Pädogate: Anthony Weiner gab dem FBI Beweise über die kriminellen Machenschaften der Clintons

Es wird angenommen, dass sie dafür lebenslänglich hinter Gittern wandern werden. Von Jay Greenberg für www.NeonNettle.com, 12. März 2017

Der ehemalige Kongressabgeordnete Anthony Weiner soll bereit sein, dem FBI Beweise über Bill und Hillary Clinton und ihre Clinton Stiftung zu liefern, wenn im Gegenzug die Vorwürfe wegen der Herstellung von Kinderpornografie gegen ihn fallengelassen werden.

Weiner, ist der getrennt lebende Ehemann von Hillary Clintons Assistentin Huma Abedin und muss gegenwärtig mit bis zu 15 Jahren Haft rechnen, nachdem das FBI im Rahmen der Ermittlungen zu Hillary Clintons E-Mails seinen Laptop und sein Telefon konfisziert hat, auf dem Pornografie und Beweise dafür gefunden wurden, dass er mit Kindern Sexting betrieben hat und sie dazu brachte, ihm sexuell eindeutige Bilder und Videos zu schicken.

Die Anhörung von Weiners Kinderpornografiefall vor einem Bundesgericht war für den 7. März anberaumt, allerdings hat das FBI den Termin verschoben mit der Begründung, „sie bräuchten mehr Zeit, um mit Weiner zu arbeiten“, was laut Quellen daran liegt, dass er zustimmte, Beweise für ernstere Vergehen durch die Clintons zu liefern, wenn er im Gegenzug verschont bleibt. YNW berichtet dazu:

Weiner muss momentan wegen der Herstellung von Kinderpornografie und dem Ermuntern eines minderjährigen Mädchens, ein Sexvideo herzustellen mit einer 15 jährigen Haftstrafe rechnen, allerdings sind die Staatsanwälte bereit, die Sache fallenzulassen, wenn er ihnen Informationen liefert, die zur Strafverfolgung der „größeren Fische“ Bill und Clinton, sowie deren Gehilfen und Geschäftspartner führen.

Eine Quelle aus den Strafverfolgungsbehörden sagte:

„Wir reden mit Hillary Clinton, Huma Abedin und Bill Clinton, wie auch mit Jeffrey Epstein.

Bill weis, dass die Gefängnisuhr für ihn tickt. Man sieht das jedes Mal, wenn er öffentlich auftritt. Sein Leben ist völlig aus ihm herausgesaugt. Hillary dagegen kämpft noch. Ich freue ich schon, dieses dämonische Grinsen aus ihrem Gesicht zu wischen, wenn sie endgültig hinter Gittern landet.“

Rosetta Stone

Laut den Ermittlern haben die Agenten Weiners Laptop mit „Rosetta Stone“ bezeichnet, nach einer antiken ägyptischen Stele, auf der in zwei Sprachen drei Texte eingraviert sind, die es Historikern wegen der Informationsfülle erlaubte, die davor unverständlichen Hieroglyphen zu entziffern.

Weiners Laptop ist voller belastender Materialien, die aus so vielen verschiedenen Quellen stammen, dass die Ermittler diesen als zentralen Baustein für den aktuellen Fall gegen die Clintons und Mitglieder der Obamaregierung erachten.

Der Laptop wurde im Oktober von der Polizei in New York, die wegen Weiners Sexting mit Minderjährigen ermittelten, an das FBI übergeben, als sie begriffen, dass darauf bislang unbekannte geheime E-Mails von Hillary Clinton gespeichert waren.

Weiner nie hätte Zugriff auf die geheimen E-Mails des Außenministeriums bekomen dürfen und nannte den Ordner, in dem die E-Mails gespeichert waren interessanterweise „Lebensversicherung“, was darauf hindeutet, dass er diese im Wissen gespeichert hat, dass sie ihm irgendwann das Leben retten könnten, falls sich die Clintons gegen ihn wenden.

Nun dienen sie ihm als „Du kommst aus dem Gefängnis frei“ Karte – falls er tatsächlich zum nächsten Demokraten wird, der die Seiten wechselt und seine ehemaligen Genossen verrät, indem er dem FBI genügend Informationen liefert, um eine Anklage gegen die Clintons aufbauen zu können.

Weiners Laptop erlaubt es den Ermittlern, Bezüge herzustellen mit denen die vorher nicht einordnungsbaren Puzzleteile zusammengesetzt werden können. Die Quelle aus dem FBI sagte:

„Er sammelte belastendes Material über Kollegen und Rivalen, von dem er dachte, es könnte ihm während seiner Karriere irgendwann nützen.“

Wie es aussieht bietet ihm das Material einen ausreichenden Hebel, um einer Verurteilung und Registrierung als Sexualstraftäter zu entgeben – aber nur, wenn er im Gegenzug als erste Ratte das sinkende Schiff verlässt und sicherstellt, dass das Clinton Kartell fällt.

Wasserdicht

Die Bundesagenten haben hinter verschlossenen Türen monatelang mit Weiner zusammengearbeitet unter derAnnahme, er würde irgendwann den Mund aufmachen und ihnen geben, was sie wollen. Sein psychologisches Profil beim FBI stuft ihn als „intelligent“ ein und „opportunistisch“, stellt aber auch eine niedrige „Loyalität“ fest. Die Quelle sagte:

„Wenn er ersteinmal begreift, dass der Fall gegen ihn wasserdicht ist, dann wird er singen wie ein Vogel.“

Auch seine Beziehung zu Huma Abedin trug zu seiner Bereitschaft bei, über Bill und Hillary auszusagen. Der ehemalige demokratische Abgeordnete hält sich von einer Wiedervereinigung mit seiner Frau aber zurück und es wird angenommen, dass die Beziehung endgültig vorbei ist.

Abedin, gegen die das FBI ebenfalls ermittelt wegen der falschen Handhabung von geheimen Informationen, hat sich als härtere Nuss zum knacken erwiesen. Sie hat einen viel höheren Wert für „Loyalität“ als Weiner und traf sich kürzlich wieder mit Hillary Clinton, nachdem sie aufgrund der Wahlniederlage erst einmal abgeschoben wurde.

Es sieht ganz so aus, als habe Abedin bei weitem mehr zu verbergen als Weiner und das trotz seines bekannten Hanges zur Indiskretion. Sie hofft, vom Reichtum und der Schlagkraft der Clintons gerettet werden zu können, allerdings könnte der Wunsch ihres Ehemannes, seine eigene Haut zu retten dazu führen, dass das gesamte Kartenhaus einstürzt.

Im Original: Pedogate: Anthony Weiner Gave FBI Evidence Of Clintons‘ Crimes In Deal Evidence believed will ‚lock them up for life‘

https://1nselpresse.blogspot.de/2017/03/padogate-anthony-weiner-gab-dem-fbi.html
Advertisements

Ein Kommentar zu “Pädogate: Anthony Weiner gab dem FBI Beweise über die kriminellen Machenschaften der Clintons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s