Alt-Right – Schwul, jüdisch, liberal

Etschlichter

Nicht erst seit den pädophilen Offenbarungen des schwulen, jüdischen Messias der amerikanischen Alt-Right-Bewegung sollte eines klar sein: Das Bürgertum ist Teil des Systems Problems.

Milo Yiannopoulos, griechischstämmiger Journalist mit jüdischen Wurzeln, praktizierender Katholik und überzeugter Libertärer. Was wie ein klischeebehafteter Witz anmutet, ist das tragikomische Idol einer Gruppierung, die man mit vielen Worten umschreiben kann. Nur positiv wäre keines davon.

Wäre die amerikanische Alt-Right (alternative Rechte) eine Person, dann wäre sie wohl der Prototyp des Nerds, eines Sonderlings mit schlechtem Geschmack und einem Hang zu allem, was mit Netzkultur zu tun hat. Leitmotiv: „Ich ändere alles, außer Relevantes. Aber von zuhause aus.“ So sitzt sie da, bleich, kränklich, schwach, stiert in einen Bildschirm und lässt debile Frosch-Memes und animierte Tauben-GIFs auf alles ab, was nicht ins eigene liberal-konservative Konzept passt. Dass er dabei eine gesellschaftliche Relevanz aufweist, liegt weniger an ihm, sondern an seinem noch bornierteren Gegenüber. Sie, weiblich – die feministische, lesbische Studentin mit buntgefärbter Kurzhaarfrisur, multikulturellem Freundeskreis und Fair-Trade-Jutebeutel, von Kinderhänden produziert. Leitmotiv: „Alles Rassisten* Chauvinisten* Heteronormative*!“ aka die Heuchlerin. Aber zurück zur Alt-Right – ein Text bietet zuwenig Platz für zwei psychiatrische Patienten.

Das Grundproblem der Alt-Right ist, dass ihr Programm „Dagegen“ heißt und vor Widersprüchen nur so strotzt. Gegen Feminismus, ohne diesen jedoch zu definieren. Gegen Übersexualisierung – aber für die öffentliche Propaganda schwuler Vertreter und Gruppen. Gegen Migration und multikulturelle Gesellschaft – aber in welcher Form? In den Vereinigten Staaten? Ernsthaft? Gegen das Establishment – aber nicht gegen das System.

Von Rebel Media bis Breitbart News ist diese „New right“ eine „Jew right“ mit jüdischen Gründern, proisraelischer Ausrichtung, islamophobem Kurs. Diese Gruppen und Organisationen sind keineswegs rassistisch oder fußen auf einem biologischen Fundament. Sie sind der Inbegriff der kapitalistischen Integrationsdoktrin, die Zugehörigkeit nicht an Abstammung, sondern an Leistung misst. Ausländer ja, aber angepasst, Steuerzahler, Arbeiter, Ami-Flagge im Garten, liberales System anerkennen. Der Wunschtraum des Law-and-Order-Schmelztiegels VSA.

Die politische Ausrichtung: Liberal, libertär, konservativ. „Everything goes!“, solange man alles andere auch akzeptiert und das System nicht in Frage stellt. Die 50 Millionen Essensmarken-Bezieher der VSA dienen der Alt-Right bestenfalls als Wähler-Rekrutierungsbecken. Die Ursachen für ihre Schicksale will man gar nicht erst bekämpfen.

So ist die Alt-Right vorallem der Ausdruck einer feigen, bürgerlichen Klasse, die sich vor echter Grundsatzpolitik wegduckt und jeden auch noch so lächerlichen Hampelmann bejubelt, solange er gegen „die Anderen“ wettert. Daran ändern auch gute und richtige Aussagen und fähige Aktivisten in der Alt-Right wenig. Im Gegenteil. Durch ihre Bindung an eine Bewegung, die sich im System verortet und grundlegende Prinzipien abgelegt hat, verkommt ihr Widerstand zu einer Farce.

Ebenso wie das „gut gemeint“ der Gutmenschen, deren Selbsthass oft an starke emotionale Bereiche wie Mitgefühl und Hilfsbereitschaft andockt. Und dennoch bleiben beide Seiten das Ergebnis einer ausbeuterischen und psychisch zerstörerischen Politik. Wenn die Rassenkrawalle, die sich in den Vereinigten Staaten schon öfter angekündigt haben, und die jetzt erneut in Schweden und Frankreich aufflackern, wirklich ausbrechen, wird den starken Massen von Negern und Latinos eine Ansammlung von liberalen, antirassistischen und demokratischen Netz-Kriegern gegenüberstehen. Aber dann gibt’s kein Speichern und neu laden mehr.

https://logr.org/etschlichter/2017/02/22/alt-right-schwul-juedisch-liberal/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s