Pizzagate: Hacker haben 10.000 Seiten im Darkweb zerstört und konnten eine Datenbank mit Kundeninformationen sichern

Glauben ist nicht wissen

Hacker, die im Darknet 10.000 Seiten in Verbindung mit Kinderpornografie löschten haben nun Zugriff auf eine Liste mit zehntausenden Namen inklusive Benutzernamen und Passwörtern. Die Hacker glauben, dass die Namen in enger Verbindung zu Pizzagate stehen und sind bereit, die Informationen dem FBI zu übergeben. Vor kurzem wurde auch berichtet, wie ein FBI Insider sagte, dass 30% der Politiker in Washington D.C. mit dem Pädophilenring der Elite in Verbindung stehen. AfterActionReporting.com berichtet nun: Die Hacker haben 74GB an Inhalten und eine 2,3GB große Datenbank heruntergeladen.

Troy Hunt schrieb bei Twitter:

Die Datenbank ist nun öffentlich und ihr Auffinden und der Zugriff darauf ist einfach. Darin enthalten ist eine 2,2GB große MySQL Datei mit 920.000 Zeilen.

Die MySQL Datei enthält Dantenbanken mit Kundeninformationen. Die Informationen sind in einer Reihe unterschiedlicher Systeme gespeichert (PHPBB, WordPress,etc.).

Dies scheint der Wendepunkt zu sein in der öffentlichen Ermittlung zu Pizzagate. Zumindest wird ein Teil der…

Ursprünglichen Post anzeigen 206 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s