannten Rechtsgrundlage aus dem Jahr 1913, habe sich der Verdacht ergeben, dass die Beamtin der Gesinnung bzw. dem Gedankengut der sogenannten „Reichsbürgerbewegung“ nahe steht.

In der Vergangenheit sei die Beamtin diesbezüglich nie auffällig geworden, die Ermittlungen dauerten noch an, heißt es aus dem Polizeipräsidium.

http://opposition24.com/reichsbuerger-polizistin-wegen-antrag-auf-feststellung-der-staatsangehoerigkeit-suspendiert/298383

3 Kommentare zu “Reichsbürger: Polizistin wegen Antrag auf Feststellung der Staatsangehörigkeit suspendiert

  1. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:

    Habe ich auch schriftlich verlangt, aber damals, wie auch im Amt sind es verlogene Auskunftgebende, daher Ruhe bewahren und den Ident-Klau bei dem Besatzer melden, denn die haben Krieger und auch Zivilschutz unter ihrer Besatzung nach HLKO auch zu gewähren, wenn sie denn nicht dem Genozid betreiben wollen, was ja eine Straftat gegen das Völkerrecht darstellt! Und gewiß haben die Systemlinge Angst, denn wenn sich schon die Genauigkeit im Amt so auswirkt, das Aufrechte Menschen und dem Volke Zugewandt suspendiert werden, gehört der Maus einen Orden und dem System eine Klage, wegen derer Diebes-Haltung im Amt gegen Menschrecht und Sitte, Moral und auch europäischem Recht, nach Herkunft und auch nach Heimaten keinen unterschied abzuleiten, Menschen sind vor Gericht gleich, wie auch das die Beschlüsse der EU das Landesrecht jeder BRD GmbH in Verein und oder auf Hoher SEE, siehe deren Law of See BRDGmbH, UNO Nr: 2XXL, wegen derer in nur paar jahren hunderte Male geänderten Grund-Gesetzen und seiner Mißachtung von Gewalt exterritorialer Umerziehung von Reichsbürger-Nachkommen! Das beweist schon deren Sklaverei! Glück, Auf, meine Heimat!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s