Wie das System möglichst viel an Sterbenden verdient und dazu Angehörige psychisch unter Druck setzt

Hallo, hallooooooo, guten Morgen, wach auf!

© dpa

Dr. med. Matthias Thöns bei Markus Lanz – Patient ohne Verfügung

Um es gleich vorweg zu schicken: Diesen Beitrag auf YouTube habe ich mir sofort zweimal angesehen. UND: ich könnte ähnliche Dinge von Angehörigen berichten, die eine Tortur mit sterbenden Angehörigen in Krankenhäusern durchgemacht haben.

Eigentlich geht es hier um einen Zweig der Medizin, wo man ein wenig Pietät und Mitgefühl erwarten dürfte. Gemeint ist die Palliativmedizin, wo Patienten, die im Sterben liegen, soweit medizinisch versorgt werden, dass ihnen das Leiden erspart bleibt und sie in Frieden und Würde das irdische Leben hinter sich lassen können.

Der in o.a. Beitrag befragte Palliativmediziner, Dr. Thöns, weiß aber zu berichten, dass sogar in diesem Segment der Schulmedizin das…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.204 weitere Wörter

Advertisements

2 Kommentare zu “Wie das System möglichst viel an Sterbenden verdient und dazu Angehörige psychisch unter Druck setzt

  1. Es gibt sie noch die guten Ärzte und Krankenhäuser.
    Allerdings habe ich fast 2 Jahre benötigt um diese zu finden.
    Nach meiner Krebsdiagnose 06/2014 habe ich beides erlebt. Die „spitzen Ärzte“ die mich zum Krüppel operieren und mit Chemo vollpumpen wollten und die die mir wirklich geholfen haben.
    Bei mir ging es im Mai 2016 auch nur noch um Palliativmedizin. Im Krankenhaus war man auch sehr ehrlich zu mir, keine sinnlose OP mehr und meine Lunge, Leber waren voll mit Metastasen sowie ein ein 4,5 cm großer Tumor an der Bauchspeicheldrüse und eine 5,5 cm große Metastase am Hals. Die hätten mit mir also viel verdienen können. Bei den Schmerzen die hatte, hätten die mit mir machen können was sie wollten. Ich hätte allem zugestimmt.
    Mein neuer Biokrebsmediziner hat zusammen mit seinen Kollegen alle Hebel in Bewegung gesetzt um mein Leben zu retten. Bis auf ein paar kleine Metastasen in der Lunge und eine 1 cm kleine Metastase am Hals ist alles weg. Alles ohne OPs und ohne Nebenwirkungen.
    Leider habe ich keine Ahnung wie man hier Bilder anhängen kann. Von der Ei großen Metastase am Hals habe ich Fotos.

    Es gibt sie, Ärzte mit Herz und Verstand, nur schwer zu finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: