Abwehrzentrum gegen Desinformation

fit-1280x720Mit der Bezeichnung „Fake-News“ haben die „ReGIERenden“ in der Treuhandverwaltung
der Vereinigten Wirtschaftsgebiete eine passende Antwort auf die immer lauter
skandierten „Lügenpresse“-Rufe gefunden. Gern springen die geschundenen Lizenzmedien
auf dieses an sich tote Pferd auf und geben ihm sogleich ordentlich die Sporen.

Nachdem wir mit „Fake-News“ Meldungen aus dem mainstream praktisch überschüttet
wurden, ist jetzt die Zeit für den nächsten Schritt zur Abschaffung der Meinungs-
und Pressefreiheit in diesem Land gekommen.

Wie der „Speichel“ und andere Lizenzmedien berichten, plant unsere geliebte
Bundesregierung die Einrichtung eines Abwehrzentrums gegen Desinformation.

Angesiedelt werden soll dieses Abwehrzentrum im „Führerbunker“ der Bundeskanzlerin,
angedockt an die Behörde des Bundespressesprechers Steffen Seibert, beim Bundespresseamt
mit seinen 500 Mitarbeitern, der seinerzeit noch als „Vorgänger“ des unsäglichen
Transatlantikers „Peter Patex“ (andere nennen ihn auch manchmal Claus Kleber)
beim ZDF aktiv war.

Die Verbreitung von „Fake-News“ soll demnach unter Strafe gestellt werden.
Innenminister Lothar die Misere ist hierbei zur Abwechslung dieses mal der
aktive Teil. Dem bisher so aktiven Maasmännchen und seinem Justizministerium
kommt offensichtlich später die Rolle des Gesetzgebers zu.

Wenn dies geschieht, wird sich das amtierende BRD Regime damit endgültig aus dem
Kreis der europäischen Demokraten verabschieden und den Weg in eine Orwell´sche
Meinungsdiktatur ebnen. Die hektischen Bemühungen zur Umsetzung des Rechtsbruches
sind inzwischen schon unübersehbar. SPD Fraktionschef Oppermann sprach bereits
von einer „Prüfstelle“ für die Wahrheit.

Ein solches Zensurgesetz hatten wir in Deutschland schon einmal. Das Gesetz gegen
heimtückische Angriffe auf Staat und Partei und zum Schutz der Parteiuniform wurde
am 20. Dezember 1934 vom Reichstag beschlossen. Das Maasmännchen befindet sich also
mal wieder in besonderes guter „Gesellschaft“ und beweist, welch übler Gesinnung es
anhängt.

Im Deutschland von heute findet der geneigte Betrachter immer häufiger die
sozialistisch geprägten Parallelen zum Deutschland des GRÖFAZ von gestern.

Dass damit auch das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland mal wieder
bis zur Unkenntlichkeit verbogen wird, ist da schon fast nur eine Randnotiz.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

6 Kommentare zu “Abwehrzentrum gegen Desinformation

  1. Pingback: Abwehrzentrum gegen Desinformation - No-Zensur Das freie Wort für eine freie Welt !

  2. Sehr gut ge-und beschrieben!Wen wundert noch eine Tatsache und niedergeknüppelte Wahrheit?Urplötzlich vermelden Staatsmedien Vergewaltigungungen,Trepentritte und manch andere Bereicherungstaten.Für mich eine Arglist eines Staates der Haushoch versagt hat und nun sein “unmenschliches Abschieben und Ausweisen einer Handvoll minderbemittelter Vollidioten aus Arabian“ rechtfertigen will, zum Wohle des Volkes.Sind ja bald Wahlen,ich will nicht Wissen wieviele verdummte DEUTSCHE bis dahin ihr Kreuzchen für die “Führerin der SS kanditieren!

  3. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 29. Dezember 2016 – Nr. 998 | Der Honigmann sagt...

  4. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 29. Dezember 2016 – Nr. 998 | Terraherz

  5. Ich nehme an das wird wieder eines der bekannten Eigentore aber eine heiße und intensive Auseinandersetzung über die globalen Medienlandschaften ist extrem notwendig geworden. Wir haben doch tonnenweise Ausschnitte, Videos, usw. aus der Filter- und Lügenpresse auf Lager (Spiegel, Focus, Welt, Süddeutsche, Frankfurter, etc etc etc, Sie sind die Erfinder und Betreiber von Fake News um ihre Verkaufs- und Einschaltquoten zu erhalten.
    So und nun möchte ich doch auch einmal Fake News aus der Internetkultur sehen, denn news werden so gut wie ausschließlich durch die Weltagenturen API, Reuters, usw. weitergeleitet und es an der Intelligenz der Chefredaktionen liegt daraus etwas zu machen. Was wir im Internet haben ist extrem viel an mittlerweile organisierten Systemkritikern und das ist auch ausgesprochen gut so, war und ist absolut notwendig und wird auch weiterhin stattfinden.
    Ja das witzige an der ganzen Sache hier ist, dass es überhaupt nicht um News geht sondern um Auslegung und Weiterbearbeitung von news. Wir können nur vermuten das es letztendlich um das Aus des freien Internet geht und ertappte Billionaere ihre schmutzigen Felle davonschwimmen sehen. Da muss jetzt der eifrige Politiker her und der Pfarrer der in der Öffentlichen über die deutsche Sittlichkeit herrschen soll, kein Trick kommt da ungelegen aber der Oberste Gerichtshof wird hier nicht mitmachen.
    Mein Ratschlag: lasse sie kommen und dreh das Blatt herum!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s