„Christen haben in der AfD nichts verloren“

Das Heerlager der Heiligen

meint der evangelische Landesbischof Markus Dröge aus Berlin (Focus 01.12.2016).

.

Wir halten fest : Die Mitgliedschaft in der Kirche und der AfD ist – nach Meinung Dröges – unvereinbar.

Kommentar von Dr. Martin „Luther“ Schulz: Keiner

.

AfD-Politiker Paul Hampel zum gleichen Thema: „In dem Verein sollte von uns keiner mehr Mitglied sein“, sagte er am 22. April vor den rund 600 Delegierten. Die beiden Kirchen erfüllten nicht mehr den Staatsvertrag, nämlich rechtstreu zu sein, indem sie beispielsweise Kirchenasyl gewährten. 

.

Wir stellen weiter fest: Hampel stimmt Dröge zu. Die Mitgliedschaft in der Kirche und der AfD ist – nach Meinung Hampels – unvereinbar.

Kommentar von Dr. Martin „Luther“ Schulz: Die Vorwürfe der AfD gegen die Kirchen seien „unfassbar und abscheulich

.

Wir lernen: „Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe.“

Ursprünglichen Post anzeigen

3 Kommentare zu “„Christen haben in der AfD nichts verloren“

  1. Gleichnisse, Gleichungen, Vergleiche….bringen die Wahrheit einwenig näher. 2×4=8 oder 4×2=8 – wenn aber Christen in der AFD nichts zu suchen haben, dann haben AFD-Mitglieder auch nichts in diesen Kirchen-Vereinigungen verloren !!! Die Kirche hat den ersten Schritt getan.

  2. Pingback: Käßmanns kommende Kirchentagsrede | Bayern ist FREI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s