Schweden nach dem Anschlag: Keine Masseneinwanderung mehr

Terra - Germania

Schweden nach dem Anschlag: Keine Masseneinwanderung mehrSchweden steht nach dem Attentat unter Schock. Der Haupttäter wurde festgenommen und ist geständig und hatte vor allem Kinder im Visier. Nun findet die Aufbereitung und Fehlersuche in Politik und Gesellschaft statt. Premierminister Löfven rief ein Ende der Masseneinwanderung herbei.

Der Terror hat den Norden Europas erreicht. Am Freitag raste ein Mann mit einem Lkw in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus in der beliebten Stockholmer Einkaufsstraße „Drottningsgatan“ (Königinnenstrasse). Es war nicht irgendein Kaufhaus, sondern „Åhléns“, eine schwedische Kaufhauskette. Ein Kaufhaus, dass sich rühmt für „Alle“ zu sein, ungleich Glaube und Herkunft. Der Anschlag war auch wieder ein Angriff auf eine offene, moderne Gesellschaft, in der niemand wegen seines Aussehens, oder seiner Religion ausgeschlossen wird. Die Tat erinnerte an die Londons und Berlins.

Am Sonntag, als die Barrikaden der Drottningsgatan bereits abgebaut wurden, versammelten sich rund 30.000 Menschen in Stockholm, um sich für Toleranz und eine offene, schwedische Gesellschaft…

Ursprünglichen Post anzeigen 83 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s