Osmanen nannten sich Köterrasse

Bayern ist FREI

Ein Hamburger Funktionär der islam- und umwelt-grünen Sache (DITIB-Vorsitzender und Mitglied von Bündnis 90 Die Grünen) zwitscherte neulich wutentbrannt, die Deutschen seien eine Köterrasse, und kündigte an, er sei zu deren Zerstörung bereit, falls sein Führer Erdoğan dies befehle.
Hierbei handelte es sich laut Hamburger Justiz nicht um Volksverhetzung im Sinne des §130 StGB, da nach neuester bunter Rechtsauslegung die Deutschen gar keine Abstammungsgemeinschaft mehr sind und somit als Bevölkerungsgruppe gar nicht identifiziert und somit auch nicht beleidigt werden können.
Aus unserer Sicht ist die Rechtsauslegung der Hamburger Justiz skandalös, aber Entgleisungen des Grünlings erfordern aus anderen Gründen keine Strafverfolgung.
Zum einen wollen uns nicht an dem Wettkampf der Menschenrechtler um Selbstaufwertung durch Verbot gegnerischer Ideologien beteiligen.
Zum anderen sehen wir in der Abwertung von Menschen als Hunde eine mitunter berechtigte Beschreibung des Zustandes einer Zivilisation.
Es waren osmanische Gelehrte, die immer wieder den Zustand ihrer eigenen Landsleute beschrieben, indem…

Ursprünglichen Post anzeigen 860 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s