CNN-Skandal Teil III: US-Wähler »sind dumm wie Schei*e«

von: N8Waechter

James O’Keefe präsentierte am gestrigen 29. Juni 2017 mit seinem dritten Filmbeitrag zum Thema CNN den bisherigen Höhepunkt. In den bisherigen Beiträgen kamen der Produzent John Bonifield und der bekannte CNN-Kommentator Van Jones zu Wort – wenn auch unfreiwillig – und bestätigten frei heraus, dass die in vorderster Front von CNN angetriebene “Russland“-Geschichte über US-Präsident Donald Trump »bullshit« und ein »nothingburger« ist.

Wie das amerikanische Volk bei CNN intern wahrgenommen wird, plauderte nun der Produzent der CNN-Morgensendung “New Day“, Jimmy Carr, mit unmissverständlich klaren Worten aus. Ebenfalls mit versteckter Kamera gefilmt offenbarte Carr keinerlei Respekt, weder für den US-Präsidenten, noch für das amerikanische Volk. Hier seine Worte:

Journalist: »CNN ist unparteiisch, stimmt’s? Wie wird Trump in Medienzirkeln und deren Umgebung gesehen?«

Carr: »Im Innern erkennen wir alle, dass er ein Clown ist, dass er lächerlich unqualifiziert hierfür ist, er wirklich schlecht darin [in der Ausübung seines Amtes] ist und nicht Amerikas beste Interessen [im Auge] hat. Wir erkennen, dass er einfach “fucking“ irre ist.

Es ist folgendermaßen: dies ist ein Mann, der nicht wirklich ein Republikaner ist. Er ist wirklich kein Republikaner. Er hat dies nur angenommen, weil es die Partei ist, von der er glaubte mit ihr gewinnen zu können. Er glaubt an nicht von dem, was diese Leute glauben.

Der Mann hat seine dritte Ehefrau. Ich garantiere Ihnen, der hat für Abtreibungen bezahlt. Er schert sich einen Scheiß um Abtreibungen. Er schert sich nicht um Schwulenehe. Er schert sich nicht wirklich ums Budget. Er erhöht das Budget, obwohl er versprochen hat es zu verringern.«

Journalist: »Was meinen Sie, ist er für die Schwulenehe oder gegen die Schwulenehe?«

Carr: »Ich glaube, dass ist ihm scheißegal.«

James O’Keefe wirft hier kurz ein, dass Project Veritas vermutlich vorgeworfen würde, dass Carr nur für sich spreche. Dieser findet jedoch unmissverständlich klare Worte:

Carr: »90 Prozent von uns sind mit an Bord bezüglich der Tatsache, dass er verrückt ist.«

Journalist: »Was meinen Sie damit, 90 Prozent sind an Bord … mit ihr [Hillary Clinton]?«

Carr: »Nein, ich würde nicht sagen, mit ihr, sondern einfach die Tatsache zur Kenntnis nehmen, dass er völlig bescheuert [“batshit“] ist … meine direkten Arbeitskollegen.«

Auch über die Zuschauerschaft, bzw. das amerikanische Volk im Allgemeinen hat der CNN-Produzent keine besonders hohe Meinung:

Journalist: »Wäre es gerecht, den Verstand der amerikanischen Wählerschaft zu hinterfragen?«

Carr: »Oh nein, die sind dumm wie Scheiße.«

Seine unrühmliche Sprache hört dort nicht auf. Im Weiteren bezeichnet er Trumps Wahlkampf-Managerin Kellyanne Conway als »scheußliche Frau« und legt auf Nachfrage eines der beiden ihn befragenden Journalisten noch eins drauf, indem er sagt: »Sie sieht aus, als wäre sie mit der Schaufel geschlagen worden« – oder wie der Volksmund sagt: “Hackfresse“ … hier der vollständige Filmbeitrag:

 

 

Dies sollte an sich zur vollkommenen Diskreditierung von CNN mehr als genügen und gerne hören wir mehr von Project Veritas – vielleicht über die Washington Post oder die New York Times?

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/06/cnn-skandal-teil-iii-us-waehler-sind-dumm-wie-scheie/

Einwohner von Paris können nicht mehr durchschlafen, weil nachts nebenan der Moscheelautsprecher plärrt

Harmlos oder Erpressungsmasche, um eine größere Moschee zu bekommen? Von Virginia Hale für www.Breitbart.com, 28. Juni 2017

Über die Lautsprecher der Mee-sur-Seine Moschee werden während des Ramadans in den frühen Nachtstunden Gebete und Lieder herausgeschmettert, was den Schlafrhythmus der Einwohner eines der südöstlichen Vororte von Paris empfindlich stört, wie diese sagen.

Neben den lauten allfreitaglichen Gebetsdurchsagen am Nachmittag sind die Lautsprecher während des Ramadans auch jede Nacht von 23:30 bis 1 Uhr morgens aktiv, damit die Moslems wegen des Platzmangels in der Moschee auch draußen auf der Strasse beten konnten. Ein Anwohner sagte gegenüber Le Parisien:

„Die Lautsprecher sind extrem.

Wir bekommen Gebete, Lieder und Predigten zu hören in eine Weise, dass es respektlos ist gegenüber den Menschen mit anderer oder ohne Religion.

In einigen Nächten ist es kaum möglich mehr als vier Stunden Schlaf zu bekommen, denn selbst wenn die Gebete enden, dann beginnen die Gläubigen mit Diskussionen, was nochmal zwei Stunden dauern kann.“

Die französische Zeitung berichtet, dass laut der verärgerten Anwohner weder der Bürgermeister von Mee-sur-Seine Franck Vernin, noch die Polizei auf ihre Beschwerden reagiert.

Als Le Parisien Kontakt mit dem Bürgermeister der Demokraten und Unabhängigen aufnahm sagte dieser, dass ihm der Stress für die Anwohner durch die nächtlichen Geräusche von der Moschee „wohlbekannt“ sei, und er habe die örtliche Moslemvereinigung UMM kontaktiert, um die „Ruhe sicherzustellen“, und er versicherte, dass diese „sehr gut reagieren, wann immer es ein Problem gibt“.

loading…

UMM Chef Mourad Salah sagte, die Moschee „versuchte das Problem zu lösen, indem sie die Lautstärke reduzierte“, erklärte aber, dass die Geräusche weiterhin ein Problem sein können, bis die Moslems in der Gegend über einen angemessen großen Gebetsraum verfügen. Er sagte:

„Die Lautsprecher befinden sich nicht außerhalb des Gebäudes, sondern im Gebetsbereich, wobei die Türen offengehalten werden, damit die Gläubigen, die draußen beten zuhören können.

Wir machen das nun seit über fünf Jahren, weil wir einen besseren Ort zum beten bekommen wollen.“

Dazu erklärte er, dass die Moschee während des Ramadans von über 300 Menschen besucht wid und in diesem Jahr viele der Gläubigen an einigen Nächten draußen gebetet haben. Der UMM Chef sagte:

„21 oder 22 haben Spenden gesammelt, um eine Moschee zu bauen, die unseren Bedürfnissen entspricht und da waren etwa 150 Personen draußen.

Ich verstehe, dass die Anwohner den Stress satt haben und wir entschuldigen uns dafür.

Der Ball liegt nun aber auf der Seite des Bürgermeisters. Bis wir einen Gebetsort haben, den man auch als solchen bezeichnen kann und eine viel größeren Kapazität hat ist es schwer, etwas zu ändern.“

Der Präsident der Moslemvereinigung Seine-et-Marne Boudjema Hammache stimmte Salah zu und sagte zu Le Parisien:

„Es ist eine Pflicht anderen gegenüber Respekt und Zurückhaltung zu zeigen.“

 

Im Original: Paris Residents Unable to Sleep Through ‘Intense’ Overnight Mosque Loudspeaker Sessions

https://1nselpresse.blogspot.com.au/2017/06/einwohner-von-paris-konnen-nicht-mehr.html

Berlin/Friedel54: Linksextremisten stellten Polizei Todesfalle – Türknauf unter Strom gesetzt –

Gegen den Strom

Seht Euch bitte in diesem Beitrag mit Video die Liste der Unterstützer der Line an, Ihr werdet staunen, wen Ihr da so findet.

Und wenn man es mal genau beleuchtet ist es eine Auseinandersetzung zwischen Firma Polizei und Firma Antifa. R.

Hier der link:

https://marbec14.wordpress.com/2017/06/29/es-gibt-eine-liste-mit-60-organisationen-und-vereine-die-mit-ihrem-geld-die-antifa-finanzieren/

Hunderte Extremisten der linken Szene versammelten sich bereits in der Nacht. Der Türknauf zum „Kiezladen Friedel 54“ wurde unter Strom gesetzt, für die Polizisten, Eingänge wurden zugemauert. Rund 500 Polizisten waren am Einsatz beteiligt.
Die Räumung von "Friedel54" am 29. Juni 2017. Foto: Steffi Loos/Getty Images

Nach langem Rechtsstreit um den linken Szeneladen „Friedel 54“ begann am Donnerstag die Polizei Berlin mit der längst angekündigten Räumung des Objekts.

Schon in der Nacht zuvor waren um die 300 Personen vor Ort. Eine Stunde später, gegen 0.34 Uhr marschierte die Polizei auf. Über Lautsprecherdurchsagen wurden morgens 6.13…

Ursprünglichen Post anzeigen 400 weitere Wörter

Die Würde des Hauses: Grüne verschießen Konfetti für Volker Beck – Die Putzfrau zum Mindestlohn muß den Plenarsaal säubern!

rundertischdgf

Die Unuion, Partei mit dem ausgewogenen Gewissen, und Frau Merkel haben alle am Nasenring herumgeführt und selbstverständlich gleichzeitig die Position der CDU heldenhaft verteidigt. Sie stimmte dagegen, ihr Generalsekretär natürlich dafür. Mit dem Gesamtergebnis ist ein zukünftiges Koalitionshindernis aus der Welt geräumt. Vor dem hohen Haus, dem Reichstag tobt die bunte Gesellschaft, die Machtübernahme wird im Haus mit einem Konfettiregen für Volker Beck gefeiert. Das war sein politisches Lebenswerk im Bundestag. Die unterbezahlte Putzfrau muß den Dreck wieder entfernen.

https://www.gmx.at/magazine/politik/25-jahre-mauerfall/gruene-konfetti-kanonen-bundestag-norbert-lammert-sauer-32404648

Nachdem der Bundestag die Ehe für Lesben und Schwule geöffnet hat, wurde Volker Beck von der Fraktion mit einer Hochzeitstorte empfangen. Es folgte ein Pressestatement. https://www.gruene-bundestag.de/themen/lesben-schwule/ehe-fuer-alle-wird-wirklichkeit-29-06-2017.html

Ursprünglichen Post anzeigen

Ex-Verfassungsrichter Papier: „Ehe für alle“ grundgesetzwidrig

Gegen den Strom

Erstens haben wir keine Verfassung, zweitens gibt es keinen Bundestag, drittens können Firmen keine Grundgesetze ändern. Sie können labern und das Volk täuschen. Laßt Euch doch nicht so verwirren. Demnächst wird Sodomie erlaubt und das heißt nur, daß sich bestimmte Gruppen dafür eine Legitimation holen wollen. Die gilt aber nicht. Wir sind Menschen, keine Tiere und keine abartigen Gestalten. Das gilt es zu begreifen.

Wir müssen uns selber zu unserem Recht verhelfen und vor allem für die Kinder kämpfen! R.

„Wenn man die Ehe öffnen will, muss man das Grundgesetz ändern“, sagt der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier. Damit ist die „Ehe für alle“ verfassungswidrig.
Bundesverfassungsgericht Foto: Simon Hofmann/Getty Images

Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hält die „Ehe für alle“ für verfassungswidrig. „Wenn man die Ehe öffnen will, muss man das Grundgesetz ändern“, sagte Papier dem „Spiegel“…

Ursprünglichen Post anzeigen 207 weitere Wörter

Arabische Medien zur Homoehe in Deutschland: Allah verfluche euch!

philosophia perennis

(David Berger) Während die evangelische Kirche mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare gar keine Probleme hat, die katholische Kirche ihre taktvoll und angesichts des Kirchen-Steuersystems sehr vorsichtig zum Ausdruck bringt, zeigen die Muslime ziemlich deutlich, was sie von der Öffnung der Ehe in Deutschland halten.

Der Orientexperte der ARD, Constantin Schreiber twitterte heute:

Arabische Medien berichten, dass Ministerin Hendricks nach ihre Partnerin heiraten will. Kommentar: Allah verfluche euch!

Böse Zungen hatten doch tatsächlich das Gerücht in die Welt gesetzt, dass Politiker – aufgrund des nun zu erwartenden extremen Andrangs von Homopaaren auf Standesämter – planen, Flüchtlinge im Schnellverfahren zu Standesbeamten statt zu LKW-Fahrern zu Standesbeamten auszubilden. Sollte da etwas dran sein, ist das vielleicht doch keine so gute Idee …

Ursprünglichen Post anzeigen

Flüchtlingskrise: Italien droht mit Hafensperre – Frankreich riegelt Grenze ab – Polizei ermittelt gegen »Seenotretter«

Gegen den Strom

30. Juni 2017

Frankreich und Italien sind beides Mitgliedsstaaten der EU. Folgt man den Einlassungen von Merkel und Co. dürfte es keine Kontrollen an den Grenzübergängen zwischen beiden Ländern geben. Doch die Franzosen kontrollieren nicht nur – sie riegeln die Grenzen sogar ab.

An Deutschlands Grenzen gibt es derzeit ja auch umfangreichste Personenkontrollen. Aber nicht etwa, weil die Merkel-Regierung zumindest ein paar ihrer zahlreichen Fehler eingesehen hat und diese jetzt endlich korrigieren will.

Davon kann bei jenen Realitätsverweigerern nicht die Rede sein. Die jetzt eingeführten Kontrollen stehen im Zusammenhang mit dem Anfang Juli in Hamburg stattfindenden G20-Gipfel. Die Teilnehmer an diesem Gipfel werden ohnehin umfangreichst bewacht, geschützt und abgesichert.

Sie fahren in gepanzerten Limousinen vor und haben mindestens zwei, meist aber mehr, Personenschützer um sich herum. Dass diese Personenschützer, auch aus dem Ausland, scharfe Schusswaffen mit sich führen, ist übrigens keine aktuelle Besonderheit. Diese Regelung gibt es schon seit…

Ursprünglichen Post anzeigen 196 weitere Wörter

Liste der No-Go areas in Deutschland

Wir bringen Licht ins Dunkel der so genannten No-Go-Areas, Gebiete, in die man nicht gehen sollte, weil der Staat dort vermeintlich keine Kontrolle mehr besitzt. Eine eindeutige Definition des Begriffs No-Go-Area gibt es noch nicht. Mal werden darunter rechtsfreie Räume verstanden, mal nur Kriminalitätsbrennpunkte, an denen sich slebst die angestammte Bevölkerung tagsüber auf der Straße unsicher fühlt. Der NRW-Chef der Polizeigewerkschaft GdP, Arnold Plickerl definierte den Begriff als: „…Angsträume, in denen normale Bürger sich unwohl fühlen.“ Hier achtet die Polizei darauf, Einsätze in diesen Gebieten „möglichst nicht wie sonst mit einem, sondern besser mit zwei oder drei Streifenwagen“ zu fahren. Auch die CDU warnte immer wieder vor einer Ausbreitung der No-Go-Areas; die ehemals von der SPD regierte NRW Landesregierung bestritt diese jedoch bis zur Wahlniederlage 2017.

Aber machen Sie sich doch besser selber ein Bild über die folgende Liste der gefährlichsten Orte und Plätze in Deutschland und prüfen Sie die Quellen.

Ursprünglichen Post anzeigen 3.100 weitere Wörter

Hass, Verachtung und asoziales Verhalten heute im Parlament

Terraherz

PACK-TV PACK-NEWS24

Alle etablierte Parteien begeben sich auf niedrigem Niveau der Grünen…
Minderheiten – und Fremdenpolitik, führt zu Hass und Spaltung !!!
Eine Partei die ausschließlich Politik für Minderheiten betreibt, ist keine Volkspartei

Ursprünglichen Post anzeigen