Vertuscht: Obdachloser mit Pflasterstein Kopf zertrümmert | Täter erneut Wirtschaftsmigrant

Von Redaktion

Tatort und Symbolbild

Sie alle haben versagt, selbst die BILD schwieg zu den Hintergründen dieser widerwärtigen Tat. Kurz nach mehreren ähnlichen Schädelzertrümmer- Attacken durch Wirtschaftsflüchtlinge in Berlin sollte die Bevölkerung wohl nicht noch mehr erfahren, wir nennen das Vertuschung | Hannover

Bereits am 22.03.2017, kurz vor Mitternacht, ist am Raschplatz ein 41-Jähriger Obdachloser mit einem Pflasterstein angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen hatte eine Zeugin den schwer verletzten Mann in einer Ecke neben dem unten auf dem Raschplatz gelegenen Eingang eines Kinos entdeckt und die Beamten der Polizeistation Raschplatz informiert. Die Polizisten leisteten Erste Hilfe bei dem offenbar obdachlosen Mann, bevor ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus brachte. Er schwebt trotz leichter Zustandsbesserung zur Zeit noch immer in Lebensgefahr. Ein Pflasterstein, mit dem der Täter dem Opfer mehrfach gegen den Kopf geschlagen hatte, wurde am Tatort sichergestellt.

Mit Pflasterstein mehrfach auf den Kopf eingeschlagen – Obdachloser noch immer in Lebensgefahr – der Täter prügelte am nächsten Tag schon wieder, diesmal mit einer Glasflasche

Im Zuge der Ermittlungen ist ein 24-Jähriger Mann in den Fokus der Beamten geraten. Er hatte am Folgetag, den 23.03.2017, gegen 01:40 Uhr, einen weiteren 48-Jährigen am Raschplatz mit einer Glasflasche angegriffen und dabei leicht verletzt. Polizisten konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen.

Polizei verhaftete den mutmaßlichen Täter bereits am Folgetag, erst eine Woche später gibt sie eine Pressemeldung heraus, jedoch ohne auf die Nationalität des Verdächtigen hinzuweisen

Es ist unfassbar, obgleich der dringend Tatverdächtige bereits am Folgetag in Haft genommen wurde, veröffentlichte die Polizei keine Meldung über die Festnahme des mutmaßlichen Täters, sondern ließ sich eine Woche damit Zeit.
Erstaunlich ist auch, dass jeglicher Hinweis zur Nationalität fehlt.

Auf Nachfrage bestätigte die Staatsanwaltschaft einen Migrationshintergrund, zur genauen Nationalität hält sie sich jedoch weiterhin bedeckt. Keine Zeitung veröffentlicht die Wahrheit.

Laut Staatsanwältin Söfker besteht beim Täter Migratinshintergrund. Welchen genau möchte sie uns allerdings nichts sagen. Unglaublich das bislang noch kein Medium darüber berichtet hat.

Videoaufnahmen überführten den brutalen Wirtschaftsmigrant

Im Rahmen der Auswertung der Videoüberwachung konnten die Ermittler einen dringenden Tatverdacht wegen des versuchten Totschlags vom 22.03.2017 gegen den 24-Jährigen erhärten. Er steht im Verdacht, den Obdachlosen mit einem Pflasterstein angegriffen und lebensgefährlich verletzt zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover ordnete ein Haftrichter die Untersuchungshaft an.

Weichspülgang: Täter „wegen psychischer Auffälligkeiten“ in der Psychiatrie behandelt, danach in U- Haft, Ermittlungen nur wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchten Totschlags, nicht wegen Mordversuchs

Aufgrund von „psychischen Auffälligkeiten“ wurde er für die Dauer von einem Tag in eine geschlossene Klinik eingewiesen. Im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt nahmen Fahnder den Mann zur Durchführung eines beschleunigten Verfahrens wegen gefährlicher Körperverletzung fest, wegen Mordversuchs wird nicht ermittelt.

Muslime ermorden und vergewaltigen laut BKA- Statistik mindestens 5 Mal häufiger als Deutsche

Muslime insbesondere arabische Wirtschaftsflüchtlinge ermorden, töten und vergewaltigen immer wieder Senioren, Frauen, Männer, Kinder und Kleinkinder, sie führen in fast allen Deliktarten die Statistik an und bewirkten seit dem ungebremsten muslimischen Massenzustrom ab dem Jahr 2015 einen sprunghaften Anstieg fast aller Deliktarten. Insbesondere zu nennen ist der Bereich der Rohheits- und Sexualdelikte, aber auch homophobe und antisemitische Straftaten. Muslime begehen solch schwere Taten laut BKA Statistik, die bereits statistisch schönfrisiert und zugunsten von Muslimen und Osteuropäern abgemildert ist, mindestens 5 Mal so häufig wie Deutsche Bürger. Die Regierung hatte durch Verbreitung sogenannter „Fake News“ versucht, die BKA-Statistik umzudeuten, was allerdings vorletzten Monat aufgeflogen ist (wir berichteten).

Quelle: Truth24.net

http://www.truth24.net/vertuscht-obdachloser-mit-pflasterstein-kopf-zertruemmert-taeter-erneut-wirtschaftsmigrant/

Advertisements

8 Kommentare zu “Vertuscht: Obdachloser mit Pflasterstein Kopf zertrümmert | Täter erneut Wirtschaftsmigrant

      • Nicht zu vergessen, die Opfer von Vergewaltigungen, Misshandlungen bei Frauen jedes Alters, Kinder und Jugendlichen, die mit dem Leben davon gekommen und ihr ganzes Leben seelische Narben tragen werden. Wenn die BRD fällt, dann hoffentlich nicht zu Gunsten der NWO. Denn Rechte abgeben (von Merkel gefordert) haben wir schon genug und ist nicht hinnehmbar.

        Grüße Sissi

  1. Ist doch klar,wenn es ein DEUTSCHER gewesen wär stände es in der Zeitung oder würde Veröffentlich werden! Da es ja ein Dreckiger Migrant,oder sonstiger Ausländer ist,wird es ja Verheimlicht! Um es hier es zu verbessern,muss der Deutsche selbstständig sich verteidigen und pro Woche auch ein Paar Streunende Hundepack an Migranten auf Seite schaffen!Wir unterstützen dabei noch unser Sozialsystem,denn dann kosten die uns kein Geld mehr.Und scheisst auf das immer wieder gesagte Rechtsradikaler,denn nur so Schafft mann Rechts,sowie das hier abläuft!Im klartext,kein Fremdenfeindliche Ausländer oder sogenannte Migranten (hahaha,das sind ja keine),hier sind,dann gibt es auch keine Rechte!Gruss von einem DEUTSCHEN !

    • Ohne Ausländer in Deutschland, keine sogenannte „Ausländerfeindlichkeit“, keine deutschen Opfer von Ausländern und auch keine Ausländer die „Opfer“ von Deutschen geworden sind, wobei letzteres schon immer verschwindend gering war.

      Wir brauchen unser Land für uns selbst.

  2. Pingback: Vertuscht: Obdachloser mit Pflasterstein Kopf zertrümmert | Täter erneut Wirtschaftsmigrant | volksbetrug.net | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s