Elsässer unerwünscht: AfD-Führung bezeichnet COMPACT-Magazin als Lügenpresse

Am 21. Januar wird sich die AfD-Vorsitzende Frauke Petry mit der Vorsitzenden des französischen Front National (FN), Marine Le Pen, dem Parteisekretär der italienischen Lega Nord, Matteo Salvini, den Vorsitzenden der niederländischen Parteij voor de Vrijheid, Geert Wilders, und den Generalsekretär der österreichischen FPÖ, Harald Vilimsky, zu einem „Europäischen Wahlkampfauftakt“ in Koblenz zusammentreffen. Die Zusammenkunft sorgt bereits im Vorfeld für viel Aufsehen. Neben den staatlich korrumpierten Maulhuren diverser Mainstream-Medien, setzt die Parteiführung nun auch COMPACT vor die Tür. Vorwurf: Elsässers Magazin sei ebenfalls „Lügenpresse“.

Marcus Pretzell, der Ehemann von Parteichefin Frauke Petry, der zudem Landesvorsitzender des mächtigen AfD-Landesverbandes in Nordrhein-Westfalen und Abgeordneter im Europäischen Parlament ist, schreibt dazu im sozialen Netzwerk Twitter:

Damit reagiert die Partei offenbar auf die neuesten Enthüllungen von anonymousnews.ru, die COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer nicht nur als Lügner, sondern auch des Verrats an Protagonisten der patriotischen Bewegung, überführen. Anfang Januar machte Anonymous den systematischen Betrug von COMPACT an der eigenen Leserschaft öffentlich. Jürgen Elsässer und der Verleger Kai Homilius waren anfänglich außerdem am nützlichen Angebot Migrantenschreck beteiligt. Obwohl COMPACT zunächst tatkräftig dabei half die Seite online zu stellen, konnte man sich kurze Zeit später daran nicht mehr erinnern. Vielmehr noch: Man denunzierte Mario Rönsch, den Geschäftsführer des ungarischen Unternehmens, gegenüber deutschen Ermittlungsbehörden. Rönsch, der in Ungarn lebt und dort völlig legal agiert, stellte daraufhin brisante E-Mails ins Netz, welche die intensiven Verbindungen zwischen COMPACT und Migrantenschreck belegen. Chefredakteur Jürgen Elsässer, der gefallene Star der alternativen Medien, steht nach dieser Enthüllung als notorischer Lügner dar. Sein Verhalten nahmen Hunderte Leser zum Anlass, um ihre bestehenden Abonnements zu kündigen.

Doch auch in der Alternative für Deutschland scheint sich nun Widerstand gegen Elsässer und sein Magazin zu firmieren. Ein hochrangiger Funktionär der Partei aus Nordrhein-Westfalen bestätigt gegenüber anonymousnews.ru, den Unmut, der sich gegen COMPACT regt. Vor allem die Parteibasis fragt sich zunehmend ob die AfD noch Herr im eigenen Haus ist oder ob Personalentscheidungen der Partei mittlerweile von Jürgen Elsässer und COMPACT getroffen werden. Das Magazin hatte sich in der vergangenen Monaten wiederholt in innerparteiliche Entscheidungen eingemischt und versucht diese, über seine Leserschaft, durchzudrücken.

Mit der Verlautbarung von Marcus Pretzell äußert sich dieser Unmut nun zum ersten Mal öffentlich. Mit der Ausladung von Elsässer stellt die AfD-Parteiführung COMPACT auf eine Stufe mit der korrumpierten staatlichen Lügenpresse. Bleibt zu hoffen, dass sich nun auch andere Landesverbände emanzipieren, dem Beispiel von Pretzell folgen und damit der fortwährenden Unterwanderung durch COMPACT und Elsässer entgegenwirken. Als besonders gefährdet nennt man parteiintern den Landesverband von Björn Höcke in Thüringen und den von André Poggenburg in Sachsen-Anhalt.

http://www.anonymousnews.ru/2017/01/13/luegenpresse-vorwurf-afd-distanziert-sich-vom-compact-magazin-elsaesser-vor-die-tuer-gesetzt/

Ein Kommentar zu “Elsässer unerwünscht: AfD-Führung bezeichnet COMPACT-Magazin als Lügenpresse

  1. Solche Treffen kündigt man an wenn Sie vorüber sind! Jetzt können sich die Tramper schon an den Straßenrand stellen und mit der Bierflasche in der Hand pilgern! Jetzt hilf nur das Treffen in eine andere Stadt zu verlegen (die Linken rennen alle dort hin) und doch in Koblenz einen Böller zu starten! Taktisch und Faktisch muß hier noch ordentlich gearbeitet werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s