Chef von Republik Sprska stolz auf gegen ihn verhängte Obama-Sanktionen

Terra - Germania

314170561Die scheidende US-Administration hat den Präsidenten der Republik Srpska, Milorad Dodik, auf die Sanktionsliste gesetzt, wie das US-Finanzministerium mitteilte. Der Republikchef ist aber mitnichten traurig: Er sei sogar stolz auf die gegen ihn verhängten Sanktionen, sagte Dodik in einer Pressekonferenz.

Seinen Schritt begründete Washington damit, dass Dodik  angeblich die Umsetzung der Friedensabkommen von Dayton 1995 verhindert habe.

„Es ist wichtig, dass die Sanktionen der scheidenden US-Administration nicht gegen die Republik Srpska, sondern gegen mich persönlich verhängt wurden“, sagte Dodik in einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Banja Luka am Mittwoch. „Ich bin stolz, weil diese Sanktionen bedeuten, dass ich selbst unter starkem Druck nicht mit den Interessen der Republik Srpska Handel getrieben habe“. Sein Berater, Aleksadnar Vranjes, sprach in einem Interview mit Sputnik von einer „Racheaktion“ seitens des Präsidenten Barack Obama: Dodik werde dafür bestraft, dass er sich den Forderungen Washingtons widersetzt habe. Wie Dodik selbst sagte, hat das US-Außenministerium von ihm verlangt, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 14 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s