Die „Gnade“ des Feindes

Tagebuch eines Deutschen

BEFREIUNG.jpg

Diese Woche habe ich ein kurzes Video über Erich Hartmann gesehen, den erfolgreichsten Jagdflieger des letzten großen Krieges.

Was mir in Erinnerung blieb waren nicht seine Abschusszahlen oder seine heldenhaften Taten, sondern daß während er in Kriegsgefangenschaft war, sein 3-jähriger Sohn, 1948  im „befreiten“ Deutschland verhungert ist.

Dieser Junge war einer von Millionen Deutschen, die nach der Kapitulation dieses Schicksal ereilt hat.

Genauso war es nach dem Waffenstillstand im Jahr 1918. Trotz der Tatsache, daß die nicht legitimierte Verräterregierung der von einem Balkon ausgerufenen Weimarer Republik die Anweisung zum Einstellen der Kampfhandlungen gab und später das Schanddiktat von Versailles akzeptierte, blieb die Seeblockade gegen das Deutsche Reich aufrecht erhalten.

nachkriegzeit-hunger.jpgDurchsuchen von Marktabfällen im Rinnstein nach Eßbarem – Berlin 1919 –

deutschlands-kinder-hungern„Deutschlands Kinder hungern“ von Käthe Kollwitz 1919

hunger„Hunger“ von Käthe Kollwitz 1922

Da die Menschen damals Besseres zu tun hatten als Fotos ihres Leidens zu erstellen, ist es schwierig Bildmaterial aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.276 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s