Auch Gerichte haben zur Flüchtlingswelle beigetragen

Das Heerlager der Heiligen

So ein Richter hat’s gut: Das Gehalt kommt regelmäßig aufs Konto und der Strom aus der Steckdose. Ein sorgenfreies Leben.

Leider müssen die Damen und Herren aus den Wolkenkuckucksheimen der Justizpaläste dann doch über Sachen entscheiden, die mit dem echten Leben zu tun haben.

Welch‘ schwere Aufgabe…

.

Auf jeden Fall müssen die finanziellen Anreize zur Einwanderung erhöht werden:

„Die Höhe der Geldleistungen nach § 3 des Asylbewerberleistungsgesetzes ist evident unzureichend, weil sie seit 1993 nicht verändert worden ist.“ läßt uns das Bundesverfassungsgericht am 18. Juli 2012 wissen. „Art. 1 Abs. 1 GG …garantiert ein Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums….Er umfasst sowohl die physische Existenz des Menschen als auch die Sicherung der Möglichkeit zur Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen und ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben. Das Grundrecht steht deutschen und ausländischen Staatsangehörigen, die sich in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten, gleichermaßen zu.“

.

Diese frohe Nachricht hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 215 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s