“Zufall“: Obama auf Hawaii, kurz bevor ein Richter aus Hawaii Trumps “Travel Ban“ blockiert

von: N8Waechter

''Zufall'': Obama auf Hawaii, kurz bevor ein Richter aus Hawaii Trumps ''Travel Ban'' blockiert

Nachdem der erste Versuch von US-Präsident Donald Trump, eine Reisebeschränkung für 7 ausgewählte vornehmlich islamische Staaten zu verhängen, bereits kurz nach der Unterzeichnung der präsidialen Verfügung am 27. Januar 2017 von US-Bundesrichtern wieder einkassiert worden war, erließ Trump am 6. März eine enger gesteckte Beschränkung, welche am Mittwoch durch einen Bezirksrichter auf Hawaii blockiert wurde.

Am gestrigen 16. März berichtete Prisonplanet über eine kaum zu übersehende Koinzidenz. Bezugnehmend auf den Honolulu Star Advisor hat Ex-Präsident Barack Obama Hawaii am vergangenen Montag einen Überraschungsbesuch abgestattet. Weiter heißt es bei Prisonplanet:

Adleraugen bei Reddit merkten an, dass Obama im Noi Thai-Restaurant zu Abend gegessen hat, welches nur wenige Minuten vom Gerichtsgebäude entfernt liegt und dass Obama “an einem Punkt auf der Fahrt wahrscheinlich nur 5 Minuten vom Haus des Richters entfernt war“.

PopSugar berichtet, dass Obama Golf gespielt hat, aber “immer noch Zeit für Geschäfte hatte“, da er mit sich Technologie-Führungskräften traf und dass “seine Rückkehr in die Politik schneller da sein könnte, als wir denken“.

 

 

Pikanterweise hatte Obama selbst den Richter, Derrik K. Watson, ins Amt berufen. Darüber hinaus hat der Richter im selben Jahr seinen Abschluss gemacht, wie Obama und dieser besuchte nun überraschend Honolulu und befand sich in unmittelbarer Nähe – nur 48 Stunden, bevor der Richter Trumps “Travel Ban“ blockierte. Prisonplanet stellt diesbezüglich treffend fest:

»Es bedarf keines spinnerten Verschwörungstheoretikers für die Andeutung, dass die zwei sich getroffen haben könnten.«

Der US-Präsident reagierte auf den Entscheid gegen seine präsidiale Verfügung mit der gewohnten Offenheit. Bei einer Kundgebung in Nashville sagte er:

»Wir mögen keine schlechten Nachrichten, stimmt’s? Lassen Sie mich Ihnen die schlechten, die traurigen Nachrichten mitteilen: Vor wenigen Momenten habe ich erfahren, dass ein Bezirksrichter in Hawaii … unsere Exekutiv-Order blockiert hat. Die von ihm blockierte Verfügung war eine abgemilderte Version der ersten Verfügung.«

»Dies ist eine beispiellose juristische Überregulierung.

»Wir reden über die Sicherheit unserer Nation, die Sicherheit unseres Volkes. Sie glauben nicht, dass dies von einem Richter aus politischen Gründen getan wurde? Diese Entscheidung lässt uns schwach aussehen, was wir nebenbei gesagt nicht mehr sind.«

»Wir werden unsere Entscheidung so weit vortragen wie nötig, selbst bis zum obersten Gericht. Wir werden gewinnen. Ich werde nicht aufhören für Ihre Sicherheit und die Sicherheit Ihrer Familien zu kämpfen. Nicht heute, niemals. Wir werden es gewinnen. Wir werden gesunden Menschenverstand anwenden, wir werden niemals aufgeben und wir werden niemals verschwinden.«

 

 

(Bei seinem Vortrag verteilt Trump auch eine “Spitze“ gegen Hillary Clinton – die Reaktion des Publikums bei etwa Min. 5: »Lock her up! Lock her up!« (»Sperr sie ein! Sperr sie ein!«)

Die Reisebeschränkung sollte am Mittwoch in Kraft treten und den Sudan, Syrien, den Iran, Libyen, Somalia und den Jemen umfassen. Allerdings scheint es eine “alte Verbundenheit“ gewesen zu sein, welche dem, zumindest für den Moment, einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Transkription und Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/03/zufall-obama-auf-hawaii-kurz-bevor-ein-richter-aus-hawaii-trumps-travel-ban-blockiert/

3 Kommentare zu ““Zufall“: Obama auf Hawaii, kurz bevor ein Richter aus Hawaii Trumps “Travel Ban“ blockiert

  1. Na wen wundert es, jetzt ist es auch schön langsam in den Hirnen des Volkes angekommen, dass Trump mit seiner Vermutung von Obama vor der Wahl und möglicherweise auch jetzt noch, abgehört zu werden, recht hatte. Diesem Kenianer und Musl ich nicht zu trauen, wahrscheinlich hat ihn jetzt auch noch Merkel besucht. Er hat soviel Dreck am Stecken und Kriege und Morde vom Zaun gebrochen wie nach dem 2. Weltkrieg kein anderer sog. Präsident. Er gehört eigentlich hinter Gitter am besten gleich nach Guantanamo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s