Galerie

DER SPIEGEL im Overkill. Die Stimmungsmacher geben Vollgas.

Bayern ist FREI

Panik in Hamburg. Zumindest in den Redaktionsstuben des SPIEGEL. Kein Mittel ist den Redakteuren schmutzig genug, kein Fallstrick zu hinterhältig, um Feindbilder zu befeuern. Die Fairness hat abgedankt. Der Pressekodex wird verhöhnt.

Auf dem Titelbild der neuesten SPIEGEL-Ausgabe 2017/6 des vermeintlichen Flagschiffs des Qualitätsjournalismus prangt US-Präsident Donald Trump mit bluttriefendem Messer als ISIS-Schlächter. Alexander Graf Lambsdorff (FDP) meinte dazu in BILD: „Geschmacklos. Der Titel spielt in ekliger Weise mit dem Leben von Terroropfern. Er sagt mehr über die SPIEGEL-Redaktion aus, als über Trump.“

16426165_1279734182111564_305125531915662647_n

Was in den Köpfen der SPIEGEL-Redakteure vorgeht, lassen Artikel und Titelbilder erahnen. Stimmungsmache, Hetze, Hass und Hexenjagd – unwürdig für ein Magazin, das an andere immer hohe Maßstäbe ansetzt und angesetzt hat.

spiegel_brinkbaeumer

Hätte es eines weiteren Beweises bedurft, daß bei der sichtlich maroden „Vierten Gewalt“ für Esprit kein Platz mehr ist – die neue Ausgabe des SPIEGEL hätte es plakativer nicht untermauern können. Plumpe Propaganda und primitive…

Ursprünglichen Post anzeigen 400 weitere Wörter

Advertisements

Ein Kommentar zu “DER SPIEGEL im Overkill. Die Stimmungsmacher geben Vollgas.

  1. Auch ein obskures anonymes Blogger-Kollektiv leckt das tropfwarme Blut des SPIEGEL-Schunds wie hungrige Hyänen vom Boden und schmiert aus dem Blutbrei sabernde Sermone.

    Als ob es in der öffentlichen Diskussion noch im Entferntesten um Werte wie Fakten oder gar im Sinne von Objektivität um „Wahrheit“ geht. Es herrscht Krieg in den Gazetten, Krieg zwischen aufgegeilten Gender-Ansprüchen, Krieg zwischen militärischen Beschaffungsansprüchen, Krieg zwischen Ideologien, Krieg um Verteilung der Steuern, Krieg um Auto-Abgaswerte, Krieg um Energie, Krieg um die Aufmerksamkeit der Kunden und Käufer. Das erste Opfer im Krieg ist „Wahrheit“.

    Wo Kunden und Käufer sich in Scharen von den Schund-, Schmarrn- und Stürmer-Postillen der GEZ-Propagandisten wie der gedruckten „Vierten Pressegewalt“ mit Schaudern abwenden, da haben die SPIEGEL-Schund-Schreiber mit ihrem bluttriefenden Titel einen Hit gelandet. Das Machwerk schafft es am Sonntag abend bei Anne Will in die Kameras, das Machwerk wird tausendfach, hunderttausendfach, millionfach weltweit von anderen Gazetten-Schmieren wieder und wieder gekäut, verändert, verhunzt und am Schluß ohnehin verheizt, wenn die nächste Sau durch’s Dorf getrieben wird.

    Hinz und Kunz hängen sich an den Titel, Photoshop-Artisten montieren unter das Metzger-Messer andere Köpfe, welche beispielsweise der Demo-Mob als „Merkel-muss-weg“-Parolen in den Schluchten der Gassen skandiert, während der Antifanten-Aufstand dagegen brüllte „Es-gibt-kein-Recht-auf-Nazi-Propaganda“.

    Was SPIEGEL mit dem Titel aber ablieferte, belegt beispielhaft die Kriegs- und Nazi-Propaganda, welche um Auflage und Umsatz willen gern auch mal zum Bürgerkrieg hetzt und einheizt. Na und?

    Erst wenn das Blut von Titelblättern über Straßen in Rinnsteine fließt, dann erwarten die Ein-Prozent-Potentaten die besten Profite und Aufträge zum Wiederaufbau zertrümmerter, zerschossener, zerbombter Ruinen.

    Im übrigen sei noch angemerkt, dass dies obskure Blogger-Kollektiv unter dem politischen Lügenpresse-Impressum „Bayern ist FREI!“ – in Wahrheit als „BUF“, also „BAYERN UNFREI“ – meine Meinung ebenso zensiert, wie der heulende Akif Pirincci in seinem Blog. Alle diese Eiter geifernden Egomaniacs brauchen in ihren plastik-weichen Meinungsghettos schleimende Claquere und keinen Widerspruch!

    http://n0by.blogspot.de/2017/02/zensur-schutzt-vor-zoff-und-bewegung.html

    Zensur schützt Schleimer in Echokammern vor Zoff. Es Es gilt für nahezu alle in Filterblasen ein allseits beachtetes Verhalten: Verfolge Deine eigene Interessen und verhindere andere! Dies gilt für Blogger, verstärkt für Profis im politischen medial-klerikal-kulturellen Manipulations- und Bespaßungsgewerbe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s