Deutsche Richter sind die tüchtigsten der Welt, die erledigen die Arbeit der Anderen gleich mit

Das Heerlager der Heiligen

Ein Iraker stellt erst in Ungarn einen Asylantrag, dann in Deutschland. Die Sache liegt damit klar: Wenn überhaupt, ist Ungarn für das Asylverfahren zuständig. Deutschland jedenfalls nicht. Richtigerweise wurde der Asylantrag abgelehnt.

Aber Ungarn prüfe nicht richtig, meint das Oberverwaltungsgericht Sachsen. Denn die Ungarn haben Serbien zum sicheren Drittstaat erklärt und würden den Iraker ohne weitere Prüfung an die Serben weiterleiten.

.

Tja, das ist dann wohl ungarisches Recht, meine Herren. Aber ich möchte den Herren einen originellen Tip geben: Ungarisches Behördenhandeln wird von ungarischen Gerichten überprüft.

Und Ungarn ist ein Rechtsstaat, in der EU, in der NATO. Aber das Weltoberverwaltungsgericht Sachsen tut so, als sei Ungarn eine Bananenrepublik.

.

Nun sagen die Richter: „Eine Überstellung nach Ungarn verletze den Asylantragsteller damit in seinen Rechten nach der Europäischen Menschenrechtskonvention bzw. der Grundrechte-Charta.“ (Achtung: Verweis öffnet PDF-Datei).

.

Nein, nicht die Überstellung selbst, die entspricht ja deutschem Recht. Meine…

Ursprünglichen Post anzeigen 52 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s